Suchbegriff:

Krombacher-Pokal

Ein verdienter Pokalsieger, keine Frage. Herzliche Glückwünsche gehen raus an den 1. FC Gievenbeck. Fotos: Lehmann

Louis Martin macht die Tür auf 


Von Christian Lehmann

(09.05.24) Bis zu diesem 9. Mai 2024 hätte es sowohl für den SV Mauritz und den 1. FC Gievenbeck eigentlich kaum besser laufen können. Beide Teams spielen eine Saison der Superlative und krönten diese mit dem Einzug ins Kreispokalfinale. Eigentlich schade, dass es am Himmelfahrts-Donnerstag in Bösensell nur einer von beiden höhere Weihen empfangen durfte. Letztlich war es natürlich der turmhohe Favorit aus der Oberliga, der sich vor 600 Zuschauern am Helmerbach mit 5:0 (1:0) souverän durchsetzte und den Krombacher-Pokal aus den Händen des Kreisvorsitzenden Norbert Krevert in Empfang nahm. Der frischgebackene Kreisliga A-Meister aus Mauritz musste sich aber nicht schämen. Im Gegenteil.

Vor allem in der ersten halben Stunde versteckte sich der Underdog keineswegs, sondern attackierte hoch, schob die eigene letzte Linie ab und an sogar fast bis zur Mittellinie vor. Offensiv sprang dabei zwar mit Ausnahme zweier von Nils Hönicke scharf getretener Eckstöße nicht allzu viel heraus, auf der Gegenseite blieben die 49ers aber auch weitestgehend ungefährlich. Mitte des ersten Durchgangs fand der Oberliga-Fünfte dann vor allem auf den Außenpositionen vermehrt Räume: Supertalent Niklas Frese setzte sich über die rechte Seite durch und bediente am zweiten Pfosten Alex Wiethölter. Dessen Schuss entschärfte Paul Varnhagen für seinen geschlagenen Schnapper Simon König auf der Linie - und feierte das richtig ab (23.).

Beyer trifft vom Punkt zur Führung

Die Mentalität und der Einsatz stimmten beim SVM - die Stimmung bei den Fans sowieso. Eine Verkettung von Fehler, aber auch ein geniales Solo von Louis Martin brachte den Kreisligisten dann aber ins Hintertreffen. Gievenbecks Offensivmann ließ auf halblinks erst Jure Soce, dann Nils Hönicke und Benny Siegert stehen, drang in den Strafraum ein und wurde von Varnhagen getroffen. Ein klarer Elfmeter, den Manuel Beyer im letzten Kreispokalspiel seiner aktiven Laufbahn sicher zum 0:1 verwandelte (27.). Der Treffer gab der Elf von Trainer Florian Reckels Sicherheit. Während der überragende Beyer und Miclas Mende unterstützt von Julian Conze und Philipp Röhe hinten Fort Knox errichteten, hätte der nimmermüde Frese vorn das zweite Tor erzielen müssen, doch König parierte prächtig (44.).

Mauritz-Coach Ivo Kolobaric brachte zur Pause Justus Baum und Felix Freytag in die Partie - doch der erhoffte Effekt verpuffte prompt. Nach einem langen Ball in die Spitze unterlief Baum ein Querschläger, den Louis Martin aufnahm, ehe er cool zum 0:2 ins kurze Eck vollstreckte (47.). Nun war Mauritz kurzzeitig von der Rolle, Baum verdaddelte im Aufbau leichtfertig den Ball, Till Budde klärte anschließend den Ball in die Mitte, wo Justus Kurk Frese bediente - und der feuerte den Ball von halbrechts furztrocken in den Giebel - ein absolutes Traumtor (0:3/59.). Mauritz rackerte, schmiss sich in jeden Zweikampf und kämpfte in Person von Jonas Keller und Felix Gronover mit den ersten Krämpfen - doch die FCG-Defensive ließ sich nicht knacken. Nur einmal passten die 49ers nicht auf: Baum löste sich geschickt aus dem Offensivpressing, Till Seiffert schickte Stefan Nienaber auf die Reise - doch der jagte den Ball aus 14 Metern am rechten Pfosten vorbei (64.). Anschließend unterlief selbst dem bis dato bärenstarken König ein Bock: Angelaufen von Wiethölter spielte er Julian Conze das Leder in die Füße, der legte wieder quer zu Wiethölter, der aus kurzer Distanz einlochte (0:4/72.). Den Schlusspunkt setzte schließlich Paenda, der nach einem Flugball von Beyer seine Tempo-Vorteile nutzte und zum 0:5-Endstand traf (82.).   

SV Mauritz - 1. FC Gievenbeck     0:5 (0:1)
Tore:
0:1 Beyer (27./FE), 0:2 Martin (47.), 0:3 Frese (59.), 0:4 Wiethölter (72.), 0:5 Paenda (82.)
Mauritz: König - Varnhagen (46. Baum), Görlich, Budde, Keller - Gronover, Hönicke, Siegert (79. Niggemeier Sancho) - Soce (46. Freytag), Nienaber (75. Voß), Seiffert (75. Wolf)
Gievenbeck: Eschhaus - Röhe, Beyer, Mende, Conze - Rüschenschmidt-Sickmann, Kurk - Wiethölter (73. Isaak), Beil (73. Fraundörfer), Frese (62. Paenda) - Martin (62. Schulte / 66. Bräunig)

Trainerstimmen

Florian Reckels (1. FC Gievenbeck): Wir haben uns vernünftig auf Mauritz vorbereitet. Egal, ob im Pokal oder in der Meisterschaft. Mauritz hat immer hoch attackiert, das ist ihr Spiel. Es hätte mich auch gewundert, wenn sie es heute anders gemacht hätten. Es war klar, dass das kein Selbstläufer wird. Kompliment an den Gegner. Sie spielen einen richtig guten Ball, sind schwierig zu packen. Kompliment aber auch an meine Jungs, wir haben dafür gesorgt, dass ihre Stärken heute nicht so zum Tragen gekommen sind und am Ende verdient gewonnen. Ich bin mit der Defensivleistung total zufrieden. Mauritz hat in der A-Liga über 100 Tore geschossen, ist bei Standards sehr gefährlich. Ich finde es beeindruckend, wie die Mannschaft in den letzten Wochen spielt. Wir sind schon längst gesichert, lassen aber überhaupt nicht nach. Nach so einem Sieg wie heute tut es schon ein bisschen weh, dass man das in der nächsten Saison nicht erleben kann. Aber ich freue mich auch auf die freie Zeit.

Ivo Kolobaric (SV Mauritz): Der Elfmeter war schon berechtigt. Vorher grätschen wir erst dreimal nebenher. Da wäre es mir lieber gewesen, wir gehen anders in den Zweikampf. Aber gut, wir reden über einen Fehler in 45 Minuten. Vor dem Spiel haben wir gesagt, wir wollen kein Gegentor aus eigenem Ballbesitz kassieren. Leider hat das nicht geklappt. Ich bin trotzdem stolz auf meine Mannschaft. 

Bilderstrecke



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (738 Klicks)
2 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (548 Klicks)
3 Kreisliga B1 MS: IKSV Münster landet einen Transfercoup
» [mehr...] (447 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Gerrit Rolwes hat nochmal Bock
» [mehr...] (428 Klicks)
5 Kreisliga B MS: IFC Warendorf Zu- und Abgänge
» [mehr...] (178 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1