Suchbegriff:
  • OL
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen

Die Preußen bestehen in Erkenschwick


Von Fabian Renger

(16.10.23) Kieran Schulze-Marmeling mag den Begriff zwar nicht, er findet ihn sogar nervig. Aber egal. "An der Intensität gegen den Ball und Haltung, an den Basics ist es kaum zu überbieten gerade. Da machen die Jungs echt einen Riesen-Job", lobte der Trainer von Preußen Münster II seine Elf nach dem 2:0 (1:0)-Auswärtssieg bei der SpVgg Erkenschwick. In der Tat ist der Begriff 'Basics' kein wirklich schöner, oft missbraucht oder zweckentfremdet. Dennoch in diesem Fall passend. "In Erkenschwick zu bestehen, ist nicht so easy, das haben wir sehr, sehr gut gemacht."

Gerade die Arbeit gegen den Ball bescherte den Münsteranern auch einen defensiv stabilen Nachmittag. In der ersten Halbzeit brannte hinten nichts an. Nach vorne sah das passabel aus. Die Münsteraner spielten einen ganz guten Fußball, dominierten das Spiel, hatten viel den Ball und erstickten eigentlich jeden Schwicker Konter im Keim. Früh ging die Kugel schon rein. Leon Tasov krönte einen schönen Angriff über die rechte Seite. Kevin Schacht legte im Vorfeld ab, ein Schuss von Jakob Korte wurde noch geblockt, Tasov nahm den Abpraller mit links (9.). Neben dem Tor hätten die Adlerträger auch noch erhöhen können, ließen es aber bleiben.

Die Entlastung fehlte, den Feuerlöscher brauchte es aber auch nicht

In der zweiten Halbzeit wurde es mit dem Ball etwas unsauberer, es fehlte ab und zu das Selbstvertrauen, Münster löste etwas zu schnell aus. "Da hat sich das Spiel ein bisschen in unsere Hälfte verschoben", so Schulze-Marmeling. Seine Mannen verteidigten es dennoch in letzter Konsequenz souverän weg. Abgesehen von wenigen Halbchancen passierte nicht all zu viel vorm Gäste-Gehäuse. "Wir hatten lange Zeit nicht mehr so die Entlastung", ärgerte sich Schulze-Marmeling über schlampig ausgespielte Konter. So brauchte es beim Treffer zum 2:0-Endstand schon das Näschen eines Luca Steinfeldt. Bei einem zu kurz geratenen Rückpass der Hausherren spekulierte er richtig und hatte danach leichtes Spiel (82.).

In der Folge waren riesige Konterchancen auf ein drittes oder viertes Tor da, aber die Schwicker Latte oder ihr Keeper Rafael Hester waren im Weg. Alles in allem bescheinigte Schulze-Marmeling seiner Truppe eine "beeindruckende Reife", wie sie das Match zuende spielte. "In dem Sinne bin ich zufrieden, auch wenn ich weiß, dass wir besser Fußball spielen können und wollen."

SpVgg Erkenschwick - Preußen Münster II 0:2 (0:1)
0:1 Tasov (9.), 0:2 Steinfeldt (82.)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(924 Klicks)
2Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(904 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(500 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(348 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(264 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.011 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (886 Klicks)
3 Querpass: Trainingsauftakt im Münsterland
» [mehr...] (810 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (768 Klicks)
5 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (669 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle