Suchbegriff:
  • KL A
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A

Arminia hat keine Schnitte


Von Ina Krüer

(18.10.21) Teuto Riesenbeck ging als klarer Favorit in die Partie gegen die Zweitvertretung von Arminia Ibbenbüren. Das Team von Spielertrainer Niklas Plake erfüllte diese Erwartungen schließlich auch. Die Riesenbecker legten nämlich fulminant los. Daheim in der Oase-Arena ließen sie von Beginn an nichts anbrennen und gewannen deutlich mit 5:0 (2:0).

Der Tabellenführer erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Der Gegner verpennte hingegen die ersten fünf Minuten. Benedikt Helmig sorgte daher früh für klare Verhältnisse. Bereits nach drei Minuten brachte er sein Team in Führung. Florian Schocke passte zu Helmig, der allein vor dem Ibbenbürener Keeper das Ding verwandelte. Ehe es zur Pause in die Kabine ging, traf Noah Völkert in der Folge eines Eckstoßes zum 2:0 (41.). "Wir hatten von Anfang an viel Ballbesitz und eine gute Spielkontrolle", freute sich Plake über eine fokussierte Leistung seiner Elf.

Riesenbecks verdienter Sieg

Ein Comeback der Gäste lag über die gesamte Spielzeit nie wirklich in der Luft. Stattdessen legte Teuto nach der Halbzeit noch einen drauf. Nach einem Pass von Völkert beförderte Abelmann das Leder ins Netz (59.). Ein paar Minuten später wurde Florian Schocke im 16er freigespielt und dann vom Gegenspieler gefoult. Elfmeter! Schocke verwandelte souverän zum 4:0 (78.). Den Schlusspunkt setzte Plake persönlich, der das 5:0 aus Sicht von Teuto perfekt machte (89.).

"Mit der Chancenverwertung hatte es heute einfach wieder viel besser geklappt. Ich bin vollkommen zufrieden. Kompliment an die Jungs", so Plake. Arminias Coach Sebastian Schomaker war sich ebenfalls im Klaren, dass Riesenbeck ein starkes Spiel hingelegt hat: „Ein verdienter Sieg für den Gegner. Aber es waren vielleicht zu viele Gegentreffer.“  Eine richtige hundertprozentige Torchance hatten die Gäste nicht. Die Defensive von Teuto Riesenbeck war einfach zu schwer zu knacken. „Im vergangenen Spiel hatte Riesenbeck die ersten Gegentreffer reinbekommen. Die sind einfach stark. Ich kann meinem Team keinen Vorwurf machen. Wir haben das Beste gegeben. Fünf Spieler haben auch aus der dritten Mannschaft ausgeholfen. Daher waren wir auch nicht so eingespielt“, resümierte Schomaker.

SV Teuto Riesenbeck – DJK Arminia Ibbenbüren II 5:0 (2:0)
1:0 Helmig (3.), 2:0 Völkert (41.),
3:0 Abelmann (59.), 4:0 Schocke (78),
5:0 Plake (89.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A TE: Pascal Heemann wird bei Eintracht Mettingen befördert
» [mehr...] (443 Klicks)
2 Kreisliga A TE: Auf/Abstiegsrunde - Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (269 Klicks)
3 Kreisliga B1: Andreas Schulz wird Trainer von Arminia Ibbenbüren III
» [mehr...] (233 Klicks)
4 Kreisliga A TE: SW Esch - SC Halen 0:0
» [mehr...] (223 Klicks)
5 Kreisliga A TE: Falke Saerbeck - Teuto Riesenbeck 1:4
» [mehr...] (206 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle