Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan

Frauen-Fußball

Das Telefon von Markus Mumm steht zurzeit nicht still. Die Vorfreude auf die kommende Saison ist trotzdem groß. Foto: WSU

"Der richtige Schritt"


Von Eva-Maria Landmesser

(27.06.19) Diese Meldung schlug gehörig ein: Die Warendorfer Sportunion startet in der neuen Saison nur noch mit einer Frauenmannschaft, nämlich mit der Zweiten. Und auch die Konsequenz daraus hatte viralen Charakter. Da die Zweite in der A-Liga spielt, starten die Spielerinnen, die aus der ehemaligen Regionalligamannschaft geblieben sind, nun auch in der Kreisliga. "Das ist aber der richtige Schritt", betonte Markus Mumm, der zusammen mit Helmut Arnold das Warendorfer Team zukünftig trainiert und auch neuer Obmann der Frauenabteilung ist. Im Interview mit Heimspiel-online sprach Mumm über den Neustart und die große Vorfreude.

Im Frauenfußballbereich ist bei der Warendorfer SU nun vieles neu. Dein Name gleichwohl nicht. Du kommst aus dem Juniorinnenbereich?

Mumm: Genau. Ich habe im U11-Bereich angefangen und habe dann die U13 trainiert. In der letzten Saison dann die U-15 und die U-17 II. Für diese Saison war es eigentlich geplant, dass ich in die Zweite mit einsteige, weil ich nun eine Lizenz besitze.

Dann ist die Kreisliga also auch neu für dich?

Mumm: Die Kreisliga ist auch neu für mich. Aber es werden neun Spielerinnen aus der U17 II mit hochgezogen, mit denen ich das ganze Jahr zuvor auch schon gearbeitet habe. Es bleiben aber auch Spielerinnen aus der ersten Mannschaft, die ebenfalls sagen, dass das der richtige Schritt in der aktuellen Situation ist, gerade weil es ein sehr junges Team ist. Anders herum hätte man ja auch die zweite Mannschaft abmelden und mit dem neuen Team in der Westfalenliga durchstarten können. Dagegen haben wir uns aber bewusst entschieden, weil wir nicht wollten, dass das neue Team das gleiche mitmacht, was in den letzten zwei Jahren der Ersten passiert ist. Wir wollten eine so junge Mannschaft nicht in der Westfalenliga zerschießen lassen. Stattdessen haben wir uns für einen Neustart entschieden, um die jungen Spielerinnen an den Seniorinnenbereich zu gewöhnen. Da in der nächsten Saison wieder viele Spielerinnen aus der U-17 I hochkommen, die jetzt auch Westfalenliga spielen, sind wir wieder so gut aufgestellt, um mit zwei Mannschaften anzugreifen.

Wie ist es möglich, dass ihr in der kommenden Saison dann direkt Landesliga spielen könnt

Mumm: Wir wussten ja bis vor kurzem gar nicht auf wie viele Spielerinnen wir überhaupt zurückgreifen können. Als uns dann viele Spielerinnen verließen, wussten wir, dass es schwierig wird die Unentschlossenen zu halten. Am Ende des Tages haben wir uns dennoch entschlossen zwei Teams, eins für die Westfalen- und eins für die Kreisliga, anzumelden. In der letzten Woche haben wir uns jedoch entschieden, das erste Team zurückzuziehen, weshalb dieses bereits jetzt als Absteiger aus der Westfalenliga feststeht. Und insofern ist das möglich.

Du sagst, dass du als Trainer der zweiten Mannschaft bereits geplant warst. Der Posten als Obmann war dann aber neu für dich?

Mumm: Genau. Ich kenne Frank Woycke nun knapp drei Jahre und er ist ja die Person, die den Damenfußball in Warendorf so groß gemacht hat. Irgendwann hat er mir mitgeteilt, dass er aus privaten Gründen nicht mehr als Obmann zur Wahl stehen wird und dass er sich gut vorstellen könnte, dass ich diesen Posten übernehme, weil er gemerkt hat, dass ich auch voll hinterm Damenbereich stehe. Und ich hab mich dann innerhalb von drei Tagen dazu entschieden und wurde vor etwa drei Wochen bei der Generalversammlung dann auch gewählt.

Da ist ja allerhand passiert. Wie sieht denn deine Gefühlslage aus?

Mumm: Es ist super spannend. Es ist natürlich auch eine neue Erfahrung für mich. Mein Telefon steht seitdem auch nicht mehr still. Aber das gehört dazu. In erster Linie macht es aber einfach Spaß. 



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 10. Spieltag
» [mehr...] (713 Klicks)
2 Landesliga 4: Maik Klostermann wird Wiethölters Assistent in Altenrheine
» [mehr...] (574 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Vorwärts Wettringen - Borussia Münster 7:2
» [mehr...] (569 Klicks)
4 Frauen-Landesliga 3: SG Coesfeld 06 Zu- und Abgänge
» [mehr...] (553 Klicks)
5 Bezirksliga 11: Adler Buldern Zu- und Abgänge
» [mehr...] (547 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 10    37:6 30  
2    SV Bösensell 10    26:6 28  
3    Neuenkirchen II 10    45:13 26  
4    GW Gelmer 10    35:17 25  
5    SV Mesum II 10    36:18 24  

» Zur kompletten Tabelle