Suchbegriff:
Noch mehr Sport im Münsterland! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • LL 4

Landesliga 4

Matchwinner: Patrick Rockoff (l.) und Kai Sandmann entschieden das Spiel gegen Roxel mit je zwei Treffern.
Auch Jakob Schlatt kann's: Der Spielmacher des TuS hat bisher in jedem Landesliga-Spiel getroffen.

Altenberge springt auf eins und stapelt tief


Von Christian Lehmann

(26.08.18) Als Trainer Sebastian Hänsel seine Ansprache im Spielerkreis gehalten hatte, ergriff Lukas Kintrup noch einmal das Wort. Der Kapitän des BSV Roxel machte seinen Mitspielern nach der 0:5 (0:1)-Pleite beim TuS Altenberge deutlich: So geht das nicht. Lange hatten die Kleeblätter eine ordentliche Partie abgeliefert und unter Wert zurückgelegen. In der Schlussphase spielten sie dann aber vor allem in der Defensive vogelwild. Das allerdings auch gegen einen Gegner, der mitunter fantastischen Tempofußball spielte.

Mit einem Doppelschlag zu Beginn des zweiten Durchgangs hatten Patrick Rockoff und Kai Sandmann, die Haupt-Protagonisten dieses flotten Spiels, den Willen der Roxeler gebrochen. Nach einem Einwurf hatte sich Rockoff gegen BSV-Abwehrkante Nico Haverkamp durchgesetzt und einen Elfmeter rausgeholt, den Sandmann verwandelte (0:2/54.). Keine drei Minuten später, nach dem zweiten Treffer von "Rocky" (0:3/57.), war der Keks gegessen. Als bei den Roxelern in der Schlussphase Kraft und Lust schwanden, schlug die Stunde von Malte Greshake. Zweimal spurtete Altenberges Flügelmann allen davon und bediente erst Kai Sandmann am zweiten (0:4/68.) und dann Jakob Schlatt am ersten Pfosten (0:5/76.). Das war richtig stark! 

"Wir haben fehlerhaft gespielt"

TuS-Trainer Florian Reckels hatte es ähnlich gesehen, legte aber auch den Finger in die Wunde: "Die zweite Halbzeit war wirklich gut, die erste spiegelt das Ergebnis aber nicht wieder. Da habe ich Roxel sehr stark gesehen, fast auf Augenhöhe. Wir haben fehlerhaft gespielt." Zwar traf Rockoff im Nachsetzen zum 1:0 - Sandmann hatte nach Steilpass von Greshake den Pfosten getroffen (25.), doch Altenberge hatte auch Glück, dass Sven Saerbeck mit einem Kopfball nur die Latte traf (29.). Im zweiten Durchgang scheiterten dann auch Leon Willich (73.) und Sandro Pietsch (79.) am Aluminium, zudem hätte es nach einem Handspiel von Felix Kemper (66.) auch einen Elfmeter geben dürfen. 

Und doch: Der TuS ist bärenstark, Reckels' Optionen bemerkenswert. Die Youngster Dominik Wartenberg, Jannik Roters, Florian Schocke und Florian Kerelaj saßen mit Niklas Wiechert und Jannick Hagedorn auf der Bank, Hendrik Wilpsbäumer, Steffen Köhler, Timo Gausling und David Marx standen verletzt oder verhindert nicht mal im Kader. Dass seine Mannschaft trotz des breiten Kaders ein Kandidat für den Titel ist, will Reckels aber nicht hören. "Nein, wirklich nicht. Ich will nicht tiefstapeln. Eigentlich ist mir das egal. Wenn wir so gut spielen, macht es Spaß." 

Roxels Coach Hänsel wollte nicht zu sehr auf seine Jungs draufhauen. "Wir haben lange vieles richtig gemacht und hatten gute Ansätze. Dass wir aber defensiv Luft nach oben haben, ist auch klar. Daran sieht man, dass wir eine sehr junge Mannschaft haben. Viele haben gemerkt, dass heute alles gegen uns läuft, und haben dann den Kopf hängen lassen." Damit spielte der Trainer auch auf einige strittige Entscheidungen des Spielleiters an. "Die waren überhaupt nicht auf der Höhe. Das ist ein bisschen schade. Aber am Schiedsrichter-Gespann lag es nicht."

TuS Altenberge - BSV Roxel     5:0 (1:0)
1:0 Rockoff (25.), 2:0 Sandmann (54./FE),
3:0 Rockoff (57.), 4:0 Sandmann (68.),
5:0 Schlatt (76.)

Kurz vor dem 4:0: Malte Greshake vernascht Leon Willich und bedient Torschütze Kai Sandmann.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Heimspiel-Transferticker: Immer auf dem Laufenden im Heimspielland - 2019
» [mehr...] (1.226 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Anschwitzen, 24. Spieltag
» [mehr...] (675 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - Vorwärts Wettringen 5:3
» [mehr...] (669 Klicks)
4 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - Emsdetten 05 3:1
» [mehr...] (500 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Wolters macht's am Wasserturm
» [mehr...] (496 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 22    88:28 60  
2    Germ. Hauenhorst 22    60:23 57  
3    SC Halen 21    73:34 51  
4    Conc. Albachten 20    52:22 51  
5    SV Bösensell 22    62:24 50  

» Zur kompletten Tabelle