Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Artmanns erstes Mal hat Spaß gemacht


Von Christian Lehmann

(03.11.19) Weil Chefcoach Patrick Wensing privat verhindert war, stand Vorwärts Wettringens Co-Trainer Hendrik Artmann beim Spiel in Laggenbeck erstmals hauptverantwortlich an der Seitenlinie. Das Debüt glückte beim 4:1 (1:1)-Auswärtssieg für Vorwärts - auch, weil den Hausherren die Wettringer Kaltschnäuzigkeit leid abging. Cheruskias Trainer Nico Fehlhauer wollte nach dem Spiel keine Hättes, Wäres oder Wenns hören. 

"Wir können noch so viel rumlabern und erzählen, dass wir ein gutes Spiel gemacht haben. Ich mag keine Konjunktive. Fakt ist, dass wir sechs, sieben hundertprozentige Torchancen nicht genutzt haben. Wenn wir so weitermachen, steigen wir ab. Wenn wir in dieser Liga bleiben wollen, müssen wir Punkte holen", meinte der Coach. 

Guter Start für Laggenbeck

Wie schon zuletzt in Greven erwischten die Cherusker auch diesmal den besseren Start. Nach 14 Minuten setzte sich Fabian Harte, Laggenbecks Bester an diesem Tag, selbstbewusst gegen zwei Gegenspieler durch und traf zum 1:0. Die Führung hatte aber nicht lange Bestand, weil die Wettringer über ihre starken Flügel flugs zum Ausgleich kamen. Über rechts wagte Torsten Fiefhaus einen seiner vielen Vorstöße, sein Zuspiel erreichte Lyon Meyering, der zunächst an Tim Spieker scheiterte. Gegen den Nachschuss des vorgestoßenen Linksverteidigers Benedikt Brünen war Laggenbecks Keeper dann aber machtlos (19.). 

"In der ersten Halbzeit haben wir uns schwer getan und waren häufig einen Schritt zu spät", bilanzierte Artmann. "Auf die langen Bälle von Laggenbeck mussten wir uns erst einstellen, das hat mit zunehmender Spieldauer besser geklappt."

Viele Chancen, aber nur Wettringer Tore

Der zweite Durchgang begann tempo- und torchancenreich. Nachdem die Laggenbecker mehrfach frei vor Tom Knöpper verzweifelt (46.) und auch Florian Kappelhoff-Rickert mit einem Kopfball gescheitert war (48.), besorgte Lyon Meyering auf Zuspiel von Thomas Hils das 1:2 (49.). Laggenbeck hatte durch Steffen Miersberger die Großchance zum 2:2, doch dieser vergab fünf Meter vor dem blanken Tor (65.). Die Entscheidung besorgte Christopher Brüning mit einem herrlichen Schlenzer aus 20 Metern (1:3/76.). Nach Zuspiel von Nabil Charif setzte Fiefhaus in der Nachspielzeit den Schlusspunkt (1:4/90.+2). 

Artmann freute sich über ein gelungenes Debüt: "Die Jungs haben es mir heute leicht gemacht. Man muss aber zugeben, dass Laggenbeck einige Torchancen hatte. Im Moment sind wir gut drauf, in der Defensive haben wir aber sicherlich noch Optimierungsbedarf."

Cheruskia Laggenbeck - Vorwärts Wettringen     1:4 (1:1)
1:0 Harte (14.), 1:1 Brünen (19.), 
1:2 Meyering (49.), 1:3 C. Brüning (76.),
1:4 Fiefhaus (90.2+)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Duo als Gadomski-Nachfolger
» [mehr...] (1.895 Klicks)
2 Querpass: Ex-Nullachter Yannick Albrecht wechselt nach Hamburg
» [mehr...] (842 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Markus Heckmann spricht über seinen Wechsel nach Emsdetten
» [mehr...] (709 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Clarholz sagt "JA" zur Oberliga
» [mehr...] (561 Klicks)
5 Landesliga 4: SC Altenrheines Kevin Vollrath ist froh über das fehlende Herzschlagfinale
» [mehr...] (557 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle