Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Westfalenliga 1

Kinderhaus lässt noch Gnade walten


Von Fabian Renger

(08.10.23) Zuhause ist Westfalia Kinderhaus eine Macht. Im Heimspiel gegen den 1. FC Nieheim lieferte die Truppe von Holger Möllers eine Demonstration der Stärke ab. Mit 5:1 (3:0) wurden die Gäste weggemäht. Und das war sogar noch ein gnädiges Ergebnis.

"Wir hätten auch schon zur Halbzeit ungelogen 5:0 oder 6:0 führen können", erzählte Möllers im Nachgang. Semih Daglar, Fabian Witt, Luis Haverland und Co schossen munter Fahrkarten. Kinderhaus entwickelte eine gewaltige Wucht. "Wir haben unsere Stärken ausgespielt. Das war unser Tempo, das war ein gutes Kombinationsspiel und ein gutes Spiel hinter die Kette", zählte Möllers auf. Die Innenverteidiger der Gäste wurden zu Laufduellen gewzungen, deren Vierfach-Torschütze der Woche, Tobias Puhl, wurde bestens zugestellt und bewacht.

 So nahmen die Dinge ihren Lauf. Fabian Witt traf per Strafstoß zum 1:0 (Foul an Semih Daglar/6.). Felix Ritter erhöhte nach einer feinen Kombination, an der u.a. Max Meier und Haverland beteiligt waren, auf 2:0 (12.). Nach einem Eigentor des Nieheimers Martin Gröcker aus 16 Metern stand es rasch 3:0 (17.). Nieheim war spätestens jetzt wohl schon geschlagen.

Hammami verschießt sogar noch 'nen Elfer

In der zweiten Halbzeit markierten Meier (62.) und Vincent Oelgemöller (80.) noch die Treffer zum 4:0 und 5:0. Puhl durfte dann einzig per Handelfmeter noch ergebniskosmetisch tätig werden (86.). Unmittelbar nach Wiedernanstoß ließ Montasar Hammami gar noch einen Elfmeter liegen und scheiterte an Gäste-Keeper Daniel Eichmann (87.). Aber fünf Tore reichen ja auch.

"Ich hoffe, dass es jetzt ein Knotenlöser ist", schaute Möllers schon auf die nächste Woche voraus. Dann reist Kinderhaus wieder durch die Gegend. Zuhause hat die Westfalia 13 Zähler geholt, auswärts seltsamerweise erst einen. In der Fremde hießen die Gegner allerdings auch Peckeloh, Mesum, Verl und Delbrück. Dennoch: Eine kuriose Disbalance. Glücklicherweise ist die Reise am kommenden Sonntag gefühlt keine: Es geht nach Hiltrup. Also so gesehen auch kein wirkliches Auswärtsspiel....

Westfalia Kinderhaus - 1. FC Nieheim 5:1 (3:0)
1:0 F. Witt (6./FE), 2:0 Ritter (12.)
3:0 Gröcker (17./ET), 4:0 Meier (62.)
5:0 Oelgemöller (80.), 5:1 Puhl (86./HE)
Bes. Vorkommnis: Montasar Hammami scheitert mit Foulelfmeter an Nieheims Torwart Daniel Eichmann (87.)



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
(702 Klicks)
2Kreisliga A ST: Guido Göcke spricht über das Meister-Trauma
(458 Klicks)
3Kreisliga A TE: Die Kaderplanungen von Eintracht Mettingen
(412 Klicks)
4Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
(199 Klicks)
5Kreisliga A1 AC: FC Vreden justiert nochmal nach
(127 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (1.739 Klicks)
2 Querpass: Geht es der Bezirksliga 12 an den Kragen?
» [mehr...] (906 Klicks)
3 Oberliga Westfalen: Marcel Pieper komplettiert den FCE-Kader
» [mehr...] (836 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Alex Zerches Zeit als Halterner Cheftrainer endet schon wieder
» [mehr...] (501 Klicks)
5 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (497 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle