Suchbegriff:
  • Münsterlandliga
  • Spielplan
  • Tabelle

Münsterlandliga

Ein gebrauchter Tag


Von Nils Uhlig

(11.12.22) Die Einen sehen es so, die Anderen so! Während Norwaldes Tommy Brügge am liebsten ganz schnell an etwas anderes denkt, als an die 60 vorangeganene Minuten, fand Eintracht Hiltrup-Coach Michael Stork großen Gefallen an der eigenen Abwehr. Denn die hielt die sonst deutlich torgefährlicheren Gäste bei schmalen 14 Treffern. Da reichten dann auch 21 Tore für den klaren 21:14-Heimsieg der Eintracht.

"Wir hatten uns noch unter der Woche auf eine 5:1-Abwehr eingestellt", war Brügge fassungslos, dass sein Team scheinbar alle erarbeiteten Vorgaben mit Anpfiff über den Haufen warf und so von Beginn an hinterher lief. Denn abgesehen vom 3:0-Lauf durch Fin Ratert und Felix Rathmann von 2:0 auf 2:3 war nicht viel Sonnenschein im Spiel des SCN auszumachen. Und so hatten die drei geworfenen Tore auch nach 15 Minuten bestand, als Christoph Dieckmann für Hiltrup zum 5:3 einnetzte.

Nach der Pause wird es noch schlimmer

Nach 20 Minuten glich Hendrik Elshoff noch einmal zum 20:20-Unentschieden aus, doch die Gastgeber waren heißer auf den Sieg und wollten auf ihrer Weihnachtsfeier unbedingt das eine oder andere Siegerbier genießen. So setzten sie sich durch Elias Schoettke auf 10:7 ab. Nordwaldes Rechtsaußen Sven Hülskötter traf dreieinhalb Minuten vor der Pause zum 10:8, danach passierte auf der Anzeigetafel bis zum Pausenpfiff nichts mehr.

Tommy Brügge wird hier schon gedacht haben, es geht nicht mehr schlechter, doch sein Team belehrte ihn eines Besseren. Nach 43 Minuten führten die Gastgeber durch ihren Kapitän Daniel Brocks mit 16:11. Fin Ratert zog danach bei seinem 16:12 zwar die dritte Zeitstrafe für Hiltrups Steffen Röhr, doch auch das war kein zündender Moment für den brach liegenden Angriffsmotor des SCN. Hiltrup zog durch den defensiv starken Leon Schmidthuis auf 20:13 davon und hatte das torarme Spiel entschieden.

"Unsere Abwehr war wieder einmal grandios."

"Das war ein gebrauchter Tag für uns. So hab ich die Truppe im Angriff noch nie erlebt. So kannst du kannst du natürlich kein Spiel gewinnen. Die Abwehr stand über 50 Minuten ganz gut, am Ende haben wir uns ein bisschen aufgegeben. Wir waren einfach sieben Tore schlechter als Hiltrup. Wir hatten gar keinen Zug zum Tor. Die beiden Torhüter waren noch die besten Spieler auf dem Platz", lobte Brügge immerhin seinen kurzfristig eingesprungenen Ersatzkeeper Stefan Kannenberg und seinen Gegenüber.

"Unsere Abwehr war wieder einmal grandios, insbesondere Leon Schmidthuis vorne vor und Martin Dahlhaus hinten rechts. Zudem hatten wir wieder einen bärenstarken Sascha Wyczisk im Tor. Wir hättern auch deutlicher wegziehen können, hatten aber auch 17 Fehlwürfe und zehn technische Fehler. Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung mit sehr guten Schiedsrichtern", lobte Hiltrups Michael Stork.

Tore für Hiltrup: Daniel Brocks (5/1), Elias Schoettke (4), Leon Schmidthuis (3), Felix Landmesser (3), Christoph Dieckmann (3), Martin Dahlhaus (2), Dominik Knudsen (1).
Tore für Nordwalde: Felix Rathmann (3), Fin Ratert (3), Hendrik Elshoff (3), Sven Hülskötter (2), Noah Beckhoff (1), Max Altenburger (1), Peter Averbeck (1/1).



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Quer: Sofortige Trennung! Ahmann nicht mehr bei SGH
» [mehr...] (361 Klicks)
2 Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 23. Spieltag
» [mehr...] (236 Klicks)
3 Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
» [mehr...] (188 Klicks)
4 Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
» [mehr...] (153 Klicks)
5 Handball-Landesliga 2/3: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (151 Klicks)

» Mehr Top-Klicker