Suchbegriff:

Frauen-Bezirksliga 7

Warendorfer SU

Vorbereitung: Die Testspiele liefen zwar eher mäßig, doch einen guten Einstand in die Pflichtspielsaison 2021/22 feierte die WSU am vergangenen Wochenende im Kreispokal. Ligakonkurrent Ostenfelde wurde 2:1 (1:0) geschlagen. Das lässt Selbstsicherheit aufkommen - und die können die Spielerinnen gebrauchen, denn grundsätzlich sind die Trainer mit der Vorbereitung der Mannschaft zwar zufrieden, doch so richtig drin waren die Mädels noch nicht. Das scheint sich jetzt geändert zu haben.

Spielsystem: Im 3-4-3 oder 4-2-3-1 will Coach Markus Mumm das Team einsetzen. Bei einem Kader von 25 Spielerinnen kommt es aber von Woche zu Woche darauf an, wer auf dem Platz steht. Das Wichtigste dabei: Nicht statisch sein. Über eins freut sich der Trainer aber besonders: "Alle U17 Spielerinnen, die in die Frauen aufgerückt sind, sind in Warendorf geblieben. Wir haben die Mädels bereits super ins Team eingebracht, und obwohl der Schritt zu den Frauen ein großer ist, haben sie bis jetzt alles gut umgesetzt."

Auftaktprogramm: "Nicht unbedingt unser Wunschgegner", meint Mumm zum Auftaktgegner Borussia Münster. Aber wie wir wissen - nach Wünschen geht es hier nicht und deshalb muss die WSU direkt zu Beginn ins kalte Wasser springen. "Wir kennen die Borussia natürlich und schätzen das Team als sehr stark ein, obwohl keiner wahrscheinlich wirklich weiß, wo er steht. Wir müssen sehen, was dabei rumkommt", so Mumm.

Schlüsselspieler: Im Durchschnitt 19,2 Jahre. Man, das ist verdammt jung. Trotz des Durchschnittsalters gibt es bereits ein paar "alte Hasen" im Team, wie Marina Osthoff, Denise Bellmann, Magdalena Kruczkowska oder Jana Maas, die die jüngeren Spielerinnen in schwierigen Situationen an die Hand nehmen sollen. Was den Punkt angeht, ist Mumm aber sehr optimistisch: "Trotz dem jungen Alters und auch der Altersdifferenz zwischen den Spielerinnen, funktionieren wir bereits als ein Team."  

Saisonziel: Das A und O für die WSU ist die Liga erstmal zu halten, denn selbst dafür muss ein einstelliger Tabellenplatz her. Bei einem guten Start darf es dann auch gerne in Richtung oberes Drittel gehen, wobei dies jedoch nicht im Fokus steht. "Wir haben viele neue Spielerinnen und auch ein paar Abgänge. Da müssen wir erstmal vernünftig starten, dann schauen wir weiter", erklärt Mumm. 

Titelfavorit(en): Für Mumm bleibt Aasee auch in dieser Saison der Favorit. Zu den Blau-Weißen gesellt sich nach Mumm's Einschätzung aber auch die Borussia. "Die üblichen Verdächtigen halt. Die anderen Mannschaften kann man noch schwierig einschätzen, da müssen wir uns mal überraschen lassen."

Trainer: Max Ende (2. Saison) und Markus Mumm (3. Saison) 

Zugänge:
Vanessa Jürgenschellert (eigene U17)
Lucienne Kliewer (eigene U17)
Sophie Decker (eigene U17)
Rieke Bußmann (eigene U17)
Marie Theresa Schupelius (eigene U17)
Dilan Youssef (eigene U17)
Lena Scheidle (U17 SG Telgte)

Abgänge:
Annika Bröcker (BSV Ostbevern)
Michelle Grube (Ausland)
Blerona Hasani (Laufbahnende)
Lena Jürgensmeier (wird Mama)
Marie Kraemer (unbekannt)
Melanie Lemm (unbekannt)
Sarah Schloemer (Umzug)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SC Greven 09 plant die Zukunft mit Yannick Bauer
» [mehr...] (1.168 Klicks)
2 Landesliga 4: VfL Sendens Niklas Castelle wechselt zu Schalkes U23
» [mehr...] (1.155 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Hammami zum SC Greven 09
» [mehr...] (946 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Weißer Rauch am Kahlen Berg
» [mehr...] (844 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Die Talente-Jagd bei Emsdetten 05 geht weiter
» [mehr...] (823 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Osterwick 14    47:11 38  
2    W. Kinderhaus II 14    58:12 37  
3    Teuto Riesenbeck 15    42:11 36  
4    TuS Laer 14    38:14 36  
5    Mettingen 15    49:10 35  

» Zur kompletten Tabelle