Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Der alte Haudegen ist zurück: Michael Schulte soll beim SV Herbern im Abstiegskampf vorangehen.

Gleich fünnef Neue für den SV Herbern


Von Malte Greshake

(02.01.23) Bereits Anfang November hatte Julian Wiedenhöft die argen Verletzungssorgen des SV Herbern im Gespräch mit uns angesprochen. Der eine oder andere seiner Spieler hätte so in der Hinrunde bereits über sein Limit gehen müssen. Aus diesem Grund hat der Tabellensechzehnte der Landesliga in der Winterpause für Entlastung gesorgt: Mit Michael Schulte, Maurice Modrzik, Justin Matheußek, Dustin Gorzalski und Elias Heidicker präsentiert der Landesligist gleich fünf Neuzugänge, die Wiedenhöfts Mannschaft bereits ab der Wintervorbereitung verstärken.

Schulte ist in Herbern dabei wohl der bekannteste "Neuzugang". Bis zum Ende der vorherigen Spielzeit kickte der Routinier schließlich noch in der Ersten des Vereins. Jahrelang hatte Schulte seine Knochen für den SV Herbern hingehalten, war bis zum vergangenen Sommer auch stellvertretender Kapitän gewesen. Der jetzt wieder reaktiviert wurde. "Michael ist ein absolut positiver Typ, der der Mannschaft mit seiner Persönlichkeit und Erfahrung weiterhelfen soll", erklärt Wiedenhöft. Auch sei Schulte jemand, der seinen Mitspielern durchaus schonungslos offenbaren kann, an welchen Stellen noch Verbesserungsbedarf besteht. "Er soll mit seinem Einsatz vorangehen", so sein Coach.

Vom Liga- und Lokalkonkurrenten Werner SC stößt Heidicker nach Herbern. Von seinem neuen Verein verspricht der 25-Jährige sich mehr Einsatzzeit, die er in Werne zuletzt nicht mehr bekam. "Elias ist für den zentralen Bereich eingeplant", erläutert Wiedenhöft. "Er überzeugt vor allem mit seinen spielerischen Fähigkeiten und seiner körperlichen Präsenz." Zudem ist Heidicker in Herbern auch kein ungeschriebenes Blatt: Bereits in der Jugend kickte er für Herbern. "Für ihn war es also ein logischer Schritt", fügt Wiedenhöft hinzu.

Kurios: Die übrigen Zugänge kommen alle tatsächlich vom selben Verein. Der B-Ligist SuS Rünthe muss in der Rückrunde auf drei Stammkräfte verzichten. Modrzik ist für Herberns Offensive vorgesehen. In der Kreisliga B2 Unna-Hamm erzielte der Stürmer in der bisherigen Saison bereits 28 Buden. Laut Wiedenhöft sei Modrzik ein technisch starker Spieler, der immer wieder Lücken in die gegnerischen Abwehrverbund reißen könne. Matheußek und Gorzalski kommen beide vorzugsweise auf der defensiven Außenbahn zum Einsatz. "Sie sollen alle den Konkurrenzkampf noch einmal antreiben", meint Wiedenhöft.

Denn vor allem das sei in Herbern auch ein Problem zum Ende Ende der Hinrunde gewesen. "Teilweise konnten wir im Training nur mit Vier gegen Vier spielen", berichtet Wiedenhöft. "Da wird es dann schwierig, sich Automatismen anzueignen. Auch konnten wir mit unserem schmalen Kader immer nur von Sonntag zu Sonntag denken. Denn einige Spieler hätten durchaus eine Pause gebrauchen können." Mit den fünf Neuen habe sein Kader nun aber wieder eine vernünftige Breite. Die es eben im Abstiegskampf der Landesliga auch benötigt.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(481 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(463 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(385 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(241 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 24. Spieltag
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (704 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (602 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Tom Sikorski ist Neuzugang Nummer vier beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (447 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle