Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

SuS-Schlussmann Frederick Stegemann tröstet Germanias Anil Kesluhoglu. Fotos: Lehmann

Hitir bringt Germania in große Not


Von Christian Lehmann

(15.05.22) Wir wollen den Teufel mal nicht an die Wand malen, aber die aktuelle Entwicklung bei Germania Hauenhorst weist doch erschreckende Parallelen zur Abstiegs-Saison 2017/18 auf. Damals wie heute wäre nach einer über weite Strecken ordentlichen Saison wohl kaum jemand auf den Gedanken gekommen, die Männer aus dem Waldpark könnten noch absteigen. Nach zwei Pleiten aus zwei Big Point-Spielen steckt die Mannschaft von Trainer Guido Göcke jedoch tief im Schlammassel. Nach der 0:3 (0:1)-Pleite gegen SuS Neuenkirchen II hat Verfolger BW Aasee punktemäßig gleichgezogen.

Göcke hatte in den vergangenen Wochen über seine prekäre Personal-Situation bewusst nicht gemeckert. Jeder, der sich ein wenig mit der Mannschaft auskennt, erkannte aber, dass da eine echte Rumpftruppe auf dem Acker stand. Ohne wichtige Stützen wie Ibo Polat, Janni Krause, Yannick Beermann oder auch ihren verletzten Spielertrainer fehlten den Hausherren vor allem im zentralen Bereich die ordnende Hand, sodass sogar Altherren-Crack Martin Knitelius sein Comeback geben musste. Auch er vermochte es nicht, die bissigen Gäste zu zähmen.

Gefahr nur durch Ebbeler

Nach 18 Minuten gingen die Neuenkirchener verdient in Führung, Murat Hitir nickte nach einem Eckball von Lukas Göers zum 0:1 ein. In Durchgang zwei hätte sich der Torschütze beinahe bei seinem Assistgeber revanchiert, doch Göers verpasste die Hitir-Hereingabe knapp (59.). Wenig später machte dann Hitir mit seinem zweiten Treffer, einem Distanzschuss von der Strafraumgrenze (0:2/62.), den Deckel drauf. Um zwei Gegentreffer aufzuholen, war die Germania, die wenn überhaupt, dann nur über Christian Ebbeler ein wenig Gefahr ausstrahlte, an diesem Tag einfach zu ungefährlich. Sie kassierten durch Marcel Berkemeyer, der sich im Zusammenspiel mit Göers durchkombiniert hatte, gar noch das 0:3 (72.). 

"Das war eine sehr enttäuschende Leistung", meinte Germanias Coach Guido Göcke. "Wir sind jetzt gefordert und müssen schnellstens wieder in die Spur finden." SuS-Coach Kevin Dumpe war nach dem Spiel richtig happy. "Das war wichtig. Wir hatten das Spiel gut im Griff, haben unsere Tore sehr schön rausgespielt und hätten sogar noch ein, zwei mehr machen können." Ein Sonderlob hatte er sich für Defensivmann Henri Löbbers bereitgelegt: "Der Junge hat ein überragendes Spiel gemacht."

Germania Hauenhorst - SuS Neuenkirchen II     0:3 (0:1)
0:1 Hitir (18.), 0:2 Hitir (62.),
0:3 Berkemeyer (72.)

Henri Löbbers (M.) machte ein bärenstarkes Spiel.


Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Germania Hauenhorst - GWA Rheine 2:5
(511 Klicks)
2Kreisliga A1 MS: Anschwitzen, 1. Spieltag
(509 Klicks)
3Kreisliga A TE: Anschwitzen, 1. Spieltag
(424 Klicks)
4Handball-Landesliga 3: Kinderhaus wächst ohne Dittrich zusammen
(342 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Anschwitzen, 1. Spieltag
(161 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Westfalenliga 1: Die IG Bönen zieht sich aus der Westfalenliga zurück
» [mehr...] (919 Klicks)
2 Bezirksliga 7: Mario Zohlen ist als Telgtes Trainer zurückgetreten
» [mehr...] (846 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 1. Spieltag
» [mehr...] (729 Klicks)
4 Landesliga 4: Anschwitzen, der 1. Spieltag
» [mehr...] (515 Klicks)
5 Landesliga 4: Concordia Albachten - BSV Roxel 1:5
» [mehr...] (511 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Horstmar 1    5:0 3  
2    SF Gellendorf 1    6:3 3  
3    GWA Rheine 1    5:2 3  
4    Oeding 1    4:1 3  
5    FSV Ochtrup 1    4:2 3  

» Zur kompletten Tabelle