Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Saerbecks Jonah Böttcher versucht, sich an Teutos Bene Büscher vorbeizumogeln. Fotos: Lehmann

Teuto nimmt Revance und macht die Vize-Herbstmeisterschaft klar


Von Christian Lehmann

(10.12.23) Der eine oder andere Experte hatte vor der Saison Teuto Riesenbeck als Geheimtipp auf dem Zettel. Trotzdem ist es schon ein Ding, dass die Mannschaft von Dennis Esch und Niklas Plake auf Tabellenplatz zwei überwintert. Den Vize-Herbstmeistertitel tüteten die Teutonen am Sonntag mit einem 2:1 (1:1)-Derbysieg gegen den SC Falke Saerbeck ein - und nahmen gleichzeitig Revanche für die 1:2-Niederlage im Hinspiel.

"Wir überwintern auf Platz zwei, das macht uns mega happy. Ich muss ein Riesenkompliment an die Mannschaft aussprechen!", sagte Teuto-Coach Niklas Plake nach der Partie. Träumereien, Spitzenreiter SV Burgsteinfurt (zwölf Punkte Vorsprung) noch von der Tabellenspitze zu schubsen, gibt er sich nicht hin. "Burgsteinfurt wird's auf jeden Fall machen - das ist auch gar nicht unser Anspruch. Man muss auch mal demütig sein und sich daran erinnern, wo man herkommt. Wir sind letztes Jahr aufgestiegen, haben vor Corona die Kreisliga A-Saison auf Platz elf beendet. Wenn wir uns da oben möglichst lange halten können, dann haben wir eine überragende Saison gespielt."

"Flitterer" Muthulingam entscheidet das Spiel

Match-Entscheider in einem intensiven Derby war Julin Muthulingam, der in der 74. Minute nach Freistoß-Flanke von Daniel Abelmann den Siegtreffer erzielte. Der Stürmer wurde erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt, nachdem er erst am Freitag aus den Flitterwochen zurückgekehrt war.

Trainer Plake stand dafür von Beginn an auf dem Acker und war ohne eigene Ballberührung auch am frühen Führungstreffer der Hausherren beteiligt. Nach einem flachen Ball von Benedikt Büscher in die Tiefe ließ er den Ball passieren, Florian Schocke setzte nach, ließ einen Saerbecker aussteigen und legte zurück zu Daniel Abelmann, der aus sieben Metern das 1:0 markierte (7.). Die Reaktion der Gäste war allerdings vorzüglich. Das 1:1 durch Marco Schubert war allerdings in der Entstehung etwas glücklich. Falkes Standard-Spezialist zwirbelte einen Eckball mit viel Spin und Windunterstützung direkt ins Tor (1:1/16.). In der Folge hatte Teuto Glück bei einem Abschluss von Davin Laumann, der hauchdünn am Tor vorbeirauschte, sowie einer Fernschuss-Fackel von Felix Steuter, Riesenbecks Keeper Lukas Wölte fischte die Kugel mit einem Monster-Reflex aus dem Eck.

Saerbeck nach der Pause glücklos

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs hatten die Gäste gute Möglichkeiten durch Laumann, der erneut knapp verzog, Steuter, dessen Versuch geblockt wurde, sowie Philip Egbert, der eine gute Kopfball-Möglichkeit verstreichen ließ. Auf der Gegenseite hätte allerdings auch Marvin Grave bei seinem Lattentreffer die Riesenbecker wieder in Führung schießen können. Mit den Einwechslungen von Muthulingam und Jan Domagalla erhöhten die Gastgeber dann den Druck und kamen nicht unverdient zum 2:1. In der Schlussphase kam dann nur noch wenig von den Gästen, auf der Gegenseite "haben wir uns im Auslassen guter Chancen gegenseitig überboten", meinte Plake. Abelmann traf per Freistoß das Lattenkreuz, Muthulingam und Schocke standen sich bei einer top Abschlusschance gegenseitig im Weg, Muthulingam und Domagalla scheiterten jeweils völlig blank vor Saerbecks Schnapper Simon Klemme.

"Es war ein ausgeglichenes Spiel mit guten Phasen auf beiden Seiten", befand Falke-Coach Nicholas Beermann. "Wenn wir zu Beginn der zweiten Halbzeit in Führung gehen, haben wir gute Chancen, das Ding zu ziehen. Ich glaube, dann geht das Spiel zu unseren Gunsten aus. Es waren Kleinigkeiten, die den Ausschlag gegeben haben. Die Leistung war völlig in Ordnung, das war eines unserer besseren Spiele. Trotzdem hätte ich mir im Spiel mit dem Ball mehr Selbstvertrauen gewünscht. Hinten raus fehlte uns der Punch, um uns vorne festzusetzen." Mit 15 Punkten aus fünf Spielen beendet der Aufsteiger das Kalenderjahr auf Rang elf. "Es wären ein paar Punkte mehr möglich gewesen, aber wir können damit leben. Wir stehen überm Strich - und genau da wollen wir gerne auch am Ende der Saison stehen."

Teuto Riesenbeck - Falke Saerbeck     2:1 (1:1)
Tore:
1:0 Abelmann (7.), 1:1 Schubert (16.),
2:1 J. Muthulingam (74.)

Über 100 Zuschauer wollten die letzte Partie des Jahres auf dem Kunstrasenplatz vor den Toren der OASE-Arena sehen.


Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(452 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(439 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(373 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(238 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: ASV Ellewick - VfB Alstätte 2:3
(103 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Falke Saerbeck 2:1
» [mehr...] (672 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (654 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (569 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (561 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (484 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 23    100:18 62  
2    VfB Alstätte 23    64:17 62  
3    Germ. Hauenhorst 23    75:25 60  
4    SG Sendenhorst 23    66:19 59  
5    VfL Billerbeck 23    61:22 56  

» Zur kompletten Tabelle