Suchbegriff:
  • WL 1
  • Spielplan
  • Tabelle

Oberliga Westfalen/Westfalenliga 1 - Anschwitzen

Rheines Mirko Janning (l.) und Adrian Knüver (v.) gehören zu den sechs Oberliga-Teams, die bereits den Trainer gewechselt haben. Foto: Lehmann

Oberliga-Trainer geben sich die Klinke in die Hand


von Fabian Renger

(03.11.23) Oberliga-Trainer, wechsel dich! Die SF Siegen (Thorsten Nehrbauer für Patrick Helmes), die SG Wattenscheid (Engin Yavuzaslan für Christian Britscho), die SpVgg Vreden (Andree Dörr für Yavuzaslan), der TuS Bövinghausen (Baris Özbek für Christian Knappmann), der FCE Rheine (Christian Hebbeler für Rainer Sobiech) sowie Westfalia Rhynern (Michael Kaminskis Nachfolger wird noch gesucht) haben bereits ihre Cheftrainer getauscht. Ein Drittel der Liga nach rund einem Drittel der Spielzeit - irgendwie bekloppt.

Und in Wattenscheid kam es nun zu weiteren Personalveränderungen: Sportvorstand Christian Pozo y Tamayo legte sein Amt nieder, jetzt ist Öffnet externen Link in neuem Fensterlaut eines RevierSport-Artikels auch Co-Trainer Timo Janczak nicht mehr im Amt. Es habe zwischen ihm und Yavuzaslan nicht gepasst, wird er von den Kollegen zitiert. Yavuzaslan wartet übrigens mit der SGW noch immer auf einen Punktgewinn: Fünf von fünf Oberliga-Spielen verlor er. Wattenscheid steht damit hinterm FCE auf dem letzten Rang.

Ruhige Westfalenliga

In der Westfalenliga ist es in dieser Hinsicht deutlich ruhiger. In Nieheim wurde bereits Ende September Björn Traufetter rausgeworfen. Ende November verlässt Jens Niehues GW Nottuln, seine beiden Adjutanten Marvin Möllers und Darius Schwering werden sein Erbe anschließend weiterführen. Sonst herrscht noch relative Ruhe.

Roland Westers hat bei Borussia Emsdetten bereits verlängert. In Kinderhaus ist schon seit vorigem Winter klar, dass der aktuelle Co Omid Asadollahi seinen Chef Holger Möllers ersetzen wird. In Mesum befindet sich Marcel "Cello" Langenstroer auf der Zielgerade, er wird im Sommer ebenfalls aufhören - das ist ebenfalls keine Neuigkeit mehr und seit einem Jahr bereits erledigt. Ein Nachfolger wurde hier noch nicht benannt, ist aber ja noch früh. In Hiltrup ist auch alles längst geklärt: Marcel Stöppel hatte bereits bei der letzten Verlängerung bis 2025 zugesagt.

Kommen wir damit zum Anschwitzen. Und eigentlich darf ich mir diesmal was von Mesums Keeper Luca Kersting wünschen. Den Mesumer 2:0-Erfolg in Detten sagte ich nämlich tausendprozentig voraus. Insgesamt trennten wir uns 4:4. Ist ein akzeptables Ergebnis.

Anschwitzen, 13. Spieltag

Oberliga Westfalen

SF Lotte - TSG Sprockhövel (Fr., 19.30 Uhr)
Neun ihrer zwölf Punkte holten die seit vier Spielen punktlosen Gäste auswärts. In Lotte werden aber keine Knie schlottern, schließlich sind die Sportfreunde inzwischen seit über einem Jahr daheim ohne Niederlage. Letztmals verloren sie in der Liga zuhause am 30. Oktober 2022. Wahnsinn. Schauen wir doch mal kurz darauf, was eigentlich die Ex-Rheinenser so machen? Georges Baya Baya (bislang vier Einsätze) hat laut Öffnet externen Link in neuem Fensterdes IVZ-Vorberichts aufgrund einer Knieverletzung wohl bereits Winterpause. Fabian Kerellaj spielte bisher sagenhafte sieben Minuten und plagt sich mit muskulären Problemen herum. Zweimal stand er im Kader, einmal wurde er eingesetzt, sonst fehlte sein Name komplett.
Heimspiel-Tipp: 3:0. Lottes siebter Sieg im siebten Heimspiel. Unheimlich.

TuS Bövinghausen - Preußen Münster II (Fr., 19.30 Uhr)
131 2. Liga-Spiele, 123 Bundesliga-Einsätze, 74-mal 3. Liga, dazu 20-mal DFB-Pokal und obendrein einige Regionalliga-Partien: Nein, das ist nicht meine Vita, bei mir hörte es in der B-Jugend-Kreisliga irgendwann auf der Ersatzbank als Ersatztorwart der B2 auf. Die Rede ist Öffnet externen Link in neuem Fenstervon Marcel Heller, der sich u.a. beim SV Darmstadt ein Denkmal baute als Aufstiegsheld. Es Öffnet externen Link in neuem Fenstergibt sogar ein Lied über ihn. Auch beim FC Augsburg und in Paderborn stand er mal unter Vertrag, zuletzt beim SV Straelen - jetzt ist er eben in Bövinghausen geende...äh, gelandet. Gegen Gievenbeck war er noch nicht im Aufgebot. Vielleicht gibt's ja heute das Debüt?
Heimspiel-Tipp: Heller hin, Heller her - 1:2. Die Preußen zeigen eine brillante Defensivleistung und treffen die Hausherren mit zwei frühen Toren ins Mark. Das reicht.

1. FC Gievenbeck - SG Finnentrop/Bamenohl (So., 14.30 Uhr)
Der Oktober war wahrhaftig ein goldener für die Gievenbecker. In allen fünf Ligaspielen blieben sie ohne Gegentreffer, die vergangenen drei Partien gewannen sie. Einzig Niklas Richter von der ISV (Landesliga 4) schaffte es in einem Testspiel vor rund zwei Wochen, dem FCG mal einen einzuschenken. Fragen, die man sich also jetzt unbedingt stellen sollte: Ist Öffnet externen Link in neuem FensterIbbenbürens Niklas Richter also besser als die vergangenen fünf Oberligisten zusammen? Zur Einordnung mal hier Gievenbecks Gegentore in den ersten drei Oberliga-Jahren: 50 (22/23), 64 (18/19) und 66 (12/13). Aktuell sind es zehn Einschläge - der FCG ist definitiv auf Vereinsrekord-Jagd.
Heimspiel-Tipp: Nico Eschhaus kassiert zwar mal wieder einen Gegentreffer. Macht aber nichts. 3:1. Maddente und Mand machen die Tore unter sich aus.

FCE Rheine - ASC Dortmund (So., 14.30 Uhr)
Zum FCE haben wir im Interview mit Neu-Trainer Christian Hebbeler alles gesagt, was ihr wissen müsst.
Heimspiel-Tipp: 1:3. Das Debüt des neuen Übungsleiters misslingt.

Türkspor Dortmund - SpVgg Vreden (So., 14.30 Uhr)
Andree Dörr ist also nun offiziell als Spielerflüsterer zu adeln. Neulich spornte er Bernd Verwohlt dazu an, doch endlich mal nach einer Ecke per Kopf treffen - Verwohlt traf per Kopf nach einer Ecke. Dann sagte Dörr Sasün Ülütas, dass er doch bitte mal nicht nur vorlegen, sondern auch mal selbst treffen dürfte - schon machte Ülütas gegen den FCE seinen ersten Oberligatreffer klar. Öffnet externen Link in neuem FensterObendrein hielt Keeper Tom Breuers zwei Elfmeter. Maxi Hinkelmann hat Dörr nach sieben Spielen Torflaute auch wieder hingekriegt, Hinkelmann traf jetzt in zwei Spielen hintereinander. Mal sehen, wer an diesem Wochenende einen Sonderauftrag kriegt.
Heimspiel-Tipp: Irgendwann ist es auch mal gut gewesen mit dem Höhenflug. 4:1. Vredens erste Pleite nach vier Ligasiegen in Serie.


Westfalenliga 1

Preußen Espelkamp - GW Nottuln (So., 14.30 Uhr)
Wer zur Halbzeit führt, der gewinnt - so einfach ist die Gleichung bei Nottulner Spielen. In zehn der zwölf Partien der Grün-Weißen gewann nach 90 Minuten die Mannschaft, die zur Halbzeitpause in Führung lag. Einzig beim 1:1 in Mesum (Nottuln führte 1:0) und beim Nottulner 1:4 in Verl (Nottuln führte 1:0) war's anders, zur Halbzeit stand es übrigens nie Remis bei Nottulner Partien. Bei Espelkamp gewann "nur" sechsmal die Truppe, die zur Halbzeit führte. Was ihr mit dieser Statistik anfangen wollt, ist euch selbst überlassen.
Heimspiel-Tipp: Überraschenderweise steht's zur Pause  1:1, nach 90 Minuten gewinnt Espelkamp 3:1.

Westfalia Kinderhaus - Borussia Emsdetten (So., 14.30 Uhr)
Die Borussen können sich die Anreise eigentlich auch sparen. Denn uns ist da mal was aufgefallen: Noch länger zuhause in der Liga ungeschlagen als die SF Lotte in der Oberliga ist...genau, Westfalia Kinderhaus. Die letzte Heimpleite der Kinderhauser datiert vom 9. Oktober 2022! Acht Siege, sieben Remis gab es in den 15 Heimspielen seitdem. Das ist mal eine Ansage. Holger Möllers, was ist euer Geheimnis?
Heimspiel-Tipp: Kinderhaus habe ich vorige Woche noch gelobt für die Zu-Null-Mentalität. Das wird diesmal nichts. 1:2. Emsdetten bricht die Kinderhauser Heimserie.

SV Mesum - FC Nordkirchen (So., 15 Uhr)
Am siebten Spieltag war der FC Nordkirchen noch Letzter und hatte noch gar keinen Zähler. Jetzt sind zwölf Spieltage um und Nordkirchens Punktekonto ist auf zwölf angewachen - vier der fünf Ligaspiele im Oktober gewann die Truppe von Mario Plechaty. Drei davon zu Null, das vierte war ein 3:2 beim Ligaprimus in Verl. "Nicht durchdrehen, bodenständig bleiben, weiter hart arbeiten, von Spiel zu Spiel denken", drückte der Trainer nach dem 4:0 gegen Haltern bei den RuhrNachrichten auf die Euphoriebremse. Am Donnerstagabend gewann Nordkirchen knapp mit 2:1 im Kreispokal beim A-Ligisten GW Amelsbüren. Liebe Mesumer: Seid gewappnet und klar in der Birne! Nordkirchens größte Umstellung der vergangenen Tage war übrigens die von der Fünfer- auf eine Viererkette, wie Plechaty außerdem Öffnet externen Link in neuem Fensterdieser Tage verraten hat.
Heimspiel-Tipp: Mesum lässt sich nicht aufs Kreuz legen. 3:0. Klare Kiste. Doppelpack Lars Jenders, das dritte geht aufs Konto von David Katerkamp.

1. FC Nieheim - TuS Hiltrup (So., 15.15 Uhr)
In sieben Spielen kassierte der Neuling aus Nieheim mindestens drei Gegentore, das sich zuletzt immerhin etwas verbessert. Mehr noch: Gegen die Hammer SpVg gewann Nieheim voriges Wochenende gar mit 2:0. Überhaupt soll der Kunstrasen des FCN etwas ganz Eigentümliches sein, dort holte der Liganeuling und Drittletzte neun seiner zehn Zähler. Dass der Platz mitten im Nichts liegt, hatten wir kürzlich schonmal an dieser Stelle. Kurios ist es aber immer noch, dass bei fussball.de keine Adresse, sondern stattdessen irgendwelche Koordinaten eingetragen sind. Viel Spaß bei der Navigation...
Heimspiel-Tipp: Nieheim sehen und st...ne, so schlimm wird's auch nicht, aber es wird schlimm. 3:2. Hiltrup weiß nachher, wie das geschehen konnte.



Top-Klicker der Kreise
1Aufstiegsrelegation: SC Sprakel - VfL Wolbeck II 4:3
(792 Klicks)
2Kreisliga A Steinfurt: FSV Ochtrup - 1. FC Nordwalde 0:2
(703 Klicks)
3Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
(336 Klicks)
4Handball-Landesliga 2: Uwe Landau übernimmt den SC Münster 08
(306 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Mahmoud Abdul-Latif ein letztes Mal im Interview
(172 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Eure Urlaubsgrüße 2024
» [mehr...] (2.299 Klicks)
2 Bezirksliga 12: SC Greven 09 legt nochmal nach
» [mehr...] (882 Klicks)
3 Heimspiel-Podcast mit Frank Wegener, Marc Wiethölter, Patrick Wensing und Yannick Bauer
» [mehr...] (736 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Umut Berke wechselt zum SV Burgsteinfurt
» [mehr...] (732 Klicks)
5 Anstoß: Bitte mehr davon auch in der neuen Saison
» [mehr...] (668 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle