Suchbegriff:
  • LL 4
  • Spielplan
  • Tabelle

Dank dreifachem Strotmann: SCA knackt 30-Punkte-Marke


von Malte Greshake

(17.03.24) Für den SC Altenrheine war es bisher ein richtig guter Monat März. Nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen heimste die Mannschaft von Marc Wiethölter einen weiteren Dreier ein. Gegen RW Deuten siegte der SCA auf eigenem Platz mit 4:1 (1:0). "Das gibt uns in der Tabelle erstmal gewaltig Ruhe und ein gutes Gefühl", frohlockte Wiethölter hinterher, der mit seiner Truppe nun insgesamt 30 Zähler gesammelt hat. 

Auch wenn der SCA-Coach hinterher betonte, dass seine Mannschaft phasenweise mit den Gästen durchaus ihre Probleme gehabt hatte. Nur nicht in der ersten Halbzeit. Die ging klar an die Hausherren. In der 31. Minute brachte Marvin Strotmann Altenrheine mit einem Schuss aus 25 Metern in Führung. RW-Keeper Julian Jaworek sah bei diesem Aufsetzer dabei nicht allzu gut aus. Vor diesem Treffer hätte Arne Üffing auch schon knipsen können, scheiterte allerdings per Kopfball an Jaworek. Und nach Strotmanns Führungstreffer klatschte ein Schuss von Dustin Göwert auch nur an den Pfosten. "Wir hätten es schon eher in unsere Richtung drehen können", bemerkte Wiethölter.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es aber nicht lange, bis die Gastgeber wieder jubeln durften. Göwerts Steckpass landete bei Stromann, der eiskalt vollendete (51.). Nur Sicherheit gab diese Bude dem SCA nicht wirklich. Danach drängten nämlich auch die Deutener, die bis dahin nicht wirklich gefährlich worden waren, nach vorne. Zunächst kratzte Joel Flasse einen Versuch der Gäste noch gerade so von der Linie. Bei einer Standardsituation kurz darauf bekamen die Altenrheiner jedoch kein Bein mehr dazwischen: Kevin Tshimanga-Dilangu stellte für Deuten den Anschluss wieder her (68.).

Aber: Der SCA hat derzeit wieder die Qualität, die Tore zum richtigen Zeitpunkt zu machen. Quasi nach Wiederanpfiff verwertete Lennart Theismann eine Flasse-Flanke technisch anspruchsvoll zum 3:1 (70.). Und dieser Treffer war für die Gäste schließlich den Genickschuss. In der Schlussphase machte Strotmann nach starker Vorarbeit von Vadim Schmid den Sack zu (87.). "Damit haben wir jetzt erst einmal unsere Arbeit gemacht", resümierte Wiethölter. "Wir sind selbstbewusst genug, um zu sagen, dass wir in der Tabelle zunächst nicht mehr nach unten gucken müssen. Und wir wollen natürlich unsere Serie weiter ausbauen."

SC Altenrheine - RW Deuten      4:1 (1:0)
1:0 Strotmann (31.), 2:0 Strotmann (51.),
2:1 Tshimanga-Dilangu (68.), 3:1 Theismann (70.),
4:1 Strotmann (87.)



Top-Klicker der Kreise
1Krombacher-Pokal MS 2023/24: SV Mauritz - SC Münster 08 16:15 n.E.
(1247 Klicks)
2Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst holt sich Alex Bügener vom FCE
(1056 Klicks)
3Kreisliga B1 TE: Dreierwaldes Familie wächst weiter
(568 Klicks)
4Handball-Münsterlandklasse: Quickies, der 22. Spieltag
(262 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Turo Darfeld trennt sich von Christoph Klaas
(212 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Die Kobbos regeln ein paar Personalien
» [mehr...] (1.024 Klicks)
2 Landesliga 4: Matteo Schultewolter zieht's zum FC Epe
» [mehr...] (642 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Germania Horstmar 2:3
» [mehr...] (638 Klicks)
4 Landesliga 4: Michel Schrick wechselt zu Borussia Münster
» [mehr...] (571 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 25. Spieltag
» [mehr...] (487 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 24    104:19 65  
2    Germ. Hauenhorst 24    78:25 63  
3    SG Sendenhorst 24    72:20 62  
4    VfB Alstätte 24    64:19 62  
5    FC Nordwalde 23    72:22 58  

» Zur kompletten Tabelle