Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle
Schlüsselspiel Bockum-Hövel: Fahri Malaj (l.) und seine Kollegen müssen liefern. Ansonsten könnte das Spiel am kommenden Sonntag das letzte der WSU unter Johannes Zurfähr sein.

Letzte Ausfahrt Bockum-Hövel?


von Mario Lacroix

(17.10.17) Zehn Spiele. Kein Sieg. Ein Remis. Zuletzt das Opens internal link in current windowerschreckende 0:3 in Hamm. Johannes Zurfähr ist als Trainer der Warendorfer SU derzeit nicht zu beneiden. Nachdem Uli Leifken bereits in Sendenhorst zurückgetreten ist, deutet sich in dieser Liga ein weiterer Abschied an. Jedenfalls ließ Zurfähr direkt nach der Enttäuschung von Sonntag viele Fragen offen. Am Montagabend saß er mit dem Vorstand zusammen, um Klarheit zu schaffen. 


Herr Zurfähr, am Montagabend haben Sie mit den Entscheidern im Verein zusammengesessen. Was ist dabei herausgekommen?

Wir haben gesagt, dass wir noch enger zusammen rücken müssen. Ganz klar ist aber auch, dass am Sonntag die Mannschaft in der Pflicht ist, weil letzten Sonntag ziemlich viel von dem gefehlt hat, was wir uns vorgenommen haben. Für mich als Trainer ist das, das gebe ich offen zu, keine einfache Situation. Wenn man zehn Spiele nicht gewinnt, dann ist der eine oder andere Selbstzweifel vorhanden.

Nach unseren Informationen will der Klub Sie unbedingt halten. Haben Sie Ihren Rücktritt angeboten?

Ich würd's nicht weitermachen, wenn ich nicht überzeugt wäre. Aktuell ist es schwer, keine Frage, aber aktuell habe ich die Überzeugung und werde die Mannschaft auf das Spiel gegen Bockum-Hövel vorbereiten. Da muss dann aber auch ganz klar eine Reaktion der Mannschaft kommen. Danach schauen wir weiter.

Machen Sie diese Reaktion vom Ergebnis oder von der Leistung abhängig?

Von beiden. Es muss jetzt irgendwann gepunktet werden. Natürlich ist die gute Leistung entscheidend, ob man dran ist. Aber in erster Linie müssen wir Spiele gewinnen. Ich sage es noch einmal: Die Qualität in der Mannschaft ist da, aber die Situation ist ja schon unnormal. Wenn man zehn Spiele nicht gewinnt, dann gibt es viele Faktoren. Einige davon kann man nicht einmal erklären. Nur so viel ist sicher: Wir werden nun am Sonntag mit voller Kapelle da hinfahren und alles mobilisieren, was auch aus der A-Jugend möglich ist. Es muss gewonnen werden. Punkt.

Bedeutet das, dass andere Spieler von Sonntag rausfliegen oder in die Zweite versetzt werden?

Nein nein, das darf man nicht falsch verstehen. Die Jungs wollten am Sonntag irgendwie, keiner ist auf den Platz gegangen und hatte keine Lust Fußball zu spielen. Es war eben ein sehr verkrampfter Auftritt. Jedoch hat mir der letzte Biss und Galligkeit gefehlt, also das, was man von der Mannschaft in dieser Situation erwarten muss. Aber nochmal: Wir haben keine internen Probleme, sondern eine gute Atmosphäre und gute Beteiligung beim Training. Da fliegen keine Giftpfeile hin und her. Die Voraussetzungen sind da. 

Wie dramatisch schätzen Sie die sportliche Lage ein?

Wir haben zwar noch zwei Drittel der Saison vor uns, aber es ist schon der letzte Zeitpunkt gekommen, um in realistischer Art und Weise die Wende einzuleiten. Da braucht man kein Fußballexperte sein, um zu wissen, dass man ansonsten auf ein Wunder hoffen muss.

Gibt es Spieler aus der Zweiten, die in der Kreisliga gut da steht, die in der Ersten helfen?

Ich bin kein Freund davon, in Aktionismus zu verfallen. Die Zweite funktioniert gut, aber sie funktioniert eben als Mannschaft gut. Wenn wir das machen, muss es in alle Richtungen Sinn machen. Was dabei herauskommt, wird die Trainingswoche zeigen.

Nicht in Aktionismus verfallen bedeutet auch, ganz normal zu trainieren? Oder machen Sie was Verrücktes vor dem Spiel? 

Ist erstmal nicht geplant.

Könnte aber sein? Teambuilding oder so?

Aktuell ist nichts geplant. Ich halte auch nicht ganz so viel davon, aber vielleicht muss so etwas mal sein. Dafür ist ja erst Dienstag.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 28. Spieltag
(2136 Klicks)
2Frauen-Kreispokal MS 2023/24: Wacker holt sich den Pott
(2031 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eintracht Mettingen II - Eintracht Mettingen 2:0
(555 Klicks)
4Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(518 Klicks)
5Kreisliga A2 Ahaus-Coesfeld: SG Coesfeld 06 II - Fortuna Seppenrade 5:4
(139 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksliga 12: SV Burgsteinfurt - BSV Roxel 2:0
» [mehr...] (658 Klicks)
2 Landesliga 4: Henning Hils kehrt zu Vorwärts Wettringen zurück
» [mehr...] (551 Klicks)
3 Bezirksliga 12: SC Greven 09 - SuS Neuenkirchen 2:4
» [mehr...] (416 Klicks)
4 Bezirksliga 7: Eineinhalb weitere Neuzugänge für den TuS Freckenhorst
» [mehr...] (414 Klicks)
5 Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1: Anschwitzen, 33/29. Spieltag
» [mehr...] (408 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 28    115:23 77  
2    SG Sendenhorst 29    84:25 73  
3    FC Nordwalde 28    86:24 71  
4    Germ. Hauenhorst 28    81:27 70  
5    VfL Billerbeck 28    79:24 68  

» Zur kompletten Tabelle