Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Beelen kommt erst in der zweiten Halbzeit aus sich raus


Von Fabian Renger

(12.09.22) Wer hätte das gedacht? BW Beelen ist nach dem fünften Spieltag nicht nur Tabellenzweiter, sondern weiterhin ungeschlagen - das trifft nur auf zwei Teams zu. Auch im Heimspiel gegen den SVE Heessen machte der freche Aufsteiger dort weiter, wo er zuletzt aufge...okay, ne, stimmt nicht, ist gelogen. In der ersten Halbzeit ging gar nichts, da stand irgendeine billige Kopie auf dem Platz. Beelen lag völlig zurecht mit 0:1 hinten. In der zweiten Halbzeit spielte die Truppe von Stefan Bruns dann wieder wie gewohnt. Und traf - wie bereits an Spieltag zwei und drei - erst in den Schlussminuten zum 2:1-Heimsieg. Alles wie immer also. 

Was Beelen da in der ersten Hälfte präsentierte, gab Bruns jedoch Rätsel auf. "Das war sicherlich die schlechteste Halbzeit der Saison." Seine Mannen waren stets einen Schritt zu spät, wirkten nicht beweglich, kame kaum in Zweikämpfe. Zu wenig Beelener übernahmen Verantwortung. "Ich hab in der Halbzeit gesagt: Ich bin froh, wenn wir irgendwie noch einen Punkt holen", erzählte Bruns.

Seine Elf konnte von Glück reden, dass der Gast ein paar gute Angriffe nicht sauber ausspielte. Sonst wäre es wohl zur Pause vorbei gewesen. Einzig Ercan Taymaz traf so für die Gäste (13.). Bei einem langen Ball rückte Beelens Viererkette nach hinten statt nach vorne. Und brockte sich so den Salat ein. Danach war der Mumm weg. Komisch.

Beelen wie verwandelt nach der Pause

Nachdem Bruns seine Männer in der Pause einmal lang gemacht hatte, wirkte BW Beelen in der zweiten Hälfte auch wieder wie BW Beelen. "Wir haben aktiv Fußball gespielt. Man hat gesehen, dass wir was können. Wir haben sie richtig zum Arbeiten gebracht", erfreute sich Bruns an der Leistungssteigerung. Bälle wurden gewonnen, die vorher nicht gewonnen wurden. Zweikämpfe gingen an die Gastgeber. Sie hatten plötzlich auch Tiefe im Spiel. Mo Mara traf relativ fix zum 1:1, nachdem Johannes Bonkamp zuvor endlich ein Kopfballduell gewonnen hatte (52.). Es ging ein Ruck durch die Mannschaft. Der Aufsteiger vermittelte den Eindruck, es drehen zu können, es drehen zu wollen. Und er drehte das Ding halt echt noch.

Auch wenn es dauerte. Denn zunächst ließen die Blau-Weißen jede Menge Chancen aus. Tim Heukeshofen scheiterte per Kopf, Saidi Jimoh hatte gleich zweimal ein Tor auf dem Schlappen, Johannes Bonkmap noch eines auf dem Kopf. So musste halt mal wieder die Schlussphase herhalten. Diesmal war es die 89. Minute. Ein tiefer Schnittstellenpass gelangte zu Mara, der an SVE-Schnapper Noah Strathaus vorbei war. Strathaus foulte ihn. Klarer Elfer. Aber der Ball rollte weiter zu Tom Hofene, der ihn rein schoss. Klarer Vorteil. Das Tor zählte. 2:1 für Beelen. Heimsieg. Nach zehn Minuten Nachspielzeit - Heessen hatte es zwischendurch nicht ganz so eilig ... - hatte der dann endgültig Bestand.

BW Beelen - SVE Heessen  2:1 (0:1)
0:1 Taymaz (13.), 1:1 Mara (52.)
2:1 Hofene (89.) 



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(749 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(491 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(462 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(368 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(96 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.514 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.227 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (862 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (846 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (483 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle