Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Kaum zu glauben, aber wahr: Bassam Machmouchi steht hier am Fünfmeterraum, Roxels Keeper Johannes Brückner ist diesmal ausnahmsweise geschlagen, Christoph Goos (l.) und Daniel Ziegner kommen zu spät - und doch bekommt der Nullachter den Ball nicht ins Netz. Fotos: Lehmann

Nullachts akute Torallergie


Von Christian Lehmann

(25.11.23) Das Derby gegen den BSV Roxel lief erst seit einer Viertelstunde, da hatte Gerrit Göcking bereits die Faxen dicke. "Kann doch nicht wahr sein! Schon wieder drei Tausendprozentige!", grantelte der Coach des SC Münster 08. Sein Team spielt ligaweit vielleicht den attraktivsten Ball, verteidigt seit Wochen exzellent und zeigte auch gegen die Kleeblätter über weite Strecken des Spiels eine Topleistung. Vor dem Tor war das, was die Kanalkicker beim torlosen Remis am Mauritz-Lindenweg veranstalteten, aber bestenfalls Kreisklasse.

"Das ist einfach unfassbar - viel mehr Großchancen kann man sich eigentlich gar nicht mehr erspielen", haderte Göcking. "Es war ein sehr einseitiges Spiel, das auch 4:0 oder 5:0 ausgehen kann. Es tut schon echt weh, wenn man so viel investiert und so wenig Ertrag dabei herumkommt. Wenn wir einen echten Knipser hätten, wären wir ganz woanders stehen."

Brückner hält Roxel im Spiel

Sein Team brauchte ein paar Minuten, um sich die zunächst mutig anlaufenden Roxeler zurecht zu legen. Als dann die Abläufe saßen, erspielten sie sich Hochkaräter um Hochkaräter. Jürgen Venikh brach über die rechte Seite durch und zwang BSV-Schnapper Johannes Brücker zu einer Glanztat (6.), wenig später legte er dann rüber zu Joscha Lange, der die Kugel mit der Hacke nur hauchdünn am Tor vorbeistreichelte (10.). Dennis Hamsen scheiterte nach Ballklau von Bassam Machmouchi freistehend vor Brückner (14.). "Die absolute Krönung war dann Bassam", sprach Göcking auf die Szene in der 28. Minute an, als Hamsen den Ball an Brückner vorbei zu Machmouchi spielte, der am Fünfmeterraum stehend abdrückte - doch Max Knoche löffelte den Ball von der Linie.

Kurz vor der Pause wäre der Chancenwucher dann beinahe bestraft worden: Nico Syska mogelte sich auf der rechten Seite an Marius von Felde vorbei und bediente in der Mitte Dennis Medvedev, der allerdings den Ball nicht richtig traf (44.). "Das wäre sicherlich nicht verdient gewesen, aber der muss einfach rein", haderte Roxels Coach Marco Weitz. "Wir haben es in der ersten Halbzeit spielerisch nicht gut gelöst, haben den Ball viel zu schnell wieder hergegeben."

"Dann machst Du das 1:0 in der 90. Minute und lachst dich kaputt"

Sein Team schaffte es im zweiten Durchgang allerdings besser, dem Druck der Gastgeber standzuhalten. Machmouchi ließ nach Flanke von Jürgen Venikh sowie nach Steckpass von Joscha Lange zwei Hochkaräter liegen, dafür hätte auf der Gegenseite Benji Pöppelmann nach dem besten BSV-Angriff des Spiels auch für den Lucky Punch sorgen können. "Dann machst Du das 1:0 in der 90. Minute und lachst dich kaputt", sagte Weitz nach dem Spiel.

"Wir haben erstmals in dieser Saison personelle Probleme gehaben und waren gezwungen, es vom System her etwas anders zu machen. Wir wollten es dem Gegner über aggressive, eklige Spielweise schwer machen", erklärte der Gästecoach die Herangehensweise. "Ich hätte gerne gewonnen, um das Jahr gut abzuschließen. Aber wir sollten mit diesem Punkt zufrieden sein." Etwas Positives nahm Göcking derweil mit: In den vergangenen vier Spielen kassierte sein Team nur ein Gegentor. "Wir sind defensiv brutal stabil und lassen hinten fast nichts mehr zu." 

SC Münster 08 - BSV Roxel     0:0
Tore:
Fehlanzeige
Nullacht: Remmert - Mathieu, Potthoff, von Felde - Venikh, Jünger (88. Bockelmann), Höppner, C. Lange (69. Hömann) - J. Lange, Hamsen (59. Guimares), Machmouchi (78. Stiller)
Roxel: Brückner - Knoche, Sojeva, Medvedev - Syska (88. Guddorf), Gockel, Pöppelmann (87. Slawinski), Goos (67. Prieto), Reinke - Dörfel, Medvedev (58. Techrib)

Alarm im Roxeler Strafraum: Hier klärt Benji Pöppelmann per Kopf.
Dennis Hamsen kriegt den Ball zwischen BSV-Keeper Johannes Brückner und Endrit Sojeva durchgestopft, doch auch dieser Angriff versandet.


Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A TE: Winter-Teamchecks 2023/24
(734 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
(525 Klicks)
3Kreisliga A ST: Junes Koussaybani zieht's zu GWA Rheine
(395 Klicks)
4Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
(225 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: "Klaasi" bleibt der Liga erhalten
(208 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Niels Lautenbach und Arbnor Jashari wechseln zu Münster 08
» [mehr...] (845 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten holt das nächste Quartett aus Roxel
» [mehr...] (735 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Simo Sroub übernimmt beim BSV Roxel
» [mehr...] (541 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Zwei weitere 2005er für Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (529 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FCE Rheine - SF Lotte 2:1
» [mehr...] (463 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle