Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


Handball-Stadtmeisterschaften der Männer

Der SC Münster 08 setzte sich im vergangenen Jahr die Krone auf. Mal sehen, wer sich in diesem Jahr den begehrten Stadtmeistertitel sichern kann.

Das Spektakel kehrt zurück nach Kinderhaus


Von Luca Adolph

(03.01.19) Es kribbelt in den Fingern! Wenn das Schulzentrum in Kinderhaus wieder in den Ausnahmezustand gerät, kann dies nur eins bedeuten: Die Stadtmeisterschaften der Handballer stehen vor der Tür. Gleich neun Münsteraner Mannschaften liefern sich am Samstag einen Kampf um die Krone.

Die Teilnehmer bahnen sich den Weg ins Finale zunächst über eine Gruppenphase. Die beiden besten Teams aus den zwei Gruppen qualifizieren sich schließlich für das Halbfinale. Während die Sieger der Halbfinalpaarungen das begehrte Finalticket lösen, ermitteln die beiden Verlierer die Bronzemedaille im Siebenmeterwerfen.

Der ewige Zweite macht den Auftakt

Ganze fünfmal stand der BSV Roxel seit 2012 im Finale der Stadtis. Kein einziges Endspiel entschieden die Roxel dabei für sich. Im letzten Jahr setzte es eine 11:14-Niederlage gegen den SC Münster 08. Am Samstag wagt die Mannschaft von Trainer Joschka Krummenerl einen weiteren Versuch und macht dabei um 12 Uhr den Auftakt gegen Sparta Münster. "Sparta spielt sehr variabel und sicherlich den schnellsten Handball. Unser Fokus liegt in diesem Jahr zwar auf dem Ligabetrieb, dennoch wollen wir positiven Schwung aus den Stadtis mitnehmen", berichtet Krummenerl.

Der Rekordsieger der Stadtmeisterschaften Westfalia Kinderhaus stand bis dato ganze viermal auf dem Siegerpodest. Auch in diesem Jahr möchte die Mannschaft von Sebastian Dreiszis wieder angreifen. "Gegen den Primus sind die anderen Teams natürlich immer motiviert, alles zu geben. Wir gehen gemeinsam mit Nullacht als Favorit in das Turnier und werden kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen", sagt Dreiszis vor den Stadtis.

Gremmendorf hofft auf Überraschung

Die Gastgeber gehen in Gruppe A an den Start, welche mit fünf Teilnehmern gefüllt ist. Ebenfalls in Gruppe A ist die HSG Gremmendorf/Angelmodde vertreten. Der Kreisligist schlüpft zunächst in eine Außenseiterrolle. "Wir haben eine ambitionierte Gruppe erwischt und messen uns gerne mit diesen Gegnern. Die kurze Spieldauer lässt die eine oder andere Überraschung zu. Kinderhaus und Sparta schreibe ich jedoch eine Favoritenrolle zu", so Gremmenmodde-Coach Frank Kersten.

Der amtierende Titelverteidiger SC Münster 08 geht in Gruppe B an den Start. Mit einem weiteren Sieg bei den Stadtis würde die Mannschaft von Björn Hartwig zu Rekordsieger Kinderhaus aufschließen. Diesbezüglich nimmt es Nullacht jedoch zunächst mit Eintracht Hiltrup, SG Preußen/Borussia Münster und Westfalia Kinderhaus II auf. "Kinderhaus II ist immer für eine Überraschung gut. Hoffen wir mal, dass sie diese nicht gegen uns landen. Wir gehen jedenfalls mit einem Wettkampfcharakter an die Sache ran und schauen dann mal, wo es für uns hingeht", so Nullacht-Trainer Björn Hartwig.

 

Die Gruppenphase im Überblick:

Gruppe A:
Westfalia Kinderhaus
Adler Münster
Sparta Münster
BSV Roxel
HSG Gremmendorf/Angelmodde

Gruppe B:
SC Münster 08
Eintracht Hiltrup
SG Preußen/Borussia Münster
Westfalia Kinderhaus II



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga MSL: Stob-Schlögl sagt Tschüss
» [mehr...] (322 Klicks)
2 Bezirksliga MSL: Graefer steht zur Eintracht
» [mehr...] (268 Klicks)
3 Quer: Münster und Euregio streben Großkreis an
» [mehr...] (233 Klicks)
4 Handball LL2: Anschwitzen, der 21. Spieltag
» [mehr...] (225 Klicks)
5 Bezirksliga Münsterland: Anschwitzen, der 21. Spieltag
» [mehr...] (190 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 22    88:28 60  
2    Germ. Hauenhorst 22    60:23 57  
3    SC Halen 21    73:34 51  
4    Conc. Albachten 20    52:22 51  
5    SV Bösensell 22    62:24 50  

» Zur kompletten Tabelle