Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

"Sehr, sehr wichtiger Sieg"


Von Pascal Bonnekoh

(11.03.24) Im Tabellenkeller wurde an diesem Wochenende fleißig gepunktet. FC Eintracht Rheine schnappte sich immerhin einen Punkt, während die SG Wattenscheid und Victoria Clarholz ihre Partien sogar gewannen. Umso bedeutender war der 2:0 (2:0)-Heimerfolg der SpVgg Vreden gegen die TSG Sprockhövel.

"Das war ein sehr, sehr wichtiger Sieg, gerade wenn man einen Blick darauf wirft, wie die Mannschaften hinter uns gespielt haben. Und nach den letzten beiden Niederlagen, wo wir jeweils gut gespielt haben uns aber nicht belohnen konnten, war der Dreier auch fürs Gefühl sehr wichtig", berichtete Vredens Coach Andree Dörr. Im ersten Durchgang machten die Hausherren bereits beinahe alles klar. Über Daniel Nijland und Leon Kondring kam die Kugel zu Luis Frieling, der in der 13. Spielminute zum 1:0 traf (13.). Das 2:0 machten die Gastgeber vom Punkt. Nach einem Foulspiel an Nicolas Ostenkötter verwandelte Kilian Heisterkamp den Strafstoß (31.).

Auch ohne Vorentscheidung ein "verdienter Heimsieg"

Das war für Dörr wiederum eigentlich noch die harmloseste Szene. Nach vermeintlichen Foulspielen gegen Frieling oder auch gegen Maximilian Hinkelmann hätte der Coach schon eher einen Pfiff erwartet. Dazu ließen seine Jungs auch noch weitere vielversprechende Möglichkeiten liegen. "Das war eine sehr gute erste Halbzeit. Wir haben hochverdient mit 2:0 geführt, hätten das Spiel aber auch schon klarer gestalten können. Meiner Meinung nach bekommen wir zwei klare Elfmeter nicht", so der Übungsleiter.

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie dann wilder. Die inzwischen Tabellenvorletzten aus Sprockhövel mussten mehr machen, während den Vredenern die Ruhe am Ball verloren ging. "Es war eine hektische Halbzeit, in der wir leider viele Fehlpässe gespielt haben. Nichtsdestotrotz kamen wir zu guten Chancen. Wir hatten zwei, drei, vier hundertprozentige Möglichkeiten. Wenn wir da das 3:0 machen, ist das Spiel meiner Meinung nach gegessen. So mussten wir viel Kraft investieren. Alles in allem war es dennoch ein verdienter Heimsieg", resümierte Dörr.

SpVgg Vreden - TSG Sprockhövel 2:0 (2:0)
1:0 Frieling (13.), 2:0 Heisterkamp (31./FE)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(655 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(429 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(390 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(186 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(118 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.503 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (810 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (495 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (482 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Levent Öztürk ist Westfalias letzter Neuzugang
» [mehr...] (482 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle