Suchbegriff:

Spieler fragen, Heimspiel antwortet: Relegationsspiel in der A-Liga Steinfurt?

von Christian Lehmann

(17.03.16) Seit einiger Zeit ist beim Portal fussball.de der vorletzte Tabellenplatz in der Kreisliga A gelb markiert. Dies sorgte für Verwirrung bei Spielern, Trainern und Verantwortlichen.

Philipp fragt: "Wieso ist der vorletzte Tabellenplatz in der A-Liga gelb unterlegt? Bestreitet der Vorletzte (aktuell Arminia Ochtrup II, Anm.d.Red.) ein Relegationsspiel? Und wenn ja, gegen wen?

Ein Relegationsspiel um den Abstieg aus der A- in die B-Liga wird es definitiv nicht geben. Gerhard Rühlow, Staffelleiter der Kreisliga A, klärt auf: "Für das Markieren der Abstiegsplätze auf fussball.de sind wir nicht zuständig." Das Portal bedient sich zwar beim DFBnet, beispielsweise bei Spielterminen oder Ergebnissen. Für die Darstellung der Tabelle ist jedoch der Betreiber selbst zuständig. Rühlow betont: "Entscheidend ist, was in den Durchführungsbestimmungen steht."

Die sind für Jedermann ganz einfach auf der Kreis-Homepage unter Opens external link in new windowwww.ksa.flvw-steinfurt.de im Bereich "Downloads" abrufbar. Unter dem Punkt "Auf- und Abstiegsregelung 2015/16" heißt es hier:

"Der Meister steigt zur Bezirksliga auf, die beiden Tabellenletzten steigen in die Kreisliga B ab. Die Zahl der Absteiger erhöht sich um die Anzahl der in den Fußballkreis Steinfurt zurückkehrenden Mannschaft aus einer überkreislichen Liga, ganz gleich, wodurch das Ausscheiden aus der überkreislichen Liga hervorgerufen wurde."

Soll heißen: Steht Germania Horstmar, derzeit Tabellenletzter der Bezirksliga 12, auch nach dem letzten Spieltag als einziges Team aus dem Kreis Steinfurt auf einem Abstiegsrang, steigen die drei letztplatzierten Teams aus der Kreisliga A ab (nach aktuellem Stand Fortuna Emsdetten, Arminia Ochtrup II und der FC Galaxy). Landen noch weitere Teams, etwa der SC Altenrheine, die U23 des FCE Rheine oder Preußen Borghorst auf den drei Bezirksliga-Abstiegsrängen, erhöht sich die Anzahl der Absteiger entsprechend. Theoretisch ist in der A-Liga von zwei bis fünf Absteigern also noch alles möglich.

Der Kreiswechsel des SC Reckenfeld in den Fußballkreis Steinfurt wird die aktuelle Auf- und Abstiegsregelung übrigens nicht beeinflussen. Wie Rühlow bestätigte, wird der SCR, so er denn nicht noch sportlich auf- oder absteigt, als 17. Team in die A-Liga eingruppiert. Die Partien der nächsten Spielzeit werden dann im 18er-Schlüssel angesetzt.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(90 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(345 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(257 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(300 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(276 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Marcel Pielage ist neuer Coach des SC Greven 09
» [mehr...] (1.012 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Karriereende für Kortevoß
» [mehr...] (904 Klicks)
3 Westfalenliga 1: TuS Hiltrup: Golparvari und Liszka kommen - Leenemann hört auf
» [mehr...] (737 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 holt noch ein Talent vom Nachbarn
» [mehr...] (607 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Fünf Neue für Grün-Weiß Gelmer
» [mehr...] (604 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle