Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Luca Ehler (l.) und der FC Eintracht Rheine schafften nicht den erhofften Befreiungsschlag. Foto: Lehmann

Der Wille war da, nur der Ertrag fehlt


Von Fabian Renger

(22.10.23) Zumindest punktetechnisch ist der erhoffte Effekt beim FC Eintracht Rheine ausgeblieben. Unter der Woche tauschte der FCE den Trainer und Rainer Sobiech mit Björn Laurenz. Laurenz ist interimistisch verantwortlich. Sein Gegner zum Comeback auf der Trainerbank war die SG Finnentrop/Bamenohl. Die nahm nach dem 2:0 (1:0)-Erfolg die drei Zähler mit auf die lange Rückreise. War also alles für die Katz? Mitnichten! Die Eintracht zeigte zumindest, dass sie das Herz am rechten Fleck hat und wehrte sich nach bestem Wissen und Gewissen.

"Wir wollten forsch und aggressiv beginnen, das haben wir geschafft. Wir haben uns viele Chancen erspielt, aber das Tor leider nicht gemacht", erklärte Laurenz nach dem Schlusspfiff. Aufbruchsstimmung wollte er erzeugen, die Ränge mitnehmen. Beides habe funktioniert, fand der Coach. Vier Hundertprozenter zählte er in der Anfangsphase, nur die Belohnung blieb aus. Eine der dicksten Gelegenheiten war eine Direktabnahme von Timon Schmitz, die knapp am Tor der Gäste vorbei zischte.

Die Beine werden schwer

Das Engagement stimmte, doch das Glück war einmal mehr nicht mit den Rheinensern. Und nach 35 Minuten lagen sie plötzlich hinten. Daniel Tews netzte ein. Ein Nackenschlag. In den vergangenen Wochen begann der Kopf nach Gegentoren oft zu rattern. Diesmal war das nicht so zu sagen. Die Reaktion, das Aufbäumen war auch nach dem Gegentor weiterhin erkennbar. Aber spätestens in der zweiten Halbzeit wurden die Beine schwer. "Wir waren nicht mehr in der Lage, das umzusetzen", so Laurenz. "Den Willen kann man keinem absprechen, uns fehlten aber die letzten Körner, um die Angriffe auszuspielen - wir haben aber bis zur letzten Sekunde gekämpft."

Schachmatt gesetzt war die Eintracht schließlich rund 20 Minuten vor Schluss, als Maurice Werlein den 2:0-Endstand markierte (71.). Dennoch: Die Richtung stimmt. Jetzt braucht es bloß möglichst drei Zähler. Nächste Woche geht's nach Vreden, die gewannen heute zum dritten Mal in Folge ohne Gegentreffer - locker weg, also...

FCE Rheine - SG Finnentrop/Bamenohl 0:2 (0:1)
0:1 Tews (35.), 0:2 Werlein (71.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A2 MS: Mit Sebastian Weitz holt der TuS Ascheberg eine Münsteraner "Fußballlegende"
(483 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 24. Spieltag
(464 Klicks)
3Kreisliga B TE: Quickies, 22. Spieltag
(388 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(242 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 24. Spieltag
(117 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 24. Spieltag
» [mehr...] (705 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Das Funktionsteam des 1. FC Gievenbeck steht
» [mehr...] (605 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SV Mesum II schnappt sich noch zwei Neue
» [mehr...] (588 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Wacker holt Max Schuler aus Hiltrup
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Tom Sikorski ist Neuzugang Nummer vier beim 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (449 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle