Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Der Schein trügt: Nicht Arbnor Jashari (r.) ist hier der Übeltäter, der Telgter wurde in diesem Zweikampf mit Oestinghausens Patryk Jakim gefoult.

Weber und Co. laufen nach der Pause heiß


Von Christian Lehmann

(07.09.20) Wie ein Rohrspatz schimpfte Dierk Meincke schon während der ersten Halbzeit mit seinen Jungs, in der Kabine erlebten die Spieler des dann ein richtiges Donnerwetter. Nein, der Trainer des TuS Oestinghausen war gar nicht erbaut über das, was seine Jungs vor der Pause in der Partie bei der SG Telgte angeboten hatten. Am Ende mussten sich die Hausherren trotz Zwei-Tore-Führung doch noch mit 2:4 (2:0) geschlagen geben, weil der Aufstiegs-Aspirant seine Tormaschine um Ex-Profi Nick Weber anschmiss.

"Ich muss mit der Mannschaft nochmal darüber sprechen, was in der zweiten Halbzeit los war", meinte SGT-Trainer Frank Busch, dessen Team in den ersten 45 Minuten so gut wie alles richtig gemacht hatte. "Wir haben klasse gespielt, waren klar die bessere Mannschaft. Wir waren torfreudig und angriffslustig, hatten eine Torchance nach der anderen." 

Telgte aggressiv und angriffslustig

Die erste gefährliche Szene verzeichneten die Gäste, als Nick Weber infolge eines Freistoßes von Jari Limbrock verlängerte und Moritz Pipers die frühe Führung verpasste (2.). Danach rollte allerdings nur noch der Telgte-Express. Nach einem Standard brachte Felix Gronover die Hausherren per Kopf in Führung (11.), Martin Röös erhöhte nach schnellem, direkten Spiel über Fahri Malaj aus spitzem Winkel (2:0/26.). Malaj und Joao Moreira vergaben im Verlauf des ersten Durchgangs einige weitere Hochkaräter. "Wir haben alles vermissen lassen, was uns auszeichnet, bei Telgte hat dafür fast alles geklappt. Sie waren super aggressiv, uns hat das Gegentor zum 0:1 aus der Bahn geworfen", sagte Gästecoach Meincke. 

Auch mit seinem Fabel-Sturm war er nicht zufrieden. Weber und Kapitän Werthschulte vernachlässigten zunächst ihre Aufgabe, gegen den Ball die eigenen Sechser zu unterstützen und den Aktionsradius von Martin Röös einzudämmen. Dafür lief das Duo nach der Pause zur Hochform auf. Werthschulte verkürzte nach Maßflanke Webers auf 2:1 (58.), Letzterer besorgte nach einem Solo im Nachsetzen kurze Zeit später den 2:2-Ausgleich (62.). Das schönste Tor des Tages ging jedoch auf das Konto von Max Schröder: Von der Sechzehnerkante aus nagelte der agile Mittelfeldmann den Ball volley in den Giebel (2:3/66.). 

Elfer schlitzohrig rausgeholt

Telgte war nun angeknockt, kam aber noch zu einer riesigen Ausgleichs-Chance durch Malaj. Doch statt den Ball völlig freistehend anzunehmen, hielt er direkt drauf und verpasste das mögliche 3:3 (74.). In der Nachspielzeit zeigte Weber dann wieder, welch Schlitzohr er ist. Nachdem er den Ball an der Eckfahne abgeschirmt hatte, preschte er in den Strafraum und kam im Zweikampf mit Felix Gronover zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Dervis Ustaoglu zum 2:4-Endstand (90.+2). "Der Weber ist schon der Wahnsinn, der gehört nicht in diese Liga", meinte Busch. Mehr als ein Dutzend Freistöße habe der Stürmer äußerst clever rausgeholt, auch beim Elfmeter habe er sich "irgendwo ein Bein gesucht."

Ein konditionelles Problem sah Busch nicht für den Leistungsabfall nach der Pause: "Wir haben plötzlich nur noch mit langen Bällen gearbeitet. Das war so nicht vorgesehen. Wenn man einen Gegner so im Griff hat wie wir in der ersten Hälfte, dann sollte es zumindest zu einem Punkt reichen." Happy über die Leistungs-Explosion seines Teams war hingegen Meincke: "Wir haben alles reingerotzt, was in den Beinen steckte. Ich mache mir aber um Telgte gar keine Sorgen. Sie haben ein gutes Spiel gezeigt."

SG Telgte - TuS Oestinghausen     2:4 (2:0)
1:0 Gronover (11.), 2:0 Röös (26.), 
2:1 Werthschulte (58.), 2:2 Weber (62.),
2:3 Schröder (66.), 2:4 Ustaoglu (90.+2)



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2136 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2031 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen 2:0
(555 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(517 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld 06 II - Fortuna Seppenrade 5:4
(139 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - BSV Roxel 2:0
» [mehr...] (658 Klicks)
2 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (551 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SuS Neuenkirchen 2:4
» [mehr...] (416 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (414 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (408 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle