Suchbegriff:
  • Landesliga 2
  • Spielplan
  • Tabelle

TV Verl


(02.09.19) Vorbereitung: Hauptaufgabe für Trainer Thomas Fröbel war es, die Neuzugänge zu integrieren, auch wenn einige von ihnen auch schon Verler Stallgeruch mitbringen. Spielerisch gilt es, das Umschaltspiel zu verbessern und zu verstärken. Fröbel nennt das auch "taktisches Gedächtnistraining". Man darf sich also weiter auf fröhlich-offensive Verler freuen. Für Reize von außen sorgte der Besuch des Siegers beim traditionellen Hermannslauf, Ingmar Lundström, der mit einem intensiven Intervalltraining vor allem für die letzten 50-60 Minuten eines Spiel Kraftreserven herauskitzeln will. "Das war ein sehr schöner Input von außen", ist Fröbel und sein Co-Trainer Robert Voßhans ebenfalls den Hermannslauf gelaufen. 

Spielsystem: Verl interpretiert das 3-2-1 gemeinhin sehr offensiv. "Diese Formation wollen wir noch stabiler machen", so Fröbel. Im letzten Jahr sei seine Mannschaft noch sehr abhängig von einigen Einzelspielern gewesen, sodass der TV viel variieren musste je nachdem, wer auf dem Feld stand. Fröbel: "Unsere Neuzugänge helfen, das variabler zu handhaben. Zwei, drei kleine Varianten hat die Mannschaft außerdem noch zusätzlich einstudiert." 

Harz ja/nein: "Wir dürfen zum Glück harzen, sind aber auch selbst für die Reinigung der Halle zuständig. Dafür sind wir auch froh und dankbar", sagt der Trainer.

Auftaktprogramm: Im ersten Spiel reist Verl gleich zum heißen Titelfavoriten, zu dem Verl selbst auch zu zählen ist. Da geht es also gleich zur Sache. Fröbel aber findet: "Das hat schon was."

Schlüsselspieler: "Unsere beiden Mittelmänner Alexander Wiese und Philipp Eliasmöller", gibt Fröbel preis. Eliasmöller habe als 2000erJahrgang in der vergangenen Saison schon stark debütiert. Zusammen mit dem fünf Jahre älteren Wiese habe Verl zwei "total unterschiedliche Spielertypen." In der Abwehr sind in der Mitte Thilo Vogler und Lars Jogereit zu nennen. "Beide bilden den Innenblock in der 6:0-Formation. Die Torhüter Patrick Schmidt und Alexander Greitens gehören natürlich auch mit dazu", listet Verl Chef.

Saisonziel: Mit der starken Rückrunde der vergangenen Saisonhabe sich Verl das Ziel selbst gesetzt: Die Mannschaft will diesen Platz mindestens bestätigen und der Liga zeigen, dass es nicht nur eine Eintagsfliege war. Viel nach oben gehe dann ja auch nicht mehr - mal sehen ob wir da mitsingen können.

Meiterschaftsfavoriten: Telgte hat sich gut verstärkt; auch Hörste hat sich das in den letzen jahren erarbeitet mit einem tollen Publikum. Ladbärgen zählt Fröbel ebenfalls dazu. "Und wenn ich Platz drei sage, heißt das auch, dass wir einen von denen hinter uns lassen müssen."

Trainer: Thomas Fröbel (2. Saison)

Zugänge:
Albert Kreismann (TSG Harsewinkel, Oberliga)
Niklas Ottofrickenstein (Herzebrocker SV, Kreisliga)
Philipp Birkholz (ehem. TSG Harsewinkel, Verbandsliga)
André Westernströer (eig. A-Jugend)
Fabian Stroth (TBV Lemgo, A-Jugend)

Abgänge: 
Tim Reithage (2. Mannschaft)



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(736 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(376 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(308 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Handball: Neue Corona-Regeln - was bedeutet das für den Handball
» [mehr...] (207 Klicks)
2 Handball HSM Münster 2020 - Spielplan
» [mehr...] (118 Klicks)
3 Handball: TV Emsdetten: Neuzugang Dimitrievski - als Weßeling-Ersatz?
» [mehr...] (104 Klicks)
4 Handball-Stadtmeisterschaften 2019: Spielplan
» [mehr...] (70 Klicks)
5 Bezirksliga MSL 2: Die Trainer der Saison 2021/22
» [mehr...] (64 Klicks)

» Mehr Top-Klicker