Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

"Sechs Punkte sind einfach cool"


Von Fabian Renger

(20.08.23) Nein, wir wollen nicht wieder davon sprechen, was vor der Saison einige Herrschaften gemutmaßt haben. Der 1. FC Gievenbeck sei der Abstiegskandidat Nummer eins und so weiter und so fort. Das haben wir jetzt oft genug erzählt. Halten wir uns aber jetzt mal an den Fakten. Die sind glasklar: Der 1. FC Gievenbeck ist der einzige Oberligist, der seine ersten beiden Saiosnspiele für sich entschieden hat. Logisch: Der 1. FC Gievenbeck ist damit Tabellenführer. Sicherlich hat das keinerlei Aussagekraft. Dennoch muss man wohl festhalten: Gut möglich, dass die Gievenbecker das Heimspiel gegen die SF Siegen in der Vorsaison noch verloren hätten. Sie gewannen mit 3:1 (1:0).

Nach der Pause mussten sich die 49ers einem Sturmlauf der Gäste erwehren. Die SFS schmissen alles nach vorne. Immer wieder flogen lange Bälle in Richtung von FCG-Schnapper Nico Eschhaus. Die allermeisten davon wehrte die FCG-Defensive jedoch sauber ab. Abgesehen von einer Szene, bei der Marius Zentler zum 1:1 einschoss (57.). Kurz zuvor hatte Louis Martin auf der anderen Seite das Tor und 2:0 um wenige Zentimeter verfehlt.

Gievenbeck agiert erwachsen

Wie dem auch sei: 1:1. Minute 57. Spekulativ, was in der Spielzeit 2022/23 passiert wäre. Ob das Spiel dort gekippt wäre? Möglich, jedenfalls nicht unwahrscheinlich. Aber der FCG ist ein stückweit erwachsen geworden, hat sich offensichtlich an die Spielklasse gewöhnt im zweiten Jahr. "Wir haben weiter an uns geglaubt", freute sich Gievenbecks Cheftrainer Florian Reckels. "Ich fand's geil, wie wir wieder gekommen sind." Seine Elf schüttelte sich nicht lange nach dem Ausgleich und nahm das Heft des Handelns zackig wieder in die eigene Hand. Nach einer messerschafen Flanke von Leon Gensicke nickte Martin zum 2:1 ein (74.). In der Schlussphase wurde es schließlich noch munter. Eschhaus parierte noch zweimal, seine Vorderleute wiederum verpassten das frühere 3:1 lange Zeit. Das besorgte in der Nachspielzeit Gensicke (90+6.). "Sechs Punkte sind einfach cool", meinte Reckels. Finden wir auch.

Wie cool die erste Halbzeit war, müssen wir natürlich noch berichten. Martin erzielte das 1:0, als er blendend freigespielt wurde vom auffälligen Elias Strotmann (18.). Der Neuzugang aus Mesum überzeugte bei seinem Heim-Debüt, war stets anspielbar, hätte selbst auch ein oder zwei Buden machen können. Es war insgesamt ein auseglichenes Match. Gegen die gut besetzten Siegener kam es einmal mehr auf die Hintermannschaft des FCG an, die war stabil und sattelfest, die Hausherren gewannen immer wieder Bälle in guten Positionen. Einmal brannte es jedoch, aber Eschhaus lenkte einen Siegener Abschluss aus 23 Metern noch an die Latte. Fun fact am Rande, der auch einen Teil der Geschichte dieses Spiels erzählte: Im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen mit den SFS standen sieben selbe Gievenbecker in der Startelf - und nur zwei Sportfreunde.

1. FC Gievenbeck - SF Siegen 3:1 (1:1)
1:0 Martin (18.), 1:1 Zentler (57.)
2:1 Martin (74.), 3:1 Gensicke (90+6.)



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(557 Klicks)
2Kreispokal: So lief die Qualirunde
(448 Klicks)
3Querpass: SC Altenrheine gewinnt Blitzturnier in Hauenhorst
(442 Klicks)
4Kreisliga B: Die Vorbereitung des SV Halverde
(374 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - Halbfinale
(259 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Die Auf- und Abstiegsregeln der Saison 2024/25
» [mehr...] (648 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Christian Hebbeler im Interview über die Vorbereitung des FCE
» [mehr...] (632 Klicks)
3 Querpass: Enzborn Cup
» [mehr...] (592 Klicks)
4 Oberliga Westfalen: Yoost Diezemann spielt jetzt für den 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (493 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Westfalia Kinderhaus vorm Enzborn-Cup in Davensberg
» [mehr...] (452 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle