Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


INFORMATION

Hö? Wo sind denn die Meldungen hin, die älter sind als Februar 2019? Die Antwort: Hier im alten Transferticker. Öffnet internen Link im aktuellen FensterDort entlang in allen Transfers stöbern. Diese sind für jedermann einsehbar, alle neuen gibt's nur für Abonnenten. Lohnt sich!

Kreisliga A1

03.07.19: Sassenbergs sportlicher Leiter Daniel Strotmann hat noch nicht genug. Noch einen Nachzügler vermeldet der A-Ligist für seinen Kader: Maximilian Jostmann spielt kommendes Jahr für den VfL. Jostmann pausierte zuletzt aufgrund eines Auslandsaufenthaltes. Vormals kickte er unter anderem für die Warendorfer SU, den TuS Freckenhorst oder auch die SG Telgte. "Er ist recht flexibel einsetzbar. Egal, ob im defensiven oder offensiven Bereich", sagt Strotmann. "Wir sind froh, dass er zugesagt hat." Der 25-Jährige zockt damit unter dem Trainerduo Patrick van der Sanden und Marvin Westing. "Beide sind gleichberechtigte Coaches", stellt Strotmann klar. Jens Wievel assistiert den beiden.

Landesliga 4

26.06.19: Von Kaiserslauten über Pirmasens ins Münsterland. Nach einem Jahr Pause greift Mauro Martin wieder an. Der in Kaiserslauten ausgebildete Linksfuß wechselt zur kommenden Saison zum Landesligisten TuS Altenberge. Des Weiteren lernte Martin das Kicken beim FK Pirmasens, sowie beim SV Morlautern. Dort kam er in zwei Jahren auf 44 Einsätze in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, 21 Einsätze in der Verbandsliga Südwest und 45 Minuten im DFB-Pokal gegen die SpVgg Greuter Fürth. Studienbedingt trieb es Martin nach Münster. Bereits seit einem Jahr studiert er in der Fahrradstadt, doch jetzt sollen auch die Fußballschuhe wieder geschnürt werden. 

Westfalenliga 1/Oberliga Westfalen

18.06.19: Sören Weinfurtner ist happy. Der Trainer der U23 des SC Preußen Münster hat seinen ersten externen Neuzugang für das Abenteuer Oberliga unter Dach und Fach gebracht: Diogo Alves Duarte (Foto) kommt vom SC Münster. "Er kann sehr gut mit dem Ball umgehen und will einfach nur zocken", erläutert Weinfurtner die Vorzüge des 19-jährigen Mittelfeldmanns auf der Vereins-Webseite. Bei den Nullachtern hätte er eigentlich noch A-Jugend spielen können, kam aber schon auf 26 Einsätze in der Landesliga-Truppe. Nach Nicolai Remberg (Preußens U19) ist Duarte das zweite neue Gesicht der Preußen. Top-Torjäger Fabian Kerellaj bleibt der Truppe auch erhalten, Julius Woitaschek hingegen sucht ein neues Ziel. Der Kader ist damit quasi dicht, einzig ein Innenverteidiger werde noch gesucht, so Weinfurtner.

Bezirksliga 12

14.06.19: Die Lücke in der Kaderplanung des SV Wilmsberg, die Offensivmann Diogo Maia Rego durch seinen Wechsel zu Galaxy Steinfurt riss, war nicht unerheblich. SVW-Trainer Christoph Brüggemann hat diese jetzt aber wieder geschlossen. Tobias Buck wird nämlich Germania Horstmar verlassen, um sich den Piggen für die neue Saison anzuschließen. In Horstmar zwar zum Rechtsverteidiger umgeschult, sieht Brüggemann seinen Neuen aber "eher weiter vorne, um über außen Stürmer Alexander Hesener zu füttern." Buch hatte in Horstmar zwar schon seine Zusage gegeben, sah sich nach dem Rückzug aus der Bezirksliga (wir berichteten) nicht mehr an die Zusage gebunden.

Kreisliga A Steinfurt

11.06.19: In die Führungsrolle 2.0 steigt Kevin Botella (Foto) in der kommenden Saison auf. Der Kreativkopf des TuS Laer verlässt die Nullachter und macht sich in eine neue Liga auf. Beim A-Ligisten TuRo Darfeld wird der 29-Jährige spielender Co-Trainer an der Seite Markus Lindners. "Ich bin gespannt, auch weil es meine ersten Schritte ins Trainergeschäft werden", sagte Botella gegenüber der Allgemeinen Zeitung. Die Laerer verlieren damit nach Mert Karatoprak (zu Preußen Borghorst) einen weiteren erfahrenen Spieler.

Kreisliga B3 Münster

05.06.19: Der SC Capelle hat in Sebastian Schimschewski (Foto) einen Nachfolger für den scheidenden Sportleiter Mario Lohmann gefunden. Der 32-Jährige war bis Sommer vergangenen Jahres Trainer diverser Capeller Teams und überlässt sportliche Zielsetzungen Mannschaft und Trainer, verriet er den Öffnet externen Link in neuem FensterRuhr Nachrichten. Er möchte sich vorwiegend um die Außendarstellung, besonders im Jugendbereich, kümmern. Auch die Erarbeitung eines Konzeptes, mit dem der SCC seine Werte und die Abgrenzung von anderen Vereinen kommuniziert, stehen auf Schimschewskis To-Do-Liste.

Kreisliga B2 Steinfurt

04.06.19: Jetzt geht er aber wirklich: Frank Beermann (Foto) verlässt den SV Mesum! Nach langen Jahren als Coach der Dritten gibt er im Sommer das Trainerzepter weiter. Das vermeldet die Mannschaft auf ihrem hauseigenen Öffnet externen Link in neuem FensterFacebook-Kanal. "Wie lange er tatsächlich Trainer war, wusste er selber nicht mehr so ganz genau. Einige waren es auf jeden Fall. Unvergessen bleiben sicher die Meisterschaften in den Spielzeiten 2010/2011 und 2015/2016", heißt es dort zu Beermanns Abschied. In den vergangenen Spielzeiten schaffte das Team stets den Klassenerhalt, dieses Jahr auf Rang elf. Auch aufgrund seines Wesens war er in der Truppe  beliebt:"Man wird seine motivierenden Ansprachen sowie seine Fachsimpelei nach der dritten Flasche Rolinck-Bier sicher vermissen." Der Nachfolger ist noch nicht bekannt. 

Kreisliga A Steinfurt

04.06.19: Spieler-Wechsel-Dich beim SC Preußen Borghorst: Die Adlerträger verstärken sich in der kommenden Saison mit Sebastian Wehrmann (Germania Hauenhorst) und Mert Karatoprak (TuS Laer, Foto). Sie gesellen sich zu den bereits vermeldeten Neuen Jannis Over (Emsdetten 05 III), Nils Uphoff (Fotruna Emsdetten) und Joshua Olden (TuS Altenberge U19). Den SCP verlassen werden hingegen Maik Menke (ASC Schöppingen), Sven Berghaus (Wacker Mecklenbeck) und Thomas Grabowski (wird Trainer der Zweiten). Nach Vereinsangaben ist die Kaderplanung damit abgeschlossen. "Es wird keiner nach Hause geschickt, der sich uns noch anschließen möchte", sagten die Verantwortlichen gegenüber den Westfälsichen Nachrichten.

Kreisliga B1 Steinfurt

04.06.19: Die Dritte des SuS Neuenkirchen hat sich nach Joel Moreira zwei weitere externe Neuzugänge ins Boot gezogen. Einer von ihnen ist Jan Walterbach vom SV Mesum II, laut SuS-Coach Marcel Thies ein "spielstarker und schneller Innenverteidiger mit gutem Aufbauspiel". Gut möglich, dass der Defensivmann gemeinsam mit Moreira in der Abwehrmitte aufläuft. Beide bildeten hier in der Mesumer U19 in der vorvergangenen Saison ein eingespieltes Pärchen. Vom FC Epe kehrt zudem Edward Saika zurück, den Thies bereits zwei Jahre lang in der A-Jugend des SuS trainierte. "Ein Spieler für die Offensive, temporeich und dribbelstark", charakterisiert ihn sein künftiger Coach. Saika kann auf dem Flügel oder in der Spitze spielen. Thies und sein Trainerkollege Mathias Dirkes haben damit die Kaderplanung für die kommende Saison in der Kreisliga B1 abgeschlossen und erhoffen sich durch die Neuverpflichtungen einen gesteigerten Konkurrenzkampf in der Truppe.

Kreisliga A2 Münster

03.06.19: Der SV Rinkerode hat Ersatz für den in der Winterpause nach Albersloh zurückgekehrten Julian Spangenberg gefunden. Vom Co-Trainer beim SVR wurde zum Coach der Grün-Weißen befördert. Die vakante Stelle nimmt mit Lennart Lüke (Foto) ein alter Bekannter ein. 2013 bis 2015 war er Torhüter der Gelb-Schwarzen und zuvor Schnapper beim TuS Hiltrup. Mit Coach Roland Jungfermann traf er eine für beide Seiten passende Übereinkunft: "Die Bedingungen zwischen mir, der Familie und dem Verein passen." Bei Heimspielen sowie einer Trainingseinheit pro Woche wird der 38-Jährige Jungfermann unterstützen. Sportleiter Burkhard Weber freut sich über den "Neuzugang": "Lennart bringt als ehemaliger Westfalenliga-Torhüter eine Menge Erfahrung mit und kennt den Verein und die Strukturen."

Kreisliga B2 Tecklenburg

03.06.19: Sieben Kreismeister nimmt die U23 der SF Lotte unter die Fittiche. Aus der frisch titeltragenden eigenen A-Jugend rücken Felix Tilmann (Foto, l.), Armin Tonn (Foto, r.), Janik Fiedler, Lukas Hottenträger, Luca Mentrup, Justin Still sowie Florent Muciqi in die Senioren auf. Zuvor hatten die Sportfreunde bereits die Verpflichtungen von Binak Mehaj (SV Büren, zentrales Mittelfeld), Ilirjan Tafilaj (Kosova Osnabrück, Flügel) und Torwart Marvin Homann (Galaxy Steinfurt II) bekanntgegeben. Foto: SF Lotte

Kreisliga A Tecklenburg

08.05.19: Der SC Hörstel macht sich weiter fit. Beinahe täglich kommt der Noch-A-Ligist mit einem Neuzugang für die kommende Spielzeit um die Ecke. Neuster Mann im Bunde: Cedric Dieselkämper (Foto), derzeit noch für die Zweite von Arminia Ibbenbüren aktiv. "Unsere neuen Trainer haben ihn beobachtet", erklärt Hörstels Fußballobmann Sebastian Schürmann. Und dabei müssen die neuen Coaches Klaus Frecken und Kai Aulkemeyer einen guten Eindruck gewonnen haben. Dieselkämper sei vielseitig einsetzbar und vor allem als Verstärkung für die Defensivbereich vorgesehen, sagt Schürmann. "Vorne sind wir ja schon gut aufgestellt", meint der Obmann grinsend. Stimmt: Erst am Montag vermeldeten wir den Öffnet internen Link im aktuellen FensterTransfer von Christian Biermann...

Kreisliga C2 Münster

29.04.19: Kerem Kacar (Foto) wird zur kommenden Saison die Reserve des SC Nienberge übernehmen. Der 38-Jährige Kinderhauser spielt seit vielen Jahren schon für den SCN, wird im Sommer aber seine aktive Karriere beenden. Als Trainer des C-Ligisten bleibt er dem Verein aber auch so weiterhin erhalten. Der aktuelle Coach Marco Krane möchte aus beruflichen Gründen kürzer treten, wird aber ebenfalls weiter in der Jugendabteilung des Vereins mitarbeiten. Kacer stehen außerdem der Co-Trainer Wulf Reinhardt und Betreuer Steffen Knaak zur Seite, die ihn mit ihrer Erfahrung unterstützen werden, dies teilte der Verein in einer Pressemitteilung mit. Die SCN-Reserve steht derzeit in der Kreisliga C1 auf einem soliden fünften Rang.

Kreisliga A Steinfurt

29.03.19: "Ich hoffe, dass wir beide viel Spaß miteinander haben werden." Wir vermuten, André Wöstemeyer, du wirst viel Spaß mit Jens Niethmann (Foto) haben. "Wöste", der im Sommer in sein siebtes Jahr als Coach von Borussia Emsdettens Reserve geht, hat zur neuen Saison mit Niethmann einen neuen Trainerassistenten gefunden. Für den scheidenden Jan Simon wird Niethmann Wöstemeyers neuer Co-Trainer. Jedenfalls auf dem Papier. "Aber ich bin ja noch lernfähig", will Wöstemeyer definitiv nicht den Chef raushängen lassen. Niethmann, aktuell auf der Zielgerade als Trainer von B-Ligist Fortuna Emsdetten, und er kennen sich aus gemeinsamen Spieler-Zeiten bei den Borussen. Fünf Neuzugänge hat der Borussen-Unterbau auch schon eingetütet: Robin Schölling, David Schmitz (beide eigene Erste), Linus Schnieders, Paul Quibeldey (beide eigene A-Jugend) sowie Niclas Kock (Preußen Borghorst).

Kreisliga C1 Steinfurt

21.03.19: Bereits vor einem knappen Jahr Öffnet externen Link in neuem Fenstervermeldeten wir den Rückzug von Matthias Telker (Foto) als Trainer von TuS St. Arnold II. Eine Institution der Reserve, nach sieben Jahren würde er sich zurückziehen. Aber: Pustekuchen! Auch in dieser Saison betreute der Glatzkopf die Truppe, zwar in einem Team gemeinsam mit Arne Sträter und Kai Reimers, aber trotzdem: Telker war immer noch da, weil niemand wollte. "Im Sommer ist definitiv Schluss", macht er aber nun wirklich den Cut. Nach dann acht Jahren möchte der Vater von Zwillingen dann wirklich kürzer treten und die Spiele höchstens als Zaungast verfolgen. Sehr wahrscheinlich in der C-Liga. Der Abstand zum Spitzentrio ist für den derzeitigen Sechsten einfach zu hoch. St. Arnold hat 39 Zähler, Ligaprimus SF Gellendorf II bereits 49, St. Arnold allerdings zwei Spiele weniger. "So ein bisschen was rechnen wir uns schon noch nach oben aus", will Telker daher zumindest noch ein, zwei Plätze klettern.

Kreisligen B/C

21.03.19: In Amelsbüren wurden neue Trainer-Entscheidungen für die nächste Saison getroffen. In der ersten Mannschaft (Kreisliga B3) ist das Trainerduo komplett: André Frankrone, der derzeit noch die Frauen von Wacker Mecklenbeck coacht, erwartet die Zusammenarbeit mit Sebastian Kaiser, aktueller Coach der Dritten von Amelsbüren. In der Zweiten (Kreisliga C4) wird das Trainerteam um Lars Hoffmann und Yanik Paffen durch Sanjah Sevic ergänzt und der neue Trainer der A-Jugend heisst Rocco Levo, teilte Fußball-Abteilungsleiterin Kerstin Höfling in einer Pressemitteilung mit. Levo trainierte bisher die B-Jugend vom TuS Hiltrup. Einzig die Nachfolge von Kaiser ist noch nicht geklärt - Amelsbüren sucht noch nach einem Coach der dritten Mannschaft (Kreisliga Kreisliga C2). "Alle anderen Teams sind bereits vergeben und die Planung ist hierfür abgeschlossen", so Höfling weiter.

Bezirksliga 12/Kreisliga B2 Steinfurt

28.02.19: SW Weiner hat einen neuen Torwart für die nächste Saison - und zwar keinen unerfahrenen. Trotz seiner erst 21 Lenzen ist Rafael Romero (Foto) schon etwas herum gekommen in der lokalen Fußballwelt. Derzeit steht der Behandschuhte zwischen den Pfosten des SV Burgsteinfurt, vorher war er bereits unter anderem bei Vorwärts Wettringen sowie dem FC Eintracht Rheine aktiv. Sein Heimatverein ist allerdings SW Weiner, dort trat er zum ersten Mal gegen die Murmel. Warum er zurückkehrt, liegt indes auf der Hand: Bei den Schwarz-Weißen übernimmt im Sommer Alexander Witthake das Traineramt. Mit dem spielte Romero einst in Wettringen zusammen. Witthake kann ab dem Sommer außerdem auf die beiden Talente Ole Winter (Abwehr/Sechser) sowie Mohammed Sidibe (Sturm) zurückgreifen. Beide rücken hoch.

Bezirksliga 12 - letzte

01.02.19: Eine durchaus überraschende Personalentscheidung hat der SC Altenrheine getroffen. Als Nachfolger von Denis da Silva, der sich als (spielender) Co-Trainer am Saisonende zurückzieht, haben die Kanalkicker Sascha Pakularz (Foto) vorgestellt. Der 28-jährige Offensivspieler, der im Sommer 2017 vom SV Mesum zum SCA gewechselt war und aufgrund eines Knorpelschadens zunächst lange pausieren musste, hat als Trainer im Seniorenbereich noch keinerlei Erfahrung. Allerdings engagierte er sich bereits vor einigen Jahren, damals noch bei der Ibbenbürener SpVgg, als Jugendtrainer. Anschließend war er als Spieler auch beim SC Preußen Münster und FCE Rheine aktiv. Neben ihm zählen in der kommenden Saison auch Physio Jannik Weber und Betreuer Ali Naberbäumer zum Stab. Mit den insgesamt sechs Neuzugängen Nick Petlach, Giacomo Sandmann, Nico Langner, Joel Flasse, Luis Steuter und Steffen Heinze umfasst der Kader nun 27 Spieler. Kevin Beermann (Amisia Rheine), Timo Althoff (2. Mannschaft) und Jacques Hegemann (nach Düsseldorf) stehen künftig nicht mehr zur Verfügung.

Bezirksliga 12

01.02.19: Kurz vor dem Start ins neue Pflichtspieljahr hat der SC Preußen Lengerich noch ein paar kleinere Justierungen am Kader vorgenommen. Zusätzlich zu den beiden bereits vermeldeten Neuzugängen Fouad Rachih und Hendrik Schroth hat der Tabellenletzte nun auch Firat Sagnak, Marc Siegmund (Foto) und Niklas Hawerkamp mit in den Kader aufgenommen. Während die beiden Letztgenannten aus der Reserve der Preußen (Kreisliga B) aufrücken, steigt Sagnak nun richtig ein. Der 23-jährige Angreifer hatte zuvor beim SC Lüstringen und bei Türkgücü Osnabrück gespielt. 

Bezirksliga 12

04.02.19: Es hat ein bisschen gedauert, nun haben sich die Ibbenbürener SpVgg und Trainer Heiko Becker (Foto) allerdings wenig überraschend auf eine weitere Zusammenarbeit auch in der kommenden Saison geeinigt. Vor rund einem Jahr war der Übungsleiter als Nachfolger von Florian Lürwer in einer sportlich heiklen Situation in die Bresche gesprungen und hatte den Klub zum Klassenerhalt geführt. In der aktuellen Spielzeit schippert das Team als Tabellenachter derzeit in sicherem Fahrwasser. Per Handschlag mit dem Sportlichen Leiter Reinhard Hölscher besiegelte Becker am Wochenende nun die Weiterbeschäftigung. "Wir sind mit der Leistung und dem Engagement von Heiko Becker absolut einverstanden. Er hat einiges bewegt in der Mannschaft, aber auch im Umfeld, sodass es überhaupt keine Frage war, mit ihm in die nächste Saison zu gehen", betont ISV-Fußball-Abteilungsleiter Reinhard Börgel in einer Pressemitteilung des Klubs. Aus dieser geht auch hervor, dass Becker künftig in Stefan Gütt, bisher Coach der Reserve, einen neuen Co-Trainer hat. Seinen Posten beim A-Liga-Sechsten übernehmen zur neuen Saison Philipp und Oliver Hölscher. Die Dritte wird wie gehabt von Michael Niemeyer, die Vierte von Florian Höger betreut.

Bezirksliga 7

05.02.19: Beim TuS Freckenhorst haben sie was vor. Kaum eine Woche vergeht, in der uns der Bezirksligist nicht mit neuen Motiven vor der weißen Wand mit dem gelb-schwarzen Logo füttert. Die "Models" diesmal sind Seniorenobmann Heinz Goldmann (r.) und Stan Schubert (Foto, l.). Stan wer? Stan Schubert spielt aktuell noch in der U19-Westfalenliga bei Tabellenführer SV Lippstadt. Er soll beim TuS künftig in der Offensive eingesetzt werden. 

Kreisliga B1 ST

07.02.19: Der SC Altenrheine bindet ein Vereins-Urgestein als Trainer ein. In der kommenden Saison wird Sascha Bernsmeier (Foto, l.) gemeinsam mit Jörg Stein die Reserve in der Kreisliga B trainieren. Darüber freut sich Seniorenobmann Alexander Bröskamp (r.). Bernsmeier war viele Jahre lang als Spieler der ersten Mannschaft aktiv, ehe ihn Verletzungsprobleme ausbremsten. In den vergangenen Jahren hat der Ur-Altenrheiner kaum ein Heimspiel der ersten Mannschaft verpasst. "Wir freuen uns sehr, dass wir Sascha hinzugewinnen konnten", sagt Marcus Hornung, Sportlicher Leiter der Kanalkicker. "Er bringt tolle Ideen ein und ergänzt sich mit Jörg sehr gut." Die laufende Spielzeit wird Stein nach der Trennung von Marc Stellmacher zunächst allein zu Ende bringen. Mit einem Platz unter den ersten Fünf wäre der Verein hochzufrieden.

Oberliga Westfalen

07.02.19: Zwischen 2011 und 2015 spielte Jörg Husmann (Foto) beim SuS Neuenkirchen unter Trainer Tobias Wehmschulte, ehe er sich als Spielertrainer seinem Heimatverein SV Bad Bentheim anschloss. In der kommenden Spielzeit sehen sich der 29-Jährige und sein Ex-Coach wieder - beim FC Eintracht Rheine. Wie die Münsterländische Volkszeitung vermeldet, haben sich die Eintrachtler die Dienste des torgefährlichen Defensiv-Allrounders (101 Oberligaspiele / 30 Tore) für die kommende Saison gesichert. Bereits Ende des vergangenen Jahres hatte Husmann angekündigt, dass er sein Spielertrainer-Engagement in Bentheim nicht verlängern werde.

Westfalenliga 1

08.02.19: Mit dem im Umbruch befindlichen Bezirksligisten Emsdetten 05 konnten sich Ladislav Velican (Foto, l.) und Malte Kohl nicht auf eine Zusammenarbeit in der kommenden Spielzeit einigen, nun hat das Duo vom Wasserturm eine neue sportliche Bleibe gefunden. Im Beisein ihres künftigen Trainer Nelson da Costa und dem Sportlichen Leiter Matthias Flüthmann wurden beide am Donnerstag als Neuzugänge des SuS Neuenkirchen für die kommende Saison vorgestellt - auf der Facebook-Seite des Westfalenligisten. Velican, der in der Jugend bei Arminia Ochtrup und Vorwärts Wettringen kickte, war vor seiner Zeit bei Nullfünf für Eintracht Ahaus aktiv. Beim Bezirksliga-Neunten spielte er vorwiegend im Abwehrzentrum. Linksverteidiger Malte Kohl war vor seiner Zeit bei Emsdetten 05 für den Erzrivalen Borussia am Ball.

Bezirksliga 12/Kreisliga A Steinfurt

11.02.19: Ihn zieht es zurück in die Heimat: Gerold Laschke (Foto) wechselt im Sommer von Vorwärts Wettringen eine Klasse tiefer zu seinem Stammverein Westfalia Leer. Der Polizist wird am Leerbach die Position des spielenden Co-Trainers einnehmen und ist offensiv überall einsetzbar. Gegenüber den Kollegen der Westfälischen Nachrichten gab Trainer Thomas Overesch außerdem bekannt, dass er mit fast dem gesamten Kader planen kann. Lediglich Marcel Wewers zieht sich berufsbedingt zurück.

Kreisliga B1 Steinfurt

11.02.19: Kurz vor Weihnachten 2017 sind Mathias Dirkes (Foto, r.) und Marcel Thies (Foto, l.) bei der Dritten von SuS Neuenkirchen in die Bresche gesprungen. Sie lösten das Interimsgespann mit André Möllers und Markus Fremming ab, verpassten allerdings die Mission Klassenerhalt. In diesem Jahr in der B-Liga steht SuS III im Tabellenmarkt zwischen dem Fisch- und Fleischstand. Also blicken sie bereits voraus ins kommende Jahr. Der Kader bleibt so zusammen, wird durch den rückkehrenden Häuslebauer Björn Albers qualitativ unterstützt. Dazu kommen einige A-Junioren mit Potenzial hoch.

Frauen-Regionalliga

11.02.19: Das Trainerduo bleibt: Ralf Spanier (Foto) und Christian Scheinig verlängern und werden Germania Hauenhorst auch in der nächsten Saison weiterhin coachen. Der Klassenerhalt in der Regionalliga scheint für den Tabellenletzten nicht greifbar, unabhängig davon bleiben die Trainer dem Team aber treu. Spanier setzt vor allem auf Talentförderung bei seiner jungen Truppe, mit seiner DFB-Elite-Jugendlizenz und jahrelangen Erfahrung bis in die Bundesliga-Spitzenligen möchte er seine Spielerinnen weiterbringen. Bereits im Januar sagte die Mehrheit des Teams für die Folgesaison zu, lediglich drei Spielerinnen waren sich aus beruflichen Gründen noch unsicher.

Frauen-Bezirksliga 6

12.02.19: Das läuft ja wie am Schnürchen: Das Trainerduo Andreas Wennemer (Foto) und Selda Aykin bleibt ein weiteres Jahr bei GW Amelsbüren. Seit 2016 coachen die beiden die Bezirksligistinnen. Dazu vermeldet der Klub eine weitere frohe Botschaft: "Alle Spielerinnen haben ihre Zusage für die neue Saison gegeben", verkündet Frauenfußball-Abteilungsleiterin Kerstin Höfling in einer Pressemitteilung. Der Kader bekommt zudem bereits zur Rückrunde Unterstützung von Lena Schmidtpeter und Wibke Schleif, die in der Hinrunde noch beim aktuellen Spitzenreiter Wacker Mecklenbeck II kickten.

Kreisliga A Tecklenburg

18.02.19: Trotz der 1:3-Niederlage gegen den SC Dörenthe gab es auch gute Nachrichten aus Brochterbeck, denn Gerd Voß (Foto) hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. "Als ich beim BSV angefangen habe, wollte ich etwas langfristiges aufbauen. Der Prozess läuft noch und wir wollen die Mannschaft weiterentwicklen. Gerade für die jungen Spieler ist Kontinuität wichtig." Voß hängt also noch eine Saison dran - egal in welcher Liga. Auch sein Co-Trainer Markus Spreckelmeyer macht weiter.

Kreisliga B1 Tecklenburg

19.02.19: Schon ein Blick auf den Kader des vergangenen Wochenendes zeigt, dass da etwas im Gange ist bei GW Steinbeck. "Der Altersschnitt lag maximal bei 24 Jahren", rechnete Thomas Mersch (Foto), Steinbecks Coach, vor. Den Begriff des Umbruchs mag er nicht und möchte er auch nicht in den Mund nehmen, aber es sei laufender Prozess. "Wir müssen noch an einigen Stellschrauben drehen hier", weiß der Trainer. Weil sich die Bedingungen auf lange Zeit gesehen etwas verbessern und auch ein Kunstrasenplatz angedacht ist, bleibt Mersch auch in der kommenden Saison Coach bei GWS. "Der Verein wollte, die Spieler wollten, die Familie wollte, also wollte auch ich", sagt Mersch. Dass der Aufstiegs-Zug wohl abgefahren ist in dieser Saison, tut vereinsintern sowieso niemandem weh. "Da kam der Druck eher von außen", meint Mersch.

Kreisliga B2 Steinfurt

19.02.19: Bei der Zweiten des SC Preußen Borghorst wird es im Sommer einen Wechsel auf der Trainerbank geben. Markus Laukötter (Foto, r.) wird nach vier zum Teil sehr erfolgreichen Spielzeiten verlassen. Er geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Der vierte Platz 2016 und die Aufstiegsrelegation 2017 waren die Höhepunkte. Andererseits rief seine Mannschaft in den vergangenen Monaten nicht immer ihr Potenzial ab. "Charlie" rückt gerne aus dem Rampenlicht. "Ich schaue mir dann meine Westfalia an", sagt der Leerer. Seine Nachfolge ist bereits geregelt. Thomas Grabowski (Foto, l.) wird wie versprochen in der Rückserie bei der Ersten aushelfen, dann aber die Schuhe wieder an den Nagel hängen und die Reserve coachen.

Kreisliga B1 Tecklenburg

20.02.19: Wie lange dauern eigentlich Gespräche mit Trainern einer Zweitvertretung? Daniel Rählmann (Foto), Coach der Zwoten des TuS Recke, klärt lachend auf:"Nicht ganz so lange..." Fakt ist: Rählmann geht im Sommer in seine dann dritte Saison beim Bezirksliga-Unterbau. 2017 machte er rüber von Reckes A-Junioren in die Kreisliga B. Die Bilanz bislang ist ordentlich: Zweimal stand unterm Strich nach dem Abpfiff des letzten Saisonspiels ein siebter Rang. In dieser Spielzeit läuft's sogar noch einen Tacken besser, derzeit rangiert der TuS auf Rang drei und ist erster Verfolger des Spitzenduos SW Lienen und Westfalia Westerkappeln.

Bezirksliga 12

21.02.19: Wäre Bodo Gadomski nicht Sportlicher Leiter von Emsdetten 05, sondern Trainer, "dann wäre ich richtig gut drauf, mit einem solchen Kader arbeiten zu dürfen, aber auch Ivo ist super zufrieden damit. Wir haben einen guten Kader für die nächste Saison!" Das letzte Stellschräubchen ist nun nämlich festgedreht und heißt Benjamin Leifeld (Foto), ist 20 Jahre jung und kommt aus Roxel. Beim dortigen BSV tritt Leifeld im zweiten Seniorenjahr gegen die Murmel. "Wir hatten tolle Gespräche", lobt Gadomski den Charakter des Neuzugangs. Spielerisch schätzt er Leifeld aufgrund dessen Geschwindigkeit und Torgefahr, taktisch und technisch sei Leifeld sowieso sehr gut ausgebildet. 05-Trainer Ivo Kolobaric kann den in Steinfurt studierenden Leifeld als Zehner aufstellen, aber auch auf den offensiven Außenbahnen. "Damit sind unsere Kaderplanungen eigentlich abgeschlossen", erklärt Gadomski.

Kreisliga B2 Steinfurt

28.02.19: Die berühmte fußballerische Weiterentwicklung bleibt eines der größten Ziele des FC Lau-Brechte. Der B-Ligist arbeitet daher auch in der kommenden Spielzeit mit seinem Coach Marcel Buscholl (Foto) zusammen, wie Öffnet externen Link in neuem Fensterdie Westfälischen Nachrichten berichten. Der Trainer übernahm die Mannschaft aus der Ochtruper Bauernschaft Wester im Sommer 2016 und führte sie in seinem ersten Jahr in der Saison 2016/17 von Öffnet externen Link in neuem Fensterder C- in die B-Liga. Dort akklimatisierte sich die Truppe flott, in der vergangenen Saison stand die Mannschaft zum Saisonende auf Platz elf. Derzeit ist die Kombo Zwölfter.

Kreisliga A2 Münster

28.02.19: 39 Zähler weist der Punktestand von Davaria Davenberg auf. Nach 18 gespielten Partien. In der Spielzeit 2017/18 waren es 34 - nach allen 30 Spieltagen wohlgemerkt. Fast ein Quantensprung besser also, was der A-Ligist um Spielertrainer Masen Mahmoud (Foto) und seinen Co-Trainer Mike Raed in dieser Saison angestellt haben. Öffnet externen Link in neuem FensterStatt Abstiegskampf heißt die Realität Kampf um Platz zwei. Kein Wunder, dass der Verein mit dem Trainerduo auch in die Saison 2019/20 geht. Seit dem Winter der Saison 2015/16 ist Mahmoud verantwortlich für die Geschicke der ersten Mannschaft. Aus teils akutem Spielermangel wurde derzeit "eine Luxussituation für die Kreisliga-A-Verhältnisse", wie Mahmoud Öffnet externen Link in neuem Fensterden WN berichtet. Davaren-Geschäftsführer Uwe Eickholt kündigt bei den Kollegen indes an, dafür zu sorgen, dass es so bleibt und will jetzt "nach und nach mit den Spielern verhandeln."

Frauen-Bezirksliga 6

11.03.19: Obwohl Marcel van Empel erst zu Anfang der aktuellen Saison sein Amt bei den Bezirksliga-Seniorinnen von RW Alverskirchen angetreten hat, gab der Verein nun in einer Pressemitteilung bekannt, die Zusammenarbeit vorzeitig beendet zu haben. "Wir bedauern den frühzeitigen Entschluss, das Zusammenspiel zwischen Trainer & Mannschaft hat leider lediglich nur nicht so gut gepasst", wird der Fußballabteilungsleiter der Senioren, Thomas Seiler, dort zitiert. Van Empel wollte sich auf Nachfrage von Heimspiel-online nicht zu der Entscheidung äußern.  Bereits am vergangen Spieltag gegen Germania Hauenhorst II (5:1) stand Katharina Rielmann an der Seitenlinie der Alverskirchenerinnen, die zusammen mit Betreuer Peter Sonntag (Foto) bis auf weiteres die Verantwortung für die Mannschaft übernimmt. RWA ist derzeit Achter in der Spielklasse.

Kreisliga A2 Münster

13.03.19: Wo kommt der denn plötzlich her? Kirill Bassauer (Foto) ist zurück! Also noch nicht, aber bald. Der 33-Jährige verstärkt ab Sommer seine alte Heimat GW Albersloh. Dort wohnt Bassauer noch immer, weilte aber in den vergangenen Jahren unter der Woche wegen seiner Ausbildung zum Polizisten in Hannover. Bassauers baldiger Chefcoach Julian Spangenberg, ab Sommer Chef an der Albersloher Adolfshöhe, spielte einst mit Bassauer in Albersloh, beide sind gute Freunde und Spangenberg beteuert:"Er ist komplett fit." Im Sommer ist Bassauer fertig mit seiner Ausbildung, also schlug Spangenberg zu. "Er ist ein Allrounder: Egal, ob Linksverteidiger oder Mittelstürmer, ich kann ihn fast überall einsetzen." Zuletzt spielte Bassauer bei der SG Sendenhorst und stieg mit ihr 2016 in die Bezirksliga auf.

Kreisliga B1 Tecklenburg

13.03.19: Sorry, Marc Wichmann, aber wir hatten leider kein aktuelleres Foto von dir im Archiv. Zeit, neue Fotos vom Trainer von Cheruskia Laggenbecks zweiter Mannschaft zu machen, besteht aber noch reichlich. Denn er geht im Sommer in seine dann zweite komplette Saison in Folge als Trainer des Bezirksliga-Unterbaus. Er übernahm - nicht zum ersten Mal - das Traineramt kurz vor Ablauf der vergangenen Saison. Aus einer abstiegsgefährdeten grauen Maus machte Wichmann eine ganz ordentliche Truppe. Derzeit ist Laggenbeck Vierter. Drei, vier A-Jugendliche kommen im Sommer nach, zu sofort verstärken Dominik Hoppe und Jan Bollacke die Truppe. Der eine 29, der andere Anfang 30. "Beide tun unserer Mentalität gut", freut sich Wichmann. Bollacke spielte zuletzt bei der Zwoten von Arminia Ibbenbüren.

Bezirksliga 12

15.03.19: Das war fast schon abzusehen. Francesco Catanzaro (Foto) ist ab sofort nicht mehr Co-Trainer des Bezirksligisten Emsdetten 05, dies teilte der Verein am Donnerstagabend mit. "Wir bedanken uns für seine geleistete Arbeit in unserem Verein und wünschen ihm für seine sportliche Zukunft das Beste", heißt es in der Pressemitteilung des Vorstands. Ausschlaggebend war Öffnet internen Link im aktuellen Fensterdie Art und Weise der Bekanntgabe der Wechsel dreier Nullfünfer, die Catanzaro im Sommer zu Fortuna Emsdetten begleiten. Weiter wollte sich der Verein zu dieser Personalie auf Anfrage nicht äußern. Catanzaro, der immerhin vier Jahre am Wasserturm tätig war, erklärte:"Ich finde das enttäuschend, hoffe aber, dass die Mannschaft den Klassenerhalt schafft." 

Westfalenliga 1

15.03.19: Nach und nach nimmt der Kader des TuS Hiltrup der kommenden Saison Konturen an. Neuster Neuzugang: Steffen Menke (Foto), dieser war bis zum Winter ein halbes Jahr Bestandteil des Kaders des Oberligisten FC Eintracht Rheine, vormals lief er für den Oberligisten SC Spelle-Venhaus auf. Der 27-Jährige ist Offensivkraft. "Die Zehn ist seine Lieblingsposition", berichtet Frank Busch, Sportlicher Leiter des TuS Hiltrup. Auch auf der Acht oder ganz vorne drin könne er eingesetzt werden. "Er ist ein bisschen ein Guglielmo Maddente-Ersatz", freut sich Busch. Menke ist Lehrer an einem Hiltruper Gymnasium und wohnhaft in Münster, ein Engagement am Osttor ist daher nageliegend. "Wir haben damit 16 Männer im Kader", erklärt Busch. Ungefähr 20, 21 sollen es letztlich sein für Neu-Trainer Christian Hebbeler.

Kreisliga B1 Steinfurt

15.03.19: Nico Meier (Foto) ist ein Fußballer, der so gut wie alles kann. "Gelernter Stürmer oder Zehner, momentan wird er als Rechtsverteidiger eingesetzt", erzählt Pascal Wilmes, Coach der Zwoten des SV Mesum. Zu dieser Mannschaft stößt Meier im Sommer als Neuzugang hinzu. Derzeit kickt er noch bei Vorwärts Wettringens Reserve in der Parrallelstaffel. Meier ist gebürtiger Elteraner und war einst in der früheren Zeit als Jugendspieler bereits beim SVM am Ball. Zu sofort sind Jannes Rauß, Manuel Leusmann und auch Philip Grewe fester Bestandteil der Zweiten. Der Hintergrund bei der etwas überraschenden Personalie Grewe ist allerdings banal: Studienbedingt tritt dieser kürzer. Aus der A-Jugend Trainingsgast beim B-Liga-Spitzenreiter und ab dem 1.4. spielberechtigt ist indes Linksverteidiger Devin Kruse. 

Kreisliga B1 Münster

15.03.19: "Ich bin hier noch nicht durch." Dragan Grujic (Foto) hat noch nicht fertig mit BG Gimbte. Der Spielertrainer der Blau-Gelben geht deshalb im Sommer in sein viertes Jahr. Zweimal scheiterte die Elf hauchdünn am A-Liga-Aufstieg, auch in diesem Jahr wird's wohl tendenziell nichts mit dem Kreis-Oberhaus für die Grujic-Truppe. Die jüngste Öffnet internen Link im aktuellen Fenster0:3-Pleite gegen Havixbeck gab der Truppe sehr wahrscheinlich den Rest im Aufstiegsrennen. "Zur neuen Saison versuchen wir, dann nochmal - auch mit frischen Neuzugängen - anzugreifen. Die Mssion läuft noch", verspricht Grujic, mit 17 Treffern sogar drittbester Torschütze der Liga, der Konkurrenz auch kommendes Jahr einen heißen Tanz.

Landesliga 4

21.03.19: Innerhalb weniger Sekunden merkt man ja bekanntlich bei einem Gespräch, ob man mit dem Gesprächspartner klar kommt oder eben nicht. Bei Mirsad Celebic, Trainer des SC Münster 08, und Jonas Schäfer (Foto) ging das aber mal so richtig hurtig. Der Verteidiger, laut seinem Öffnet externen Link in neuem FensterTransfermarkt-Profil stolze 1,89 Meter groß, wechselt im Sommer von der Zwoten des 1. FC Gievenbeck an die Manfred-von-Richthofen-Straße. "Der Kaffee war noch nicht kalt", da hatte da Celebic im ersten Gespräch bereits das Gefühl: Den muss ich haben. "Menschlich passt das 1a, fußballerisch wird er uns weiter helfen. Insgesamt ein super Paket", lobt Celebic. "Ein sehr, sehr interessanter Junge." Erst im Sommer vergangenen Jahres war Schäfer vom SuS Stadtlohn nach Gievenbeck gekommen.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Gievenbeck zieht die Zweite zurück
» [mehr...] (1.253 Klicks)
2 Querpass: U19 des TuS Altenberge wechselt von Bezirks- in die Kreisliga
» [mehr...] (869 Klicks)
3 Anschwitzen: Wo gibt's am Wochenende Fußball im Münsterland?
» [mehr...] (714 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Nullfünf bessert mit Steffen Söngen nach
» [mehr...] (668 Klicks)
5 Landesliga 4: Westfalia Kinderhaus - Eintracht Ahaus 1:1
» [mehr...] (509 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 15    53:11 43  
2    SV Bösensell 15    39:10 37  
3    TGK Tecklenburg 15    57:17 36  
4    Arm. Ibbenbüren 15    49:22 36  
5    SV Mesum II 15    49:31 34  

» Zur kompletten Tabelle