Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Landesliga 4

Borussia Münster

 

Fazit Hinrunde: Gebeutelt vom Verletzungspech taten sich die Borussen zuletzt schwer, nach ihrem Durchmarsch aus der A- und Bezirksliga so richtig Fahrt aufzunehmen. Vier verschossene Elfer in oft entscheidenden Situationen stehen symbolisch für einen bisher eher unglücklichen Saisonverlauf. "Bis jetzt haben wir viel Lehrgeld bezahlt. Für die Umstände, die wir hatten, sind wir froh, dass wir noch in Schlagdistanz sind. Es wird schwierig, ist aber keine unmögliche Sache", sagt Borussen Coach Yannick Bauer über den Klassenerhalt. Beim Blick auf die Tabelle erspäht er sein Team nur drei Punkte hinter dem rettenden Ufer. Das möchte er in seiner finalen fünften Spielzeit unbedingt erreichen. Nach zwei Aufstiegen in Serie setzt man am Borussen alles daran, das mehr als erfolgreiche Kapital so abzuschließen, wie es ihm gebührt.

Vorbereitung: Dreimal schickte Bauer seine Jungs vorab ins Gefecht. Besonders gegen Gelmer (6:0) und Gievenbecks erster Garnitur (3:4) machten sie es richtig gut. Nur die berühmte letzte Generalprobe ging nach hinten los. Beim 0:6 (0:3) in Freckenhorst setzte es eine Packung, die aber gerade recht kam, um sich zu berappeln. Also fand der Landesligist pünktlich gegen Dorsten-Hardt zurück in die Spur. Das klare 5:1 (2:0) glich einem Wink an die Konkurrenz. Borussia war da und nutzte seine Chance!

Personal: Hermann, Betet, Burchardt, Landers, Pauli, Schug – sie alle laufen gerade nicht rund. Für Bauer jedoch längst kein Grund, gleich aus allen Wolken zu fallen. Alle auf einem Haufen hatte er diese Saison eh noch nicht zusammen. "Vergangenen Donnerstag bin ich auf mehr Ausfälle als Spieler, die spielen können gekommen. Das will ich aber nicht überbewerten. Wir haben einen kleinen Stamm mit den üblichen Verdächtigen, der mehr und mehr zusammengewachsen ist", sagt der Trainer.

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: Zu oft orientierte sich der Aufsteiger an den Farben des Geläufs. Geht es nach Bauer, dürfe sich das gern ändern: "Häufig waren wir noch zu grün und dachten, es kommt uns wie die vergangenen Saisons in den Schoß gefallen. Wir müssen lernen, auch mal das Arschloch zu sein und nicht wie eine Schülermannschaft zu agieren."

Das wollen wir in der Rückrunde beibehalten: Bis hierhin blieben die Borussen ihrer Linie treu und stellten ihre Art, Fußball zu spielen, zu keiner Zeit in Frage. Daran dürfe die Truppe gern festhalten und weiter ihren bewährten Stiefel zocken.

Saisonziel: "Es gibt nur ein Ziel. Ich möchte Borussia als Landesligist verlassen", haut Bauer raus. Dabei sei es ihm auch völlig lachs, an welchem Spieltag seine Jungs das Ding dingfest machen. Hauptsache sie tun's.

Heimspiel-Prognose: Schnapper Philipp Oluts orientiert sich an seinem Vorbild Jörg Butt und schraubt die Elferquote kräftig nach oben. Henry Hupes Standardtorrekord aus 18/19 wackelt, bleibt davon aber unberührt. Bis zum Ende zockt Bauers Elf ihren Streifen und hat massig Spaß, die Sache zu beenden, die sie gemeinsam angefangen hat. Ob's dann reicht oder nicht, wird sich zeigen. Als über die Jahre gewachsenes Team hat Borussia aber eigentlich schon gewonnen.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 1. Spieltag
(545 Klicks)
2Kreisliga A1 MS: Anschwitzen, 1. Spieltag
(492 Klicks)
3Kreisliga A TE: Anschwitzen, 1. Spieltag
(410 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Kinderhaus wächst ohne Dittrich zusammen
(323 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Anschwitzen, 1. Spieltag
(151 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: Die IG Bönen zieht sich aus der Westfalenliga zurück
» [mehr...] (888 Klicks)
2 Bezirksliga 7: Mario Zohlen ist als Telgtes Trainer zurückgetreten
» [mehr...] (808 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Weitere Neuzugänge für Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (738 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 1. Spieltag
» [mehr...] (708 Klicks)
5 Landesliga 4: Sebastian Hänsel über Albachtens Start in der Landesliga
» [mehr...] (644 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Horstmar 1    5:0 3  
2    SF Gellendorf 1    6:3 3  
3    GWA Rheine 1    5:2 3  
4    Oeding 1    4:1 3  
5    FSV Ochtrup 1    4:2 3  

» Zur kompletten Tabelle