Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Herbern berappelt sich nach Katastrophen-Halbzeit


Von Nils Hanewinkel

(16.10.23)  Manchmal reicht dir auch eine gute Halbzeit. Das können nun auch die Jungs vom SV Herbern bezeugen, die in ihrer Partie beim SV Hilbeck den ersten Durchgang mal dermaßen in den Sand setzten. Eine deutliche Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt rechtfertigte dann aber doch noch den ersten Auswärtsdreier der Saison. Endstand 3:2 (1:2) für Herbern. 

"Vor dem Spiel hatten wir uns viel vorgenommen. Wir wollten entschlossen auftreten und das Spiel auf unsere Seite ziehen. Davon war im Spiel nichts zu sehen. Es wurden nur lange Bälle gespielt, wir haben keine Zweikämpfe gewonnen und dem Gegner immer wieder Chancen ermöglicht", war Herberns Trainer Oliver Glöden sauer über den Auftritt seiner Mannschaft. Folgerichtig ging Hilbeck durch Elias Mohamed in Führung (21.).

Einen kleinen Lichtblick gab es im verkorksten ersten Durchgang für Glöden aber doch noch. Eine einstudierte Eckballvariante führte zum Ausgleichstreffer durch Daniel Krüger, der nach Flanke von Lorenz Jücker am zweiten Pfosten einnickte (29.). Aus elf Metern ging Hilbeck noch vor der Pause erneut in Führung. Okan Özkara verwandelte und brachte seine Mannschaft dadurch mit einer Führung in die Kabinen (38.).

Standpauke fruchtet

"In der Halbzeit bin ich schon etwas lauter geworden, muss ich zugeben", sagte Glöden, der auf seine klare Ansage eine gute Antwort der Mannschaft bekam, und zwar auf dem Platz. Herbern spielte nun viel agiler und kam immer wieder zu guten Tormöglichkeiten. Logische Konsequenz: Der Ausgleich! Nach einer Flanke aus dem Halbfeld stieg Krüger höher als der gegnerische Keeper. Die beiden rasselten danach aneinander, ein Foul lag aber wohl nicht vor. Von Krügers Kopf flog der Ball ins Netz (63.). Die Entscheidung besorgte kurz vor Schluss der eingewechselte Marcel Niewalda. Nach einem Konter zog Niewalda in die Mitte und schlenzte die Kugel wunderbar ins lange Eck (88.). Weitere gute Möglichkeiten ließen die Gäste auch schon vorher liegen. Die dickste vergab Semih Gün in der Nachspielzeit alleine vor dem Kasten. 

"Aufgrund der zweiten Halbzeit ist der Sieg dann verdient, weil wir einfach mehr fürs Spiel gemacht haben und auch von der Bank noch gut nachlegen konnten. Hut ab vor der Mannschaft, nach so einer desolaten ersten Halbzeit nochmal zurückzukommen", sprach Herberns Coach.

SV Hilbeck - SV Herbern 2:3 (2:1)
1:0 Mohamed (21.), 1:1 Krüger (29.),
2:1 Özkara (38.), 2:2 Krüger (63.),
2:3 Niewalda (88.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(1088 Klicks)
2Kreisliga A TE: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(926 Klicks)
3Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(733 Klicks)
4Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2024/25
(661 Klicks)
5Kreisliga A1/A2 AC: Zu- und Abgänge 2024/25
(106 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (2.583 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Die Kobbos langen nochmal zu
» [mehr...] (980 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (751 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (738 Klicks)
5 Landesliga 4: Ahmed Ibrahim wird Trainer der TSG Dülmen
» [mehr...] (636 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle