Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Hiltrup hat die soziale Ader wieder für sich entdeckt


Von Fabian Renger

(26.02.23) Fangen die denn schon wieder damit an? Der TuS Hiltrup hat seine soziale Ader wieder für sich entdeckt. Wir erinnern uns: An den ersten vier Spielen der Saison gab's vier Unentschieden. Und auch das zweite Hiltruper Spiel anno 2023 endete nun Remis. 2:2 (2:2) lautete das Endresultat nach den 90 Minuten daheim gegen die Hammer SpVg. Knackpunkt war wohl die 43. Minute.

Da war Akil Cömcü drauf und dran, das 3:1 für den TuS zu erzielen. Aus etwa 13 Metern setzte er zum Schuss an. HSV-Schnapper Thorben Beckmann dürfte wohl noch etwas länger davon berichten, wie er hier mit dem Fuß parierte. Hervorragende Abwehr des Keepers. Hiltrup war offenbar kurzzeitig verstört, die Zuordnung fehlte nämlich. Hamm konterte nach Beckmanns Heldentat direkt über die linke Angriffsseite, hatte dort leichtes Spiel und auch nach der Flanke. In der Mitte schloss Denizhan Yazici zum 2:2 ab (44.). Statt 3:1 war alles wieder offen. Na toll.

Früher Rückstand, schnelle doppelte Antwort

Noch eine Parallele tat sich gleich zu Spielbeginn auf. Wie schon gegen Deuten lag Hiltrup nämlich schnell hinten. Hamm griff über die halbrechte Seite an. Zweikampf, Pressschlag und plötzlich schob Barbaros Inan den Ball an TuS-Goalie Romain Böcker zur Führung ins Netz (7.). Immerhin die Antwort stimmte. Patrick Gockel verlängerte einen Einwurf  von der linken Seite ins Zentrum. Daniel Mladenovic trat am Ball vorbei, aber auch die gesamte Hammer Hintermannschaft - schließlich netzte Cömcü ein (8.). Mladenovic drehte die Partie wenig später per Abschluss ins kurze Eck zugunsten Hiltrups - 2:1 (13.).

"Wir waren richtig gut drin. Wir sind sehr aggressiv aufgetreten", freute sich TuS-Co-Trainer Simeon Uhlenbrock über eine gewisse Lauf- und Lautstärke auf dem Platz. Hiltrup war gallig, verdiente sich die Führung. Der Nackenschlag kurz vor der Pause veränderte die Gemengelage jedoch wieder.

In der zweiten Hälfte plätscherte die Begegnung etwas vor sich hin. "Hamm hat das Spiel mehr an sich gerissen", berichtete Uhlenbrock. Riesige Torchancen produzierte die HSV allerdings auch nicht. Hiltrup machte kurz Schluss nochmal Alarm. Nils Johannknecht tankte sich wunderbar durch die Gäste-Abwehr durch, setzte seinen Abschluss jedoch an den Pfosten. Mit Unentschieden kennen sich die Hiltruper halt besser aus. Es war bereits das siebte in der ganzen Saison - Ligaspitze.

TuS Hiltrup - Hammer SpVg 2:2 (2:2)
0:1 Inan (7.), 1:1 Cömcü (8.)
2:1 Mladenovic (13.), 2:2 Yazici (44.)



Top-Klicker der Kreise
1Aufstiegsrelegation: SC Sprakel - VfL Wolbeck II 4:3
(794 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: FSV Ochtrup - 1. FC Nordwalde 0:2
(703 Klicks)
3Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
(336 Klicks)
4Handball-Landesliga 2: Uwe Landau übernimmt den SC Münster 08
(307 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Mahmoud Abdul-Latif ein letztes Mal im Interview
(172 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (2.314 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (886 Klicks)
3 Heimspiel-Podcast mit Frank Wegener, Marc Wiethölter, Patrick Wensing und Yannick Bauer
» [mehr...] (737 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Umut Berke wechselt zum SV Burgsteinfurt
» [mehr...] (732 Klicks)
5 Anstoß: Bitte mehr davon auch in der neuen Saison
» [mehr...] (668 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle