Suchbegriff:
  • KL C1
  • Spielplan
  • Tabelle
Thomas Rösener (m.) wird nass gemacht von seiner Mannschaft. Wir haben offiziell Mitleid!

An einem Dienstagabend in Mesum... 


von Fabian Renger

(31.05.19) Als Thomas Rösener vor einem Jahr die Reserve der Sportfreunde Gellendorf übernommen hatte, da dachte er wohl nicht im Traum daran, ein Jahr später aufzusteigen. Und schon gar nicht, an einem Dienstagabend. In Mesum. Beim Spiel zwischen dem SV Wilmsberg III und SW Weiner II. Doch nun ist es so passiert. Weil Öffnet internen Link im aktuellen FensterRoddes Zwote sich zurückzog, kam es zu keinem Entscheidungsspiel mehr. Doch zuallererst muss man als Außenstehender schon fast mit Rösener schimpfen, denn sein Saisonziel hat er irgendwie dann doch verfehlt.

"Wir wollten eigentlich nur mit den oberen Rängen liebäugeln", schaut der Coach zurück auf seine Anfänge im Vorjahr. Platz fünf war anvisiert worden, das erschien realistisch mit einer knackigen Mischung aus ganz jungem Gemüse und schon etwas älteren Semestern. Mehrere Akteure wie beispielsweise Niklas Geers, der jedes Saisonspiel absolvierte, oder Keeper Jan Dierkes spielten ihr erstes A-Jugend-Jahr. Hinzu kamen erfahrene alte Kräfte wie Jens Blanke, Christian Lehmann, Jens Maas oder Winter-Neuzugang Jan-Philipp Heuwers, die sich trotz alter Knochen nochmal mächtig ins Zeug und noch keinen Rost an den Tag legten.

Ungeschlagen seit Ende Oktober

Nur drei Niederlagen fing sich die Rösener-Truppe, während sich nach und nach die Kontrahenten im Aufstiegskampf verabschiedeten, blieben nur noch die Gellendorfer Öffnet internen Link im aktuellen Fensteran Altenrheines Seite. Bis zum letzten Spieltag war noch fast alles möglich. "Die Rückrunde war richtig stark", freut sich Rösener. Abgesehen von zwei Remis Anfang Mai (2:2 gegen den TuS St. Arnold II, 3:3 gegen SC Reckenfeld II) gewann die Elf alle anderen zwölf Saisonspiele anno 2019, unter anderem auch 3:2 über Altenrheines Vierte. Die letzte Niederlage datiert vom 28. Oktober.  Das ist mal ein Lauf.

Nach dem letzten Spieltag und einem 3:1 über die Zweite des Skiclubs war der zweite Platz und der Relegationsplatz erreicht. Am morgigen Samstag hätte in Leer ein Entscheidungsspiel angestanden, eben gegen den Sieger aus Mesum. "Wir hatten einen Bus voll", erklärt Rösener.

Doch dann kam Rodde und der in Mesum anwesende C-Liga-Staffelleiter Wilfried Helmer teilte dem SFG-Coach und seiner knappen handvoll ebenfalls spionierenden Spielerschar mit: Glückwunsch, ihr seid übrigens jetzt auch aufgestiegen. An einem Dienstagabend irgendwo in Mesum. Da kommt natürlich Freude auf. "Wir hatten für Samstag geplant, zu feiern", berichtet Rösener. Dabei wird's aber wohl bleiben. "So ein Aufstieg ist natürlich einerseits schön, aber andererseits, die Art und Weise..." Ja, Herr Rösener, wir wissen, was gemeint ist...

Wilfried Helmer (l.) ist Staffelleiter der C-Ligen in Münster und überreichte Gellendorfs Kapitän Julian Gläser eine Urkunde für die fairste Mannschaft des Kreises.

Bei der samstäglichen Sause können die Sportfreunde dann aber ordentlich etwas verprassen. Am Tag nach der Aufstiegsmeldung stattete Helmer dem Gellendorfern einen Besuch ab. Der Grund: Keine Mannschaft in den Steinfurter Kreisligen war fairer als die Jungs vom Goldhügel. Nur 18 Gelbe in 30 Saisonspielen ergaben einen Quotienten von 0,6. Einsamte Spitze. Helmer übergab im Namen des Kreises daher ein Flachgeschenk in Höhe von 100€. Da brandete dann doch nochmal etwas mehr Jubel auf.

Bezeichnend: Mit Germania Hauenhorst (Kreisliga A) und der Zweiten des SV Mesum (Kreisliga B1) waren zwei weitere Aufsteiger in ihren jeweiligen Klassen übrigens die fairste Kombos. In der Kreisliga C2 traf das auf die Dritte des Skiclubs Rheine zu, in der Kreisliga B2 auf die Zweite des FSV Ochtrup.

Macht mit!

P.S.: Mit dieser Zusammenfassung wollen wir alle belohnen, die ihr "Häkchen" in dieser Liga gemacht haben. Wer sich das Heimspiel-Abo holt, kann nämlich auch angeben, für welches Team er sich interessiert. Je mehr Abos wir in einer Liga haben, desto mehr berichten wir auch. Mitmachen lohnt sich also.



Lesetipps der Redaktion
Landesliga 4: Die Geschichte von Borussia Münsters Christopher Klimek
Kreisliga A TE: Die Sidekicks der Kreisliga - Laurenz Günther
Quer: Gezielte Verstärkung nur für den Aufstieg?
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
Querpass: Homosexualität im Amateurfußball - Interview mit Lea Heitkamp

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Zwei Stützen brechen bei der SpVgg Langenhorst-Welbergen weg
» [mehr...] (328 Klicks)
2 Kreisliga B1 Steinfurt: Das tut sich beim SV Burgsteinfurt III
» [mehr...] (209 Klicks)
3 Kreisliga B2 ST: Galaxy Steinfurt ist gut gewappnet
» [mehr...] (200 Klicks)
4 Spielerpass: Alexander Thüning (TuS Laer)
» [mehr...] (170 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: Marcel Bernhardt ist sich sicher: Gellendorfs Altherren müssen sich noch gedulden.
» [mehr...] (145 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle