Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Mesums Coach Marcel "Cello" Langenstroer hatte gar nicht so viel auszusetzen und war mit der Leistung seiner Mannschaft eigentlich zufrieden - nur das Ergebnis stimmte halt nicht.

Alles andere als bieder


Von Fabian Renger

(13.05.23) Nüchtern betrachtet liest sich das Ergebnis natürlich nicht so spektakulär. Der TuS Hiltrup hat den SV Mesum mit 1:0 (0:0) geschlagen. Es gab drei gelbe Karten. Und keinerlei wirklich besonderen Vorkommnisse. Klingt bieder. War's aber nicht. "Ein richtig gutes Westfalenliga-Spiel von beiden Seiten", meinte beispielsweise Mesums Trainer Marcel "Cello" Langenstroer. Auch sein Hiltruper Kollege Marcel Stöppel ging da mit: "Das war ein schön anzusehendes Spiel." Knackpunkt aus Mesumer Sicher war vermutlich die erste halbe Stunde.

Die ging nämlich an die Gäste, die eine gehörige Dominanz ausstrahlten. Allerdings münzten sie das nicht in Zählbares um. Luca Bültel und Chris Strotmann waren dem Führungstreffer nahe, nach einem feinen Chipball von Tobias Guthardt verzog Christian Biermann knapp und Andreas Heckmann schaffte das Kunststück, die Kugel nach einem Eckstoß aus drei Metern drüber zu setzen. Die Hausherren hatten offenbar den Papst in der Tasche und fanden im Anschluss etwas besser rein, verzeichneten auch durch Nils Johannknecht eine ganz gute Gelegenheit - ein Mesumer klärte auf der Linie. Wäre aber auch glücklich und zu dem Zeitpunkt nicht verdient gewesen.

Hiltrup schlägt direkt zu

Im zweiten Abschnitt wendete sich das Blatt der durchaus hochklassigen Begegnung. Die Spielkontrolle wanderte in Richtung Hiltrup ab. Stan Schubert vergab zunächst noch, dann vollendete Richard Joaquim einen klassischen Konter zum 1:0 (48.). Mesums Julian Wolf leistete sich einen Fehlpass in der Hiltruper Hälfte, den die Gastgeber eiskalt ausnutzen.

Zum Ende hin wurde es wieder offen. "Wir haben danach immer wieder Torchancen zum 2:0", befand Stöppel - und hängte noch nach: Ein 2:2, 3:3 oder Ähnliches wäre jedoch ebenfalls im Bereich des Möglichen gewesen. Das Passspiel, das Tempo, die Zweikampfhärte: Es machte wirklich Spaß am Osttor.

Aber auch Mesums Schlussoffensive brachte derweil keinen Treffer mehr ein. Christian Biermann traf den Pfosten (75.), zog einen Freistoß knapp drüber her (89.) und in der Nachspielzeit stocherte er schließlich die Murmel noch knapp am leeren Tor vorbei (90+2.).

"Mit der Leistung der Jungs war ich topzufrieden. Was uns heute gefehlt hat, ist halt das Tor", so Langenstroer.  Stöppel war indes natürlich happy: "Insgesamt war's aufgrund der zweiten Halbzeit auf jeden Fall ein verdienter Punktgewinn. Ob es direkt drei hätten sein müssen, weiß ich nicht. Ein Punkt für Mesum wäre auch vollkommen okay gewesen. Dadurch, dass wir alles reingeworfen und so gesteigert haben, ist das ein Sieg, den wir gerne mitnehmen."

TuS Hiltrup - SV Mesum 1:0 (0:0)
1:0 Joaquim (48.)



Top-Klicker der Kreise
1Aufstiegsrelegation: SC Sprakel - VfL Wolbeck II 4:3
(792 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: FSV Ochtrup - 1. FC Nordwalde 0:2
(703 Klicks)
3Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
(334 Klicks)
4Handball-Landesliga 2: Uwe Landau übernimmt den SC Münster 08
(306 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Mahmoud Abdul-Latif ein letztes Mal im Interview
(172 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (2.292 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (881 Klicks)
3 Heimspiel-Podcast mit Frank Wegener, Marc Wiethölter, Patrick Wensing und Yannick Bauer
» [mehr...] (736 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Umut Berke wechselt zum SV Burgsteinfurt
» [mehr...] (732 Klicks)
5 Anstoß: Bitte mehr davon auch in der neuen Saison
» [mehr...] (668 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle