Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Defensive Meisterleistung legt Grundstein für Stadtlohner Sieg


von Gerrit Gerwing

(20.10.14) Die ersten 45 Minuten des Gastspiels der Stadlohner bei der Hammer SpVg war für Trainer Daniel Sekic vielleicht "die beste Halbzeit, die ich bisher gesehen habe". In der Defenisve taktisch diszipliniert ließ Stadloh alle Angriffe des Liga-13. verstummem, auf einen eigenen Treffer mussten die Münsterländer jedoch auch bis in die 69. Minute warten. Am Ende sprang für den SuS ein 2:0 (0:0) und der Sprung auf Platz sieben heraus.

"Das war eine sehr, sehr gute Hälfte. Hamm hatte kaum Räume für eigene Aktionen, unser Umschaltspiel hat hervorragend funktioniert und auch im Spiel nach vorne haben wir für Akzente gesorgt", fasst Sekic den ersten Durchgang zusammen. Nach vorn hatte Josse Gerick in der 20. Minute die Führung auf dem Schlappen, scheiterte jedoch am HSV-Keeper Manuel Lenz. Marius Borgert verpasste nach hohen Flanken gleich zweimal per Kopf das Gehäuse (35./40.). Dabei wäre eine Führung vor dem Kabinengang jedoch wichtig gewesen.

Assit und Tor - Niklas Roßmöller mit Sahnetag

Denn die Hausherren kamen mit ordentlich Dampf auf dem Kessel zurück auf's Grün in der Evora Arena. Zwar erspielte sich Hamm keine nennenswerten Chancen, doch die Brust der Gastgeber wirkte breiter, das Selbsverständnis verändert. Nur gut, dass Niklas Hilgemann mit einem feinen Doppelpass Michael Roßmöller zur rechten Zeit auf die Reise schickte. Im Eins-gegen-eins gegen Keeper Lenz behielt Roßmöller die Ruhe und netzte souverän zur verdienten SuS-Führung ein (69.). "Niklas hat das Ding perfekt eingeleitet. Ein richtig feines Ding, was der das aus seinem Fuß geholt hat", lobt Sekic den Vorlagengeber.

In der Nachspielzeit rundete Roßmöller seinen Sahnetag dann mit dem 2:0 ab. Nach einem Luftduell zwischen Lenz und Hilgemann kam der Ball zu Roßmöller, der per Lupfer für die endgültige Entscheidung sorgte (90.+2). "Das war ein richtig schweres Stück Arbeit, Hamm hat ordentlich Qualität in den eigenen Reihen. Doch wir haben gut dagegengehalten und auch verdient gewonnen", zieht Sekic ein abschließendes Fazit.


Hammer SpVg - SuS Stadlohn     0:2 (0:0)
0:1 Hilgemann (69.), 0:2 M. Roßmöller (90.+2)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1003 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: 1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
(533 Klicks)
3Kreisliga A Tecklenburg: Anschwitzen, 23. Spieltag
(428 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(224 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(179 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (954 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (667 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (584 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Falke Saerbeck - Emsdetten 05 2:2
» [mehr...] (392 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (389 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle