Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Mesum lässt in Hamm den Dreier liegen


Von Jakob Schulze Pals

(03.03.24) Das war eigentlich zu wenig, wusste auch Mesums Coach Marcel Langenstroer nach dem 2:2 (1:1)-Unentschieden beim Tabellenvorletzten Hammer SpVgg. Aber nicht nur aufgrund der Tabellenkonstellation, sondern weil seine Mannschaft auch einen guten Auftritt auf den Kunstrasen hinlegte. „Es war ein hektisches Spiel mit vielen Unterbrechungen, trotzdem musst du das Ding am Ende eigentlich gewinnen.“

Mesum kam von Beginn an gut rein in die Partie. Die Hausherren standen tief, durchaus kompakt, ließen die Gäste jedenfalls erstmal machen. „Wir mussten uns den Gegner ein wenig zurechtlegen“, fand Langenstroer. „Haben wir in der ersten halben Stunde aber auch gut gemacht.“ Das wurde prompt belohnt. Tobias Göttlich brachte einen Freistoß von der rechten Seite in die Box, Tim Egbers hielt die Rübe rein - Tor. Es lief also alles nach Maß für den SVM.

Erst Spielunterbrechung, dann Gegentor

Dann folgte eine fünfzehnminütige Spielunterbrechung. Was war passiert? Mesums Kapitän Christoper Strotmann war mit seinem Knie in das Gesicht von SpVgg-Keeper Thorben Beckmann gerauscht. Keine Absicht natürlich, trotzdem musste der Notarzt gerufen werden. Beckmann wirkte so weit stabil, konnte das Spielfeld auf eigenen Beinen verlassen. Für Strotmann ging der Nachmittag derweil bitter weiter. Kurz nach Wiederanpfiff spielte er dem Gegner den Ball in den Fuß und Hamm konterte blitzschnell. Barbaros Inan netzte zum 1:1.

Aber Mesum erholte sich gut vom Schock und startete optimal in den zweiten Durchgang. Wieder war es ein Standard von Göttlich, diesmal ein Eckball, der beim zweiten Pfosten landete, wo Julian Wolf einköpfte. „Und dann müssen wir es in der Folge eigentlich zubekommen“, so Langenstroer. Bekamen sie aber nicht. Nur drei Minuten später lag das Leder wieder im eigenen Kasten. Lukas Scholdei hatte zum 2:2 getroffen. Doch auch danach blieben die Gäste spielbestimmend.

Nach einer abermaligen Standardsituation flog der Ball aus dem Getümmel noch an die Latte des Hammer Tores. Göttlich probierte es zudem mit einem direkten Freistoß, Torwart Janis Kindler parierte jedoch glänzend. Die größte Chance des Spiels sollte sich aber noch Andreas Heckmann bieten, der das Kunststück vollbrachte, das Spielgerät aus wenigen Metern freistehend über das Tor zu köpfen. „Er hat nach dem Spiel selbst gesagt, dass es wohl schwieriger war, den Ball nicht zu machen“, erzählte Langesntroer. So blieb’s beim 2:2. „Was dann vielleicht am Ende auch gerecht ist“, schloss der SVM-Coach sein Fazit ab.     

Hammer SpVgg – SV Mesum      2:2 (1:1)
0:1 Egbers (29.), 1:1 Inan (39.),
1:2 Wolf (48.), 2:2 Scholdei (51.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(654 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(422 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(388 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(184 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(113 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.498 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (802 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (495 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Levent Öztürk ist Westfalias letzter Neuzugang
» [mehr...] (481 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (479 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle