Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Minnebusch hält die Null fest


Von Fabian Renger

(26.02.23) Krank, noch viel kränker - Borussia Emsdetten. Selbst Cheftrainer Hans-Dieter Jürgens erwischte es und musste aufs wichtige Auswärtsspiel beim TuS Sinsen verzichten. Also übernahm das erprobte Duo Reinhard Kloppenborg/Bodo Gadomski die Leitung. Das war nur eine Randnotiz. Borussia gewann mit 1:0 (0:0). Eduard Wegmann stand nach 73 Minuten da, wo ein Mittelstürmer stehen muss. Aber auch das war nicht die Geschichte des Spiels. Die handelt nämlich von Holger Minnebusch. Der ist 46 Jahre jung und normalerweise Torwarttrainer der Borussia. An diesem Nachmittag stand Minnebusch, mit einigen Oberliga-Spielen ausgestattet, 90 Minuten zwischen Borussias Pfosten. Wir wiederholen es gerne nochmal: Der Mann ist 46 und musste nochmal in der Westfalenliga aushelfen. Mach' ihm das mal einer nach...

Bereits seit geraumer Zeit trainiert Minnebusch voll mit, weil die Torhüterposition ziemlich ausgedünnt war und ist am Teekotten. Jetzt kränkelte Schlussmann Lukas Schröder. Am Sonntagmorgen entschieden Gadomski, Kloppenborg und Minnebusch, dass der Torwarttrainer sich zwischen die Pfosten stellen soll. Und er machte es so, als wäre er noch 15 Jahre jünger. "Die Abwehr hat gut mit ihm zusammengearbeitet. Holger hat die Null gehalten und über 90 Minuten ein konzentriertes Spiel gezeigt", lobte Gadomski. Abschläge, Abstöße: Alles erledigte der Aushilfstorwart selbst und sicher. Exzellent.

Großes Lob an die Mannschaft

Schröder war lange nicht der einzige Ausfall. Borussias Trainerteam telefonierte das ganze Wochenende und fragte stets ab, wer wie fit eigentlich ist. Karneval hat offensichtlich Spuren hinterlassen rund um den Teekotten herum. Marius Klöpper saß beispielsweise auf der Bank - und kam auch noch rein -, obwohl er nicht wirklich fit war. Ging nicht anders. "Man muss der Mannschaft einfach ein Riesenkompliment machen! Sie hat all das umgesetzt, was wir wollten: Wir wollten diszipliniert auftreten, mit einer hohen Laufbereitschaft spielen, wir wollten agieren und nicht reagieren", zog Gadomski seinen Hut.

In der ersten Hälfte war Sinsen etwas tonangebend, so richtig leiden mussten die Gäste jedoch nicht. Die Verhältnisse wurden nach der Pause etwas ausgeglichener. Wegmann brachte Borussia schließlich in Front. Sören Wald - er begann als Innenverteidiger, rückte später ins Mittelfeld vor - eroberte die Kugel und gab sie rechts raus zu Kevin "Manta" Meise. Der ging in den 16er rein und legte ab zum optimal postierten Wegmann - 1:0. Der Siegtreffer. Hernach hätten die Borussen durchaus für Ruhe im Karten sorgen können, beispielsweise Kai Deradjat oder Paul Quibeldey verzeichneten noch aufregende Szenen. Zum 2:0 reichte es zwar nicht mehr. Aber: Sinsen versprühte auch keine so rechte Torgefahr, wirklich ins Wanken geriet Borussias Sieg keinesfalls. Und sonst wäre da ja noch ein Torwart gewesen...

TuS Sinsen - Borussia Emsdetten 0:1 (0:0)
0:1 Wegmann (73.)



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(575 Klicks)
2Kreisliga A ST: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
(526 Klicks)
3Querpass: Jahresabschlusstagung der Herren 2023/24
(521 Klicks)
4Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
(367 Klicks)
5Querpass: Kreispokal-Auslosung
(116 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Zu- und Abgänge Saison 2024/25
» [mehr...] (1.496 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (1.302 Klicks)
3 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (939 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Patrick Heeke wechselt zu Teuto Riesenbeck
» [mehr...] (608 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Lars Dömer kehrt zu Borussia Emsdetten zurück
» [mehr...] (535 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle