Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen - Anfrieren

Maximilian Hinkelmann (l.) und die SpVgg Vreden reisen nach Bövinghausen. Manuel Beyer (r.) und der 1. FC Gievenbeck fahren nach Brünninghausen. Foto: Greshake

Eiszeit!


Von Fabian Renger

(01.12.23) Es ist Freitagnachmittag, 15.37 Uhr. Stand jetzt, sieht's in der Oberliga Westfalen noch nach einem halbvollen Spieltag aus. Vier Begegnungen sind abgesetzt, darunter die Partien des FCE und von Preußen Münster II. Die restlichen fünf könnten über die Bühne gehen. Könnten. Ob dem so ist? Zweifelhaft.

Der 1. FC Gievenbeck (in Brünninghausen) und die SpVgg Vreden (in Bövinghausen) reisen beide nach Dortmund. Dort sagte der Fußballkreis am Freitagnachmittag sämtliche Partien auf Kreisebene (Junioren und Senioren) ab. Öffnet externen Link in neuem FensterDie Ruhrnachrichten (RN) zitieren aus einer Kreismitteilung: „Aufgrund der aktuell vorherrschenden Witterungsbedingungen mit schnee- und eisbedeckten Plätzen ist die flächendeckende Austragung der einzelnen Spiele nicht gewährleistet. Die Gesundheit der Spielerinnen und Spieler teilweise daher sogar gefährdet."

Auf Dortmunds Kreisebene ist alles abgesagt - und in der Oberliga?

Auf die überkreislichen Vereine hat das erstmal keinen direkten Einfluss. Dort ist der FLVW die spielleitende Stelle. „Hier entscheiden die jeweiligen Eigentümer der Platzanlage unter den bekannten Bedingungen“, so der Fußballkreis Dotrtmund. Heißt: Wenn die Teams bzw. der Schiri den Platz für nicht spielfähig erachten, dann wird der zuständige Staffelleiter informiert. Der wiederum sagt dem Kreis Bescheid.  "Sollte dann eine Platzkommission für städtische Anlagen nötig sein, stehen wir zur weiteren Abstimmung zur Verfügung", so Dortmunds Kreisvorsitzender Andreas Edelstein bei den RN. Heißt: Nichts Genaues weiß man nicht. Die Ruhrnachrichten zitieren Brünninghausens Coach Rafik Halim mit den passenden Worten: "Es war eine Eisschicht auf dem Platz. Wir müssen schauen, ob wir heute trainieren können. Die Unklarheit kotzt mich ein wenig an." Da war es Donnerstagmittag.

Eiskalt - oder eben völlig wahnsinnig - ist man offensichtlich in Lotte drauf. Dort soll offensichtlich tatsächlich gespielt werden. Inzwischen ist es 15.56 Uhr. Und das für Freitagabend angesetzte Heimspiel gegen den SV Schermbeck ist noch immer angesetzt. Na gut: In Lotte wurde im vergangenen Winter selbst bei dickem Schnee gespielt...

Wir haben trotz aller Unklarheiten mal den kurzen Blick auf unsere drei Begegnungen gewagt. Den Rest regelt das Wetter.

Ach so: Inzwischen ist es 16.52 Uhr, der Text ist fertig. Und nun sind's fünf abgesetzte Spiele....

Update um 17.13 Uhr: Nun wurde auch das Spiel des ASC Dortmund abgeblasen...

Oberliga Westfalen - 16. Spieltag

SF Lotte - SV Schermbeck (Fr., 19.30 Uhr)
Falls Referee Jonathan Lautz keine Einwände hat, wird er ein echtes Spitzenspiel anpfeifen. Der Erste aus Lotte (37 Punkte) empfängt den Dritten aus Schermbeck (31). Lotte hat alle sieben Heimspiele gewonnen, Schmerbeck alle sieben Auswärtsspiele. Lotte ist seit dem 30. Oktober 2022 (!!!!) daheim ohne Niederlage. Ein Kalenderjahr ohne Heimspiel-Pleite in der Oberliga: Hat es das schonmal gegeben? 14 der 15 Heimspiele in 2023 gewannen die SFL, das 15. endete Unentschieden.  „Das letzte Heimspiel des Jahres, Erster gegen Dritter und Flutlicht – Viel mehr geht eigentlich nicht", freut sich SFL-Coach Fabian Lübbers Öffnet externen Link in neuem Fensterim vereinseigenen Vorbericht auf ein "absolutes Spitzenspiel". Mit Marcel Platzeck und Kevin Grund, die beide aus Bocholt kamen, haben die Schermbecker jede Menge Erfahrung in ihren Reihen. Na gut: Die hat Lotte ja auch. Lübbers sagt: "Wir müssen an die sehr starken Leistungen gegen Münster und Bövinghausen anknüpfen und den Gegner kontrollieren.“ Georges Baya und Johannes Sabah  fehlen verletzt, Nikas Determann kehrt nach überstandener Gelbsperre hingegen zurück.
Heimspiel-Tipp: 2:1. Wenn denn überhaupt gespielt werden kann...

TuS Bövinghausen - SpVgg Vreden (So., 14.30 Uhr)
Felix Wobbe und Kevin Meise kommen, die Trainer Romario Wiesweg und Andree Dörr bleiben: Die Vredener sorgten in den vergangenen Tagen eher außerhalb des Platzes für Schlagzeilen. Auf dem Platz konnten sie als einer der wenigen auch: In Vreden durfte durchgängig trainiert werden. Selbst am vorigen Wochenende wurde trainiert, Öffnet externen Link in neuem Fensterschreibt die Münsterlandzeitung (MLZ). Das haben die Vredener derzeit allerdings auch nötig: Seit dem 2:1-Erfolg über den FCE am 29. Oktober warten sie auf einen Sieg. Aus den drei Partien im November holten sie einen Zähler, auswärts kassierten sie zuletzt zweimal vier Gegentore. Immerhin ist Bövinghausen in der Liga sogar eine Woche länger sieglos, am Dienstag tankte der TuS aber beim 7:0-Sieg im Kreispokal beim A-Ligisten SV Körne ein bisschen Selbstvertrauen. Man wollte sich lieber auf sich selbst konzentrieren, mahnt Wiesweg gegenüber der MLZ. „Bövinghausen hat eine riesige individuelle Qualität. Unsere Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass sie diese Qualität nicht auf den Platz kriegen.“ Nicolas Ostenkötter und Lars Bleker fallen verletzungsbedingt aus, Kilian Heisterkamps Einsatz ist fraglich. Wiesweg selbst könnte hingegen wieder mitmischen. Vreden ist Zwölfter (18 Zähler), Bövinghausen Zehnter (20). So viel zur tabellarischen Ausgangslage.
Heimspiel-Tipp: 1:1. Müde Rutschpartie zweier Konkurrenten, die die Winterpause herbei sehnen.

FC Brünninghausen - 1. FC Gievenbeck (So., 14.30 Uhr)
Trainer Rafik Halim wird den FCB zum Saisonende verlassen. Bereits zum Ende des Kalenderjahres wird Sportleiter Thomas Behlke den Aufsteiger verlassen. Immerhin Behlkes Stelle wurde inzwischen neu besetzt, Öffnet externen Link in neuem Fensterwie FuPa berichtet. In der Trainerfrage gibt es auch noch Florian Gondrum, der gleichberechtigt als Spielertrainer agiert. Gondrum ist übrigens Stürmer und seit 2012 (!!!) bereits für den Aufsteiger tätig. In über 200 Pflichtspielen machte er stolze 111 Buden. In diesem Spieljahr traf er ganze achtmal.  In der Tabelle steht Brünninghausen derzeit unten drin als Tabellen-15. mit elf Zählern. Dort hätte man vor der Saison auch die 49ers erwartet, die rangieren auf Platz sechs mit stolzen 25 Zählern. Es müsste eigentlich schon mit dem Teufel zugehen, wenn das nachher nicht zum Klassenerhalt langen sollte. Dann müssten die Gievenbecker nämlich ab sofort kaum noch Punkte holen. Halte ich für sehr unwahrscheinlich. FCG-Coach Florian Reckels Öffnet externen Link in neuem Fenstererwartet auf der FCG-Webseite ein "sehr unangenehmes, schwieriges Spiel. Sie [die Dortmunder, d. Red] haben mit Florian Gondrum und Julian Trapp zwei körperlich starke Offensivspieler, dazu einige sehr schnelle Flügelspieler und sie verteidigen im Verbund sehr diszipliniert." Neben den bekannten Langzeitverletzten werden Julien Gnoth (Gehirnerschütterung), Leon Gensicke (Nasenbeinbruch) und Anton Mand (Syndesmosebandriss) kein Thema sein.
Heimspiel-Tipp: 2:3. Erstaunlich viele Tore für ein Gievenbecker Spiel. Aber in der Adventszeit werden ja ganz gerne mal Geschenke verteilt...

Abgesetzt wurden:
Spvgg Erkenschwick - FCE Rheine
TSG Sprockhövel - Westfalia Rhynern
Preußen Münster II - TuS Ennepetal
SF Siegen - Victoria Clarholz
SG Wattenscheid - Türkspor Dortmund
ASC Dortmund - SG Finnentrop/Bamenohl

[Stand Freitag, 16.52 Uhr]



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(924 Klicks)
2Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(905 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(500 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(348 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(264 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.012 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (886 Klicks)
3 Querpass: Trainingsauftakt im Münsterland
» [mehr...] (810 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (768 Klicks)
5 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (669 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle