Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Kann schon was mit der Murmel anstellen: Vincent Schulte (r.) muss sich hier gegen seinen Nordkirchener Kontrahenten Luca-HermannGennermann behaupten und traf zum 2:0. Fotos: Lehmann

Borussia macht sich das Leben selbst schwer


Von Fabian Renger

(17.09.23) Der Kapitän hatte die Marschroute vorgegeben.  “Wir wollen von Anfang an klar machen, dass Nordkirchen am Teekotten nichts zu holen hat und so dann auch die nächsten Wochen bestreiten", sage Borussia Emsdettens Hendrik Ohde im Anschwitzen mit uns. An diesen Plan hielten sich die Dettener zu Beginn auch. 20 Minuten lang sah Nordkirchen bloß die Rückspiegel, es stand aber "nur" 2:0. Weil die Borussia im Anschluss den Zugriff verlor und der FCN sich doch noch berappelte, wurde es doch noch ein kleiner Fingernägelkauer für die Hausherren. Nach 90 Minuten stand ein 2:1 (2:0)-Heimsieg zu Buche. Gut gegangen.

"Von unserer Seite aus war es 20 Minuten wirklich ein sehr schönes  Spiel", sagte Borussias Cheftrainer Roland Westers. Seine Elf spielte das punktlose Schlusslicht regelrecht an die Wand. Chancen im Zwei-Minuten-Takt waren die Folge: Kai Deradjat, Daniel Mladenovic, Vincent Schulte und Co. vergaben fröhlich. Zweimal funktionierte es wenigstens. Nach einem langen Diagonalball stand Kevin Meise plötzlich frei in der Nordkirchener Box und haute die Kugel aus fünf Metern zum 1:0 rein (13.). Nach Vorlage von Deradjat zwirbelte Schulte die Pille wenig später von halbrechts fein mit links in die Maschen (18.). 2:0. Ein verdienter, aber für die Gäste fast schon schmeichelhafter Zwischenstand.

Danach ließen die Gastgeber die Zügel allerdings schleifen. "Wir haben im Kopf das Problem gehabt: Die sind ja unterlegen, da brennt gar nix an", so Hobby-Psychologe Westers. Seine Elf nahm den Fuß vom Gaspedal, hatte nicht mehr so den Zugriff aufs Match, war nicht mehr so dominant. Die Laufbereitschaft nahm ebenfalls ab. "Wir haben von allem etwas weniger gemacht", sagte Borussias Übungsleiter. Das rächte sich erst im zweiten Abschnitt. Nordkirchens Coach Mario Plechaty hatte bereits zum Wiederbeginn alle fünf Wechsel durchgeführt. Da war jemand wohl wütend. Besonders die Hereinnahme von Luis Krampe, der auf links mächtig wirbelte, rentierte sich. Nordkirchen verkürzte über diese Seite durch Philo Gremme (57.).

Die Borussen benötigten Schwimmflügel, der Vorsprung geriet ins Wanken - auch weil sie selbst weitere Kontergelegenheiten liegen ließen. Der Vorsprung genügte letztendlich jedoch so gerade.

Borussia Emsdetten - FC Nordkirchen 2:1 (2:0)
1:0 Meise (13.), 2:0 Schulte (18.)
2:1 Gremme (57.)

Kevin Hagemann (r.) und Robin Cordes schauen gespannt auf die Kugel.


Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(655 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(430 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(393 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(186 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(118 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.510 Klicks)
2 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (812 Klicks)
3 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (495 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (484 Klicks)
5 Westfalenliga 1: Levent Öztürk ist Westfalias letzter Neuzugang
» [mehr...] (482 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle