Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Fabian Witt (l.) traf die Latte. Hier duelliert er sich mit Mesums Chris Strotmann. Foto: Renger

111 Zuschauer und ein Aufregerchen


Von Fabian Renger

(26.02.23) Immerhin die Zuschauerzahl in Mesum war nett. Handgezählte 111 Menschen schauten sich das Match zwischen dem heimischen SV und Westfalia Kinderhaus an. Ansonsten war es das fast schon wieder an Höhepunkten. Tore fielen keine, es gab zwei gelbe Kartons - ja, ist jetzt nicht besonders viel. Einen kleinen Aufreger hatte die Begegnung dann aber doch zu bieten.

In der ersten Halbzeit lag der Ball nämlich einmal im Mesumer Tor. Westfalias Nawid Zadeh schob den Ball nach einer Flanke ins Gehäuse. Schiedsrichter Alexander Wensing pfiff die Bude jedoch zurück. Zadeh hätte nach der Hereingabe Mesums Schnapper Nils Wiedenhöft angerempelt und sich so einen Vorteil verschafft. Foulspiel und somit kein Tor. "Eine 50:50-Situation", kommentierte Mesums Trainer Marcel "Cello" Langenstroer. Sein Kinderhauser Pendant Holger Möllers sah es wie folgt: "Mit der Vereinsbrille hätte ich gesagt: Das Tor war regelkonform." Aber er wollte auch kein großes Fass aufmachen. Da gab es schon größere Aufreger in dieser Saison.

Nichts für Weicheier

Wo sich die Übungsleiter einig waren: Das Remis war leistungsgerecht. Die erste Hälfte gehörte noch etwas mehr den Gästen. Zadeh hatte eine weitere gute Gelegenheit zur Kinderhauser Führung. Allgemein betrachtet war's kein Duell für Weicheier, es waren reihenweise schöne Zweikämpfe zu beobachten."Beide Mannschaften haben sich voll reingeschmissen", lobte Möllers. Beide Teams hatten aber auch gute Abwehrreihen am Start.

In der zweiten Hälfte schlug das Pendel etwas mehr gen Mesum aus. Kevin Ostendorf und Marvin Egbers hatten die besten Gelegenheiten der Gastgeber - einmal hielt Westfalias Keeper Tim Siegemeyer, einmal wurde der Schussversuch abgeblockt. Kinderhaus wurde derweil nach dem Seitenwechsel zweimal gefährlich. Fabian Witt traf die Latte, nach einem Kinderhauser Eckball war in allerhöchster Not Wiedenhöft zur Stelle. Das war's an nennenswerten Gelegenheit. "Wir können mit dem Punkt zum Auftakt leben", resümierte Langenstroer. So ging es Möllers letztlich auch.

SV Mesum - Westfalia Kinderhaus 0:0



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(579 Klicks)
2Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(526 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(521 Klicks)
4Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
(367 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.496 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.302 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (939 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (610 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (535 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle