Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • WL 1
Emsdettens Karl Hoffmann fightet mit Preußens Ali Ibraim um den Ball.

Kein Auslauf für die Preußen


Von Fabian Renger

(09.09.18) Fußballweisheiten, Folge 224. Heute: Raumdeckung. Erklärt von: Borussia Emsdetten. "Raumdecken ist nicht zugucken." Diesen Spruch hatte Borussen-Coach Roland Westers parat angesichts des Abwehrverhaltens seiner Mannen beim einzigen Gegentor auswärts bei der Zwoten des SC Preußen. Ja: Einziges Gegentor! Und jetzt aufgepasst: Die Borussia erzielte sogar zwei. Wer jetzt klug mitgerechnet hat, weiß: Der SCP ging zum ersten Mal in dieser Spielzeit als Verlierer vom Platz und verlor mit 1:2 (1:1).

Doch nun nochmal zurück zur Raumdeckung. Das war ganz und gar nicht der Plan der Emsdettener. Extrem mannorientiert wollten sie sein, standen sie auch - und nahmen den Hausherren so den Wind aus den Segeln. Nur eben nicht in der 15. Minute, als sie ihre Deckungsform kurz veränderten, nur zuschauten und Andre Born das Wirrwarr ausnutzte. Frohe Bescherung. Doch ansonsten galt: Preußen machte das Spiel, logisch. Preußen hatte den Ball, logisch. Und ebenso logisch, dass Preußen auch massig Chancen hatte.

Richtige Marschroute

Doch mit der Marschroute, den Gastgebern keinen Platz zur Entfaltung zu bieten, waren sie auf der sicheren Seite. Im Gegenteil: Sie fuhren richtig gut damit. Nach einer unübersichtlichen Szene in der Preußen-Box entschied Referee Alexander Wensing auf Handspiel. Wohl eine Konzessionsentscheidung, meinte Westers. Vorher hätte er eher auf den Punkt zeigen können. Macht nichts. Pfiff ist Pfiff, Niklas Melzer trat an und verwandelte (22.).

In der Folgezeit ging das Spiel aber so weiter wie zuvor: Preußen immer noch stärker, die Borussia zieht die Ketten an - und kommt sogar zum 2:1-Führungstreffer! Ein kolossaler Klopper war hier der Grund:  Preußen-Torwart Marko Dedovic spielte Peter Lakenbrink den Ball in die Füße. Der wurde gut erzogen und bedankte sich (70.).

Apropos Elfmeter: Den bekamen die Preußen ebenfalls noch zugesprochen. Doch Nils Wiedenhöft ist ein Ehrenmann. Er verursachte den Elfer mit einer etwas ungestümen Strafraumbeherrschung. Aber was soll der Geiz: Er hielt den Versuch von Nils Burchardt (72.). "Gewinnen ist immer schön", ach ja, Herr Westers, wirklich, hätten wir jetzt nicht gedacht. "Aber das war schon unerwartet..." Geht doch: Nochmal gerettet! 

SC Preußen Münster II  - Borussia Emsdetten    1:2 (1:1)
1:0 Born (15.), 1:1 Melzer (22./HE)
1:2 Lakenbrink (70.)

Bes. Vorkommnis: Borussias Nils Wiedenhöft hält Foulelfmeter des Preußen Nils Burchardt.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.372 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Kolobaric nimmt seinen Hut
» [mehr...] (1.090 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Puhle macht's am Wasserturm
» [mehr...] (700 Klicks)
4 Landesliga 4: Bruder-Zusammenführung und Rückkehrer beim BSV Roxel
» [mehr...] (618 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (617 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 21    85:27 57  
2    Germ. Hauenhorst 21    59:23 54  
3    SC Halen 20    70:30 51  
4    Conc. Albachten 19    51:21 50  
5    SV Bösensell 21    58:24 47  

» Zur kompletten Tabelle