Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Grevener Glücksritter


Von Christian Lehmann

(06.09.20) Nun gut, wir wollen nicht am ersten Spieltag mit den "Wer solche Spiele gewinnt,..."-Sprüchen anfangen. Fakt ist jedoch, dass der SC Greven 09, von vielen als DER Meisterschaftsfavorit Nummer eins gehandelt, sein Auftaktspiel gegen Emsdetten 05 mit 1:0 (0:0) gewonnen hat. Das allerdings mit jeder Menge Massel und dank eines strittigen Foulelfmeters in der 89. Minute.

Es war eine der letzten Szenen dieses spannenden Derbys in der Schöneflieth. Nach einem scharf getretenen Freistoß von Patrick Fechtel wischte Steffen Söndgen den Ball aus dem Torwart-Eck. Den Abpraller schnappte sich Mo Seye, ehe er im Zweikampf mit Kemel Koussaybani und Emsdettens Schnapper zu Boden ging. Ein Piff, ein Elfer, ein Tor! Fechtel behielt die Nerven und tütete so den Dreier für seine Farben ein (1:0/89.). Ob's wirklich ein elfmeterreifes Foul war, kann selbst das uns zugespielte Video nicht zweifelsfrei aufklären.

"Mir fehlen ein bisschen die Worte", sagte Dettens neuer Coach Markus Heckmann nach der Partie. Wir haben ein richtig gutes Auswärtsspiel gezeigt, waren spielerisch und taktisch mindestens ebenbürtig. Den Kontakt, wenn es denn einen gab, nimmt Seye dankend an. In meinen Augen war das nicht annähernd Elfmeter-würdig. So brutal ist Fußball, daran müssen wir wachsen."

Gegenüber Mirsad Celebic ging nach dem Schlusspfiff zu seinem Kollegen und entschuldigte sich für den Sieg. Auch er wusste, dass der Dreier durchaus schmeichelhaft war für ihn und sein Team. "Wir haben heute einen sehr schlechten Tag erwischt und wahnsinniges Glück gehabt. Die Belastung in den vergangenen Tagen war schon sehr groß mit drei Spielen in acht Tagen, aber das darf keine Entschuldigung sein für unsere Leistung. Wir sind das ganze Spiel über nur mitgelaufen und haben den Gegner begleitet. Das war schrecklich."

Schon in der Anfangsphase waren die Gäste griffiger und ließen hinten kaum etwas zu. Vorne hatte Neuzugang Max Mause Pech mit einem Lattentreffer (22.). Auch in der Anfangsphase nach der Pause waren die Dettener bärenstark. Benjamin Leifeld traf ebenfalls die Querlatte (54.), zudem parierte Grevens Bester, Luca Dömer, gegen Koussaybani (65.). Einen weiteren Hochkaräter ließ der aufgerückte Rechtsverteidiger Hannes Rehr liegen, der es mit einem Abspiel versuchte, statt selber draufzuhalten (70.). Und so kam es, wie es häufig kommt: Luca Tilmann verdaddelte den Ball, Emsdetten musste taktisch foulen. Freistoß Fechtel. Der Rest ist im Video zu sehen...

SC Greven 09 - Emsdetten 05     1:0 (0:0)
1:0 Fechtel (89./FE)



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 - SC Münster 08 3:3
» [mehr...] (930 Klicks)
2 Querpass: FLVW plant keine Saisonunterbrechung
» [mehr...] (896 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Emsdetten 05 - TuS Recke 2:0
» [mehr...] (860 Klicks)
4 Westfalenliga 1: GW Nottulns Trainer Jens Niehues im Interview über seinen Rückzug zum Saisonende
» [mehr...] (738 Klicks)
5 Bezirksliga 12: Borghorster FC - GW Gelmer 4:1
» [mehr...] (674 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle