Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Patrick Kowalik will mit seiner SG Sendenhorst gegen Bockum-Hövel die ersten Punkte einfahren.

Fehlstarts wiedergutmachen

 Von Svenja Kleditzsch

(17.08.16) Was hatten alle Heimspiel-Teams in der Bezirksliga 7 am ersten Spieltag der neuen Saison gemeinsam? Richtig, sie haben einen Fehlstart vom Feinsten hingelegt, den es gilt, am zweiten Spieltag wieder zu bereinigen.

Ausgenommen ist hier der SV Drensteinfurt, der den ersten Spieltag mit hochgelegten Füßen genießen konnte. Die Jungs von Ivo Kolobaric starten erst am Freitag in die Saison, haben die Ziele aber hochgesteckt: "Wir wollen eine Spitzentruppe sein", so Kolobaric. Nachdem der SVD in den vergangenen drei Spielzeiten nur einen Sieg zum Auftakt verzeichnen konnte, verlangt der Trainer in dieser Saison, dass seine Jungs "richtig starten und das Beste rausholen". Ob das gelingt, wird sich am Freitag zeigen.

SV Drensteinfurt - TuS Wiescherhöfen      (Freitag, 19.30 Uhr)
Bereits in der Saison 2013/14 hieß es zum Auftakt Drensteinfurt gegen Wiescherhöfen. Das Ergebnis damals: eine 0:4-Niederlage für den SVD. Das soll sich nach Möglichkeit natürlich nicht wiederholen. Der TuS Wiescherhöfen hat das erste Meisterschaftsspiel schon hinter sich, wobei mit einer guten Leistung ein Punkt gegen den TuS Freckenhorst erspielt wurde. Die Mannschaft von Ivo Kolobaric dürfte hier gewarnt sein, der auch weiß: "das wird nicht einfach".
Heimspiel-Tipp: Drensteinfurt gelingt mal wieder ein Sieg zum Auftakt: 2:1.

TuS Freckenhorst - SW Hultrop     (Sonntag, 15 Uhr)
Im letzten Spiel gegen den Tus Wiescherhöfen schienen die Freckenhorster mental noch mitten in der Sommerpause zu stecken. In einem tempoarmen Spiel lieferte das Team von Andreas Strump vor allem in der ersten Halbzeit "keine gute Leistung" ab. Dass es am Ende zumindest für ein 1:1 reichte, hatten die Freckenhorster der deutlich verbesserten zweiten Hälfte zu verdanken. Aufsteiger SW Hultrop ist dagegen mit einem 2:1-Sieg gegen die SG Bockum-Hövel in die neue Saison gestartet und dürfte topmotiviert sein, sich auch gegen die favorisierten Freckenhorster durchzusetzen.
Heimspiel-Tipp: Freckenhorst erreicht wieder ein Unentschieden: 1:1.

SG Bockum-Hövel - SG Sendenhorst     (Sonntag, 15 Uhr)
Bei der 2:4-Auftaktniederlage hat die SG Sendenhorst zumindest in der zweiten Halbzeit gezeigt, dass sie auf Bezirksliga-Niveau mithalten kann. Gegen den Landesliga-Absteiger aus Hamm spielten die Sendenhorster nach 0:4-Rückstand noch mal stark auf und erzielten immerhin noch zwei Tore. Das zweite Spiel für Aufsteiger SG Sendenhorst ist zumindest auf dem Papier einfacher: die SG Bockum-Hövel unterlag am ersten Spieltag bereits mit 1:2 gegen den anderen Aufsteiger SW Hultrop. Wie Sendenhorst-Trainer Uli Leifken richtig feststellte: "Auch in dem Spiel sind drei Punkte für uns zu holen".
Heimspiel-Tipp: Sendenhorst setzt dieses Mal durch: 1:0 für die SG.

RW Westönnen - VfL Sassenberg     (Sonntag, 15 Uhr)
Die höchste Niederlage von den Heimspiel-Teams musste am ersten Spieltag der VfL Sassenberg hinnehmen: Mit 0:4 unterlag das Team von Neu-Coach Stefan Brinkmann gegen den SV Westfalia Soest. Am zweiten Spieltag soll dieser Fehlstart bei RW Westönnen wieder gutgemacht werden. Zum Auftakt verlor Westönnen bereits bei Aufsteiger Roland II mit 0:1.
Heimspiel-Tipp: Sassenberg verbessert sich und erspielt ein 2:2-Unentschieden.

Türk. SC Hamm - Warendorfer SU     (Sonntag, 15 Uhr)
Im Spiel gegen den Türkischen SC Hamm wird sich zeigen, ob die WSU die bittere 1:2-Niederlage gegen den TuS Lohauserholz tatsächlich so schnell abgehakt hat, wie von Trainer Johannes Zurfähr gefordert. "Wir nehmen nur das Positive aus dem Spiel mit", erklärte Zurfähr, der bei seinem Team schon eine gute spielerische Klasse gesehen hatte. Allerdings bekommt es Warendorf mit keinem leichten Gegner zu tun: Der TSC erspielte am ersten Spieltag ein 1:1 beim favorisierten Vorjahres-Vierten Westfalia Rhynern II - erhielt dabei aber auch ganze drei (!) rote Karten. Eine davon gab der Schiedsrichter für ein Foulspiel, zwei davon wegen Beleidigungen (je einmal Gegenspieler und Schiedsrichter).
Heimspiel-Tipp: Warendorf macht das Ding und gewinnt mit 2:0.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(901 Klicks)
2Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(869 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(503 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(360 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(269 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.022 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (896 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (769 Klicks)
4 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (676 Klicks)
5 Querpass: Trainingsauftakt im Münsterland
» [mehr...] (568 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle