Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • U19 LL

U19-Landesliga

Jan-Niklas Niehoff (l.) und Max Kappelhoff brachten gegen Borussia Emsdetten die entscheidenden Impulse von der Bank.

Nullacht wechselt den Sieg ein


von Julian Schimmöller

(10.10.18) Ein enges Spiel sahen die Zuschauer am Sonntagvormittag zwischen dem gastgebenden SC Münster 08 und Borussia Emsdetten. Am Ende behielten die Hausherren mit 2:1 die Oberhand und durften sich nach einer turbulenten Schlussphase über den ersten Heimdreier der Saison freuen.

Als Kai Deradjat für die Emsdettener Standardspezialisten mit einem direkten Freistoß den 1:1 -Ausgleich besorgte (77.), entwickelte sich eine turbulente Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten. Den einzigen und entscheidenden Treffer besorgte schließlich der eingewechselte Silas Hansmann, der von Rui Petro Guimares mustergültig bedient wurde und freistehend einschieben konnte (83.). Emsdetten blieb vor allem über Standards gefährlich, brachte den Ball aber nicht mehr im Tor unter, sodass am Ende Nullacht jubeln durfte.

Unterschiedliche Traineransichten

Während Jan-Niklas Niehoff, Verantwortlicher der Gastgeber, aufgrund einer Steigerung in Durchgang zwei einen „verdienten, wenn auch sicherlich etwas glücklichen Erfolg“ seiner Mannen sah, hatte Borussias Trainer Reinhard Kloppenborg eine andere Sicht der Dinge: „Wir haben nach der Pause Druck gemacht und hätten sicherlich ein Unentschieden verdient gehabt.“ Möglich wäre das am Ende sicherlich auch gewesen, andererseits hätten Guimares bei einem Pfostenschuss sowie Tilo Gadau, der überhastet abschloss, auch schon früher ein zweites Tor für die Hausherren besorgen können.

In Halbzeit eins ging es noch weniger turbulent zu, für das Higlight hatte Münsters Kapitän Paul Reichelt gesorgt: Er sah, dass Emsdettens Keeper Jan-Hendrik Lührmann zu weit vor seinem Tor stand und überwand diesen mit einem sehenswerten Heber aus 35 Metern zum 1:0 (40.). Ansonsten war Emsdetten einen Tick gefährlicher, weil Münster nach Standards wackelte, konnte sich aber nicht entscheidend in Position bringen.

Nullacht gastiert im nächsten Spiel beim Letzten aus Wettringen, Niehoff warnt ausdrücklich davor, den Gegner zu unterschätzen. Emsdetten empfängt zeitgleich den Delbrücker SC. Kloppenborg will dann mit seinem Team mehr Druck im Mittelfeld ausüben, um noch torgefährlicher zu agieren.

SC Münster 08 – Borussia Emsdetten 2:1 (1:0)
1:0 Reichelt (40.), 1:1 Deradjat (77.),
2:1 Hansmann (83.)



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Horstmar verzichtet auf die Bezirksliga
» [mehr...] (1.322 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Rückzug oder nicht? Gievenbeck geht's an, Horstmar überlegt
» [mehr...] (1.163 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anstoß - Horstmars Entscheidung ist bitter, aber alternativlos
» [mehr...] (1.009 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Lakenbrinks kurzer Weg in die Schöneflieth
» [mehr...] (870 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Altenrheine - Arminia Ibbenbüren 3:1
» [mehr...] (798 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle