Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Wenn Kinderhaus kurz Ernst macht…


Von Jakob Schulze Pals

(20.08.23) Komplett zufrieden wirkte Kinderhaus-Coach Holger Möllers nach dem 4:1 (1:1)-Heimsieg seiner Westfalia über die U23 des SV Rödinghausen nicht. Zu fehlerhaft hatte seine Mannschaft in Durchgang eins agiert. "Das Fazit ist ganz einfach. Sobald wir uns dann in der zweiten Halbzeit auf die einfachen Dinge konzentriert haben, waren wir klar besser und haben auch verdient gewonnen. Im ersten Durchgang ist uns das noch nicht so gelungen", konstatierte Möllers.

Dabei war es bilderbuchmäßig losgegangen für die Hausherren. Massih Wassey eroberte ganz früh in der Partie auf der Außenbahn den Ball und gab das Leder in die Mitte. Luis Haverland ließ das Spielgerät clever passieren, sodass Fabian Witt am zweiten Pfosten nur noch einzuschieben brauchte (7.). Die Gäste aus Rödinghausen beeindruckte das jedoch herzlich wenig. Nur drei Zeigerumdrehungen später fing Noah Heim einen schwachen Querpass im Aufbauspiel der Kinderhauser ab und besorgte den Ausgleich. In der Folge blieb die Westfalia zwar das spielbestimmende Team und hatte auch Torchancen in petto, konnte aber von Glück reden nicht zurückzuliegen. Immer wieder ging der Ball im eigenen Aufbauspiel verloren, was die Gäste zum Kontern einlud. 

"Nach dem Seitenwechsel haben wir es dann besser gemacht. Wir waren präsenter, zielstrebiger, einfach geradliniger", erklärte Möllers nach Schlusspfiff. In die Karten spielte den Gastgebern dabei auch, dass Semih Daglar im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte der starke Wassey sicher (57.). Nur drei Minuten später war der Käse dann im Grunde gegessen. Luis Haverland luchste erst einem Rödinghausener das Leder ab und steckte es dann perfekt durch die Gasse. Wieder war Fabian Witt zur Stelle und setzte den Blinker in Richtung Siegerstraße. 

In der Schlussphase passierte dann nicht mehr viel. Wassey schnürte noch den Doppelpack und stellte auf 4:1 (76.). Danach boten sich Kinderhaus noch weitere Chancen, doch Gäste-Hüter Luis Weber hielt gleich zweimal famos. "Es hätte am Ende durchaus noch höher ausgehen können", erkannte Möllers, gab aber auch zu: "Das wäre des Guten aber zu viel gewesen."     

Westfalia Kinderhaus – SV Rödinghausen II      4:1 (1:1)
1:0 F. Witt (7.), 1:1 Heim (10.),
2:1 Wassey (57./FE), 3:1 F. Witt (60.),
4:1 Wassey (76.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(702 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(458 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(412 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(199 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(127 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.739 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (906 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (836 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (501 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (496 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle