Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12 - Anschwitzen

Hendrik Winnemöller (r.) glaubt fest an den Klassenerhalt des SV Mesum II. Foto: Lehmann

"Das könnte stressig werden..."


Von Christian Lehmann

(24.11.22) Bei der Reserve des SV Mesum steht am Saisonende eine Zäsur an. Nach dann fünf Jahren als Chefcoach steigt Pascal Wilmes aus und rückt als Co-Trainer hoch zur ersten Mannschaft. Es wäre allerdings ziemlich blöd, wenn der bei den Spielern beliebte Coach sich nach zwei Aufstiegen und einer höchst erfolgreichen Amtszeit mit dem Abstieg von seiner Truppe verabschieden müsste. Derzeit steht dem SVM nämlich das Wasser bis zum Hals. Nach einem starken Saisonstart sind die Hassenbrockler seit acht Spielen sieglos, der Vorsprung auf die Abstiegszone beträgt nur noch einen Zähler. Die letzten zwei Spieltage vor der Winterpause bescheren den Mesumern Kracher gegen die ISV und Greven 09 - leicht ist anders.

"Wer die Tabelle kennt, der weiß, dass wir aus den beiden Spielen etwas Zählbares holen sollten", sagt Wilmes. "Gegen Burgsteinfurt hat die Mannschaft ihr Potenzial gezeigt, da hätten es auch durchaus zwei Punkte mehr für uns sein können", so der Coach. Auch sein Kapitän Hendrik Winnemöller ist trotz der tristen Tabellensituation zuversichtlich. "Ich glaube, dass wir auf einem guten Weg sind. Bei anderen Mannschaften wäre nach so einer Negativserie vielleicht die Stimmung schlecht, bei uns ist das Gegenteil der Fall. Die Trainingsbeteiligung ist super, wir verstehen uns richtig gut." 

Dass es zuletzt ergebnistechnisch nicht so gut lief, kann sich der 26-jährige Allrounder gar nicht so recht erklären. "Ich war schon etwas überrascht. In der Vorsaison lief es besser, obwohl wir jetzt personell viel breiter aufgestellt sind und im Training viel mehr taktisch arbeiten können." Das derzeitige Vakuum auf der Trainer-Position für die neue Saison sieht er nicht als Störfaktor. "Darüber wird momentan gar nicht gesprochen in der Mannschaft. Der Verein und Paschi haben alles klar kommuniziert, es gibt bei den Spielern auch keine Abwanderungs-Gedanken." Allerdings bedauert Winnemöller schon, dass Wilmes den Hut nimmt: "Als ich hierhin gekommen bin, habe ich eigentlich gesagt, dass ich keinen anderen Trainer mehr haben will..."

Das war übrigens vor eineinhalb Jahren. Schon in der Vorsaison trug er die Kapitänsbinde, viel Zeit, sich ins Team integrieren, brauchte er ohnehin nicht. "Ich arbeite in Mesum, meine ganzen Kumpels kommen aus Mesum. Das war der richtige Schritt", sagt der gebürtige Dreierwalder, der bei der Brukteria die ersten Schritte in Fußballschuhen machte. In der Jugend wurde er beim FCE Rheine und dem SC Preußen Münster ausgebildet, im Seniorenbereich war er zwei Jahre für den FCE II und fünf Spielzeiten für Amisia Rheine am Ball. Im Hassenbrock dürfte es auch noch ein paar Jahre weitergehen.

Sechser, könnte stressig werden

 

SV Mesum II - Ibbenbürener SpVgg (Sonntag, 12 Uhr)
Hendrik Winnemöller ist beim SVM auf der Sechserposition unterwegs, am Sonntag könnte er also häufiger auf Janis Schneider, Sascha Pakularz, Maxi Pelle oder Lennart Bladt treffen. "Das könnte stressig werden...", sagt der Kapitän mit Blick auf die hohe Qualität der Ibbenbürener Defensive. Gegen Spitzenteams haben die Mesumer in den vergangenen Jahren aber nicht selten gezeigt, was sie drauf haben. Und tatsächlich sind die Gastgeber gegen die ISV noch ungeschlagen. Im März gab's einen 3:1-Erfolg, zwei weitere Begegnungen zuvor endeten remis.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Winnemöller: 2:1. Ich glaube, da ist was drin. 

Borussia Münster - BW Aasee (Sonntag, 14.15 Uhr)
Mit nur knapp zwei Toren pro Spiel haben die Borussen bisher eine Menge rausgeholt in dieser Saison. 29 Zähler gab's bei 27 erzielten Treffern. Die stärkste Defensive der Liga trifft am Sonntag auf die zweitschwächste. BWA ist geografisch zwar ganz nah dran an den Hausherren, tabellarisch liegen 19 Punkte zwischen den beiden Teams. Die Gäste stehen auf Tabellenplatz 14 fünf Zähler hinter den Nichtabstiegsplätzen, Borussia ist Dritter mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Burgsteinfurt und hat dabei ein Spiel weniger auf dem Konto. 
Heimspiel-Tipp: 2:1
Winnemöller: 4:0

SuS Neuenkirchen II - Borghorster FC (Sonntag, 14.30 Uhr)
Der 3:2-Sieg in Emsdetten war Gold wert für die SuS-Reserve, mit den drei Punkten verschaffte sich das Team von Kevin Dumpe und Philipp Hölscher ein wenig Luft. Die Borghorster liegen nur einen Punkt vor dem Tabellenzehnten auf Rang acht, haben aber auch zwei Spiele mehr ausgetragen als der Kreisderby-Kontrahent. 
Heimspiel-Tipp: 0:2
Winnemöller: 1:1

Emsdetten 05 - Teuto Riesenbeck (Sonntag, 14.30 Uhr)
Trainer-Verlängerung, ein erster Sommer-Neuzugang, ein guter Auftritt trotz Ausscheidens im Kreispokal gegen den SC Altenrheine - über zu wenig Betrieb konnte sich bei den Nullfünfern am vergangenen Wochenende niemand beschweren. Die Gäste feierten nach drei Siegen in Serie zuletzt einen moralischen Dreier beim Borghorster FC, im Freitagabend-Flutlichtspiel beim Borghorster FC gab's nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2. Die jüngsten beiden Begegnungen dieser zwei Teams entschieden die Emsdettener für sich, davor war zweimal Riesenbeck erfolgreich.
Heimspiel-Tipp: 3:1
Winnemöller: 1:3

TuS Recke - SC Greven 09 (Sonntag, 14.30 Uhr)
Wir erinnern uns an Zeiten, da war diese Partie ein absolutes Spitzenspiel in der Liga. Mittlerweile haben es sich beide Teams in anderen tabellarischen Sphären (un-)gemütlich gemacht. Greven ist mit Platz sieben und 21 Punkten noch einigermaßen im Soll, Recke ist dank eines Zwischenspurts mit zehn Punkten aus vier Ligaspielen zumindest ganz unten raus gekommen. Zwei Niederlagen zuletzt gegen Riesenbeck und die ISV spülten das Team von Henrik Börgel und Thomas Mersch aber wieder auf einen Abstiegsplatz.
Heimspiel-Tipp: 1:3
Winnemöller: 2:2

TuS Altenberge - SV Burgsteinfurt (Sonntag, 14.30 Uhr)
Mit etwas Dusel eroberte der SVB zuletzt beim 2:2 in Mesum die Spitze, nun will Christoph Klein-Reesinks Team erstmal den Wintermeister-Titel einfahren. Angesichts der lauernden Konkurrenz wäre ein Dreier beim Tabellen-15. am Großen Berg Pflicht. Die Hausherren spielen eine mäßig erfolgreiche Saison, ließen jedoch mit ihrem jüngsten 2:2-Remis beim SC Greven 09 mit einer starken Leistung aufhorchen.
Heimspiel-Tipp: 1:3
Winnemöller: 1:3

GW Gelmer - TGK Tecklenburg (Sonntag, 14.30 Uhr)
Gelmers Trainer Simo Sroub hatte nun zwei Wochen Zeit, seiner Mannschaft seine Ideen einzutrichtern. Vor der Winterpause sollte Schlusslicht GWG, mit fünf Zählern derzeit kein Kandidat für den Ligaverbleib, sich noch ein paar Pünktchen unter den Weihnachtsbaum legen. Die Kobbos blieben beim 2:4 gegen den SC Münster 08 ihrem Saisontrend treu und schafften es nicht, die Mini-Serie von zuvor drei Siegen in Folge auszubauen. Bisher hat die Mannschaft von Klaus Bienemann und Julian Lüttmann noch kein einziges Mal die Punkte geteilt.
Heimspiel-Tipp: 2:3
Winnemöller: 0:2

SC Münster 08 - FCE Rheine II (Sonntag, 15.45 Uhr)
Fast schon traditionell schließen die Nullachter den Spieltag ab. An der Manfred-von-Richthofen-Straße stand beim Pokalcoup gegen Albachten mit Moritz Rosenberger ein ehemaliger FCE-Schnapper zwischen den Pfosten. Während die Münsteraner zuletzt drei Pflichtspiele in Serie für sich entschieden, ist bei den Rheinensern der Wurm drin: Vier Pleiten gab's zuletzt in Serie, seit zwölf Spielen wartet Alex Zerches Team auf einen Dreier.
Heimspiel-Tipp: 3:1
Winnemöller: 3:0

spielfrei: Westfalia Kinderhaus II



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A TE: Winter-Teamchecks 2023/24
(742 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
(525 Klicks)
3Kreisliga A ST: Junes Koussaybani zieht's zu GWA Rheine
(395 Klicks)
4Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
(225 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: "Klaasi" bleibt der Liga erhalten
(209 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Niels Lautenbach und Arbnor Jashari wechseln zu Münster 08
» [mehr...] (846 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Concordia Albachten holt das nächste Quartett aus Roxel
» [mehr...] (735 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Simo Sroub übernimmt beim BSV Roxel
» [mehr...] (548 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Zwei weitere 2005er für Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (529 Klicks)
5 Oberliga Westfalen: FCE Rheine - SF Lotte 2:1
» [mehr...] (466 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle