Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

"In einer Woche...


Von Christian Lehmann

(17.02.20) "... spricht niemand mehr über das Wie." Christian Franz-Pohlmann, Trainer des TuS Freckenhorst, war erstmal erleichtert, dass seinem Team beim 2:1 (1:1)-Sieg über Westfalen Liesborn der Start glückte. Nach einem komplizierten ersten Durchgang legte der Favorit in der zweiten Hälfte nochmal ein paar Kohlen nach. Ein Zuckerschlecken war die Partie gegen den Tabellen-14. aber nicht. Liesborns Coach Rene Wessels haderte derweil mit einer Schlüsselszene aus der 26. Minute.

"Wenn wir das 2:0 machen, dann wird es vielleicht ein anderes Spiel", mutmaßte der Spielertrainer. Mit "wir" meinte er streng genommen sich selbst. Nachdem Roman Nölle einen Ballverlust des Freckenhorsters Bernd Kieskemper erzwungen und mit einem feinen Chip-Ball das 0:1 erzielt hatte, wäre dem Niederländer wenig später beinahe der zweite Treffer der Gäste gelungen. Sein Heber gegen den herausstürmenden Jan-Philipp Hart war allerdings etwas zu hoch angesetzt. Danach, das bestätigte auch Liesborns Trainer, hatte der TuS das Geschehen im Griff und kam durch Pierre Jöcker zum verdienten Ausgleich. Nach Flanke von Edin Husakovic traf Freckenhorsts Torjäger per Kopf (33.). Jöcker und Stan Schubert hätten nach vor der Halbzeit die Führung der Hausherren besorgen müssen. 

Bangen bis zum Schluss

"Ich war überzeugt, dass wir das noch drehen", teilte Franz-Pohlmann seine Gedanken zur Pause. Und er sollte Recht behalten. Zunächst musste er allerdings durchpusten, nachdem Simon Lütkemeier im Eins-gegen-Eins mit Hart verzogen hatte (46.). Nach einem Stichpass zu Schubert fand dieser den am zweiten Pfosten lauernden Husakovic, der zum 2:1 traf (55.). Anschließend verhinderte Westfalia-Schnapper Marvin Habenicht bei einem Kopfball von Jöcker die Entscheidung, auch Rene Simon brachte nach einem Standard den Ball nicht über die Linie. So musste der Tabellenvierte bis zum Schlusspfiff um den Dreier bangen, auch wenn Liesborn offensiv nicht mehr groß in Erscheinung trat.

"Der Gegner spielt einen einfachen Fußball, was aber völlig in Ordnung ist. Wir hätten den Sack früher zumachen müssen. Es war ein zerfahrenes Spiel, vor allem in der ersten Hälfte war viel Unruhe auf dem Platz. Da haben wir spielerisch nicht geglänzt. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann einen ordentlichen Plan."

TuS Freckenhorst - Westfalen Liesborn     2:1 (1:1)
0:1 Nölle (16.), 1:1 Jöcker (33.),
2:1 Husakovic (55.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(502 Klicks)
2Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(458 Klicks)
3Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(434 Klicks)
4Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(385 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(103 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.404 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.277 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.243 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (523 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (468 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle