Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Verloren nach sieben Siegen in Serie mal wieder ein Oberliga-Spiel: Fabian Lübbers und die SF Lotte. Foto: Renger

Elfer und Eigentor beendeten die Siegesserie


Von Fabian Renger

(30.10.23) Wir müssen mal eine Lanze brechen für Fabian Lübbers. Da verlor der Coach der SF Lotte mit seiner Mannschaft nach sieben Siegen in Serie mal wieder ein Spiel und er hätte Grund gehabt, sich vielleicht über den Schiedsrichter aufzuregen - doch er tat das nicht. Den SF Siegen unterlagen die Lotteraner mit 0:2 (0:0). Durch ein Eigentor und einen Elfmeter. Und gerade beim Elfer hatten die Gäste durchaus Einwände...

Jeff Mensah soll seinen Gegenspieler gefoult haben. "Das ist aber eher ein Foul an unserem Spieler", so Lübbers nach dem Videostudium. Mats-Lukas Scheld verwandelte den fälligen Elfer zum 1:0 (63.). "Er hat den halt gegeben. Sich darüber aufzuregen, bringt nichts, wir können es ja nicht mehr ändern", blieb Lübbers aber sportlich fair, statt da jetzt die Peitsche in Richtung von Schiri Patrick Haustein zu schlagen. Löblich. Das 2:0 folgte in der tiefsten Nachspielzeit. "Slapstick" nannte Lübbers das Tor. Sercio Gucciardo wollte zu seinem Keeper Michael Luyambula zurück köpfen, der stand allerdings gerade nicht im Kasten (90+5.). "Das passte zu dem Tag", kommentierte Lottes Übungsleiter.

"Siegen war effektiver"

Insgesamt war es ein typisches Oberliga-Kampfspiel. Siegen war anzumerken, dass es den großen Kontrahenten ein Bein stellen wollte.  Der Platz im Leimbachstadion war nach den Regenfällen der vergangenen Tage tief. Die Stimmung unter den 773 Zuschauern war gut. Siegen nahm die Bedingungen an. "Uns kann man keinen Vorwurf machen, dass wir es nicht auch gemacht hätten", so Lübbers. "Unterm Stich war Siegen aber  effektiver."  Gleichwohl hatte Siegen in Lübbers' Augen bereits früh Glück, dass es nur eine Gelbe Karte gab, als Lottes Nico Lübke am Kopf getroffen wurde. Rot wäre wohl auch im Bereich des Möglichen gewesen (11.). 

Die Siegener verbuchten die größten Chancen, Lotte hatte aber auch das 1:0 auf dem Fuß. Marc Heider verpasste das Siegener Gehäuse hauchdünn (52.). Wenig später fiel das 0:1. Lotte versuchte es anschließend zwar, aber irgendwie fehlte diesmal im Offensivspiel meistens ein bisschen was. Einzig Niklas Determann verbuchte eine gute Gelegenheit, scheiterte aber an Heim-Schnapper Julian Bibleka (81.). Und später machte Gucciardo ja unfreiwillig den Strich drunter...

SF Siegen - SF Lotte 2:0 (0:0)
1:0  Scheld (63./FE), 2:0 Gucciardo (90+5./ET)



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1342 Klicks)
2Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(609 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(530 Klicks)
4Quer: Sofortige Trennung! Ahmann nicht mehr bei SGH
(361 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 25. Spieltag
(155 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (740 Klicks)
2 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (611 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (605 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (535 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Bennet van den Berg und Pierre Pinto wechseln zum FCE Rheine
» [mehr...] (504 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 25    79:25 66  
2    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
3    SG Sendenhorst 25    74:21 65  
4    VfL Billerbeck 25    70:23 62  
5    VfB Alstätte 25    65:21 62  

» Zur kompletten Tabelle