Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

Daniel Tünte freute sich nach dem 5:1-Sieg gegen Kamen über eine blitzsaubere Leistung seiner Mannschaft. Foto: Renger

Freckenhorst greift ins Meisterrennen ein


von Jakob Hehn

(15.04.24) Als Tabellendritter wollte Freckenhorst nochmal ins Meisterschaftsrennen eingreifen. Der TuS ist zwar weit vom VfL Kamen auf Platz zwei entfernt, half aber Tabellenführer aus Werne immens. Mit einem 5:1 (2:0) auf eigenem Platz schickten die Jungs von Trainer Daniel Tünte die Kamener nach Hause. "Überraschenderweise war's ein hochverdienter Sieg", sagte der Übungsleiter nach dem Spiel.

Denn wirklich viel kam vom Aufstiegsaspiranten nicht. Zwar hatte der VfL Feldvorteile, wurde aber nie wirklich gefährlich. "Wir haben extrem gut verteidigt und die nie in unseren Sechzehner kommen lassen. Das war à la bonheur", freute sich Tünte. Seine Mannschaft verfolgte die ganze Zeit einen Plan, den sie mit Bravour umsetzte. "Aus einer guten Grundordnung wollten wir mit unserer Schnelligkeit und individuellen Klasse gute Umschaltsituationen schaffen", verriet der Coach. Dazu waren die Freckenhorster auch noch brutal eiskalt.

Nach einem Konter über links flanke Dennis Hesse auf Daniel Golparvari, der zum 1:0 einnetzte (22.). Durch eine ähnliche Szene sollte der TuS die Führung ausbauen. Wieder ging's ganz schnell über links. Pierre Jaspert brachte eine Hereingabe auf Nermin Bahonjic - 2:0 (36.). "Die Umschaltmomente haben wir nah am Optimum ausgespielt", meinte Tünte. Insgesamt zählte er nur acht Konter seiner Elf, die daraus fünf Treffer erzielte. So spielst du gegen einen Tabellenzweiten!

Kurze Drangphase wird mit einem Tor gekontert

Die Gäste kamen wütend aus der Pause und wollten das Spiel möglichst schnell drehen. Klar, im Aufstiegskampf durfte sich Kamen eigentlich keinen Ausrutscher leisten. Der VfL spielte es nach der Pause auch gut, wurde aber weiterhin nicht zwingend. Stattdessen konterten die Hausherren mal wieder. Golparvari bediente Jaspert, der per Flugkopfball die Kugel ins Netz beförderte (55.). "Danach hat man gemerkt, dass deren Köpfe runtergingen. In ihrer Situation war's jetzt natürlich auch schwer", so Tünte.

Mit der sicheren Führung im Rücken und der stabilen Defensive hatten die Freckenhorster alles in der eigenen Hand. Und weil das Kontern über Außen so gut funktionierte, machte der TuS einfach da weiter. Über links brach Dominik Schöppner durch, der wieder Jaspert in der Mitte fand. Der schob einfach ein (71.). Jaspert war aber noch nicht fertig und schnürte wenig später den lupenreinen Hattrick (75.). Erst dann traten die Kamener offensiv mal gefährlich in Erscheinung. Erst klatschte die Kugel an die Latte und wenig später traf Mirco Gohr vom Punkt auch ins Tor (90.+2). Da war das Spiel natürlich schon längst durch. "Das waren die einzigen beiden Chancen gegen uns. Wir haben eine Spitzenleistung an einem Sahnetag erwischt", resümierte Tünte.

TuS Freckenhorst - VfL Kamen 5:1 (2:0)

1:0 Golparvari (22.), 2:0 Bahonjic (36.)
3:0 Jaspert (55.), 4:0 Jaspert (71.)
5:0 Jaspert (75.), 5:1 Gohr (FE/90.+2)



Top-Klicker der Kreise
1"Derby Days" - 1. Spieltag
(611 Klicks)
2Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(462 Klicks)
3Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
(434 Klicks)
4Kreisliga B: Die Vorbereitung des SV Halverde
(362 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - Halbfinale
(247 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Die Auf- und Abstiegsregeln der Saison 2024/25
» [mehr...] (617 Klicks)
2 Querpass: Enzborn Cup
» [mehr...] (570 Klicks)
3 Landesliga 4: Fabio da Costa Pereira über seinen Wechsel zum SC Altenrheine
» [mehr...] (521 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Yoost Diezemann spielt jetzt für den 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (477 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Westfalia Kinderhaus vorm Enzborn-Cup in Davensberg
» [mehr...] (438 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle