Suchbegriff:

Kreissparkassen-Cup 2022/23

Daniel Apke feierte mit Emsdetten 05 einen gelungenen Pflichtspiel-Einstand. Foto: Archiv/Lacroix

Apkes erstes Ausrufezeichen mit 05


von Christian Lehmann

(28.07.22) Einstand nach Maß für Daniel Apke: Der neue Chefcoach von Emsdetten 05 durfte in seinem ersten Pflichtspiel einen nicht unbedingt fest einkalkulierten Sieg bejubeln. Trotz einiger Ausfälle warf der Bezirksligist Landesliga-Vertreter Vorwärts Wettringen mit 5:4 (0:0) nach Elfmeterschießen aus dem Kreispokal. Dazu nötig war neben einer couragierten Leistung auch etwas Glück - sowohl in der zweiten Halbzeit als auch bei der Lotterie vom Punkt, in der die Gäste zunächst eigentlich die besseren Karten hatten.

"In der ersten Halbzeit war's für mich ein Spiel auf Augenhöhe - mit minimalem Ballbesitz-Übergewicht für Wettringen. So viel Unterschied hat man da nicht gesehen", meinte Apke, der unter anderem auf Asdren Haliti, Jannis Meyer, Tim Befus, Ramadan Moussa, Dustin Pilz und Henrik Berentzen hatte verzichten müssen und vor allem die Spieler in der Startelf berücksichtigte, die in den ersten Wochen der Vorbereitung überzeugt und Vollgas gegeben hatten. "Bei einigen anderen muss schon noch ein bisschen mehr kommen", so der Coach.

Vorwärts mit Chancen im zweiten Durchgang

Mit dem ersten Durchgang seiner Jungs war Vorwärts-Trainer Patrick Wensing nicht einverstanden gewesen. "Wir hatten einige gute Ballgewinne in den Räumen, die wir haben wollten, haben aber zu wenig daraus gemacht", bemängelte er. Nach der Pause wurde es dann besser, allerdings verpassten Kevin Behn, der zweimal im Strafraum aussichtsreich zum Abschluss kam, sowie Martin Heckmann und Max Feldhues den Lucky Punch. Zudem patschte der Ball nach Freistößen von Nils Bussmann zweimal ans Aluminium.

Im Elfmeterschießen trafen dann zunächst alle Schützen sicher. Nach dem bis dato einzigen Fehlschuss von Emsdettens Neuzugang Patrick Rockoff vergab Vorwärts-Neuzugang Martin Heckmann den Matchball für sein Team, ehe der zweite Fehlschuss durch Luis Weßeling für den Wettringer Knockout sorgte.

Wensing hat keine Bauchschmerzen

"Wir müssen in der zweiten Halbzeit einfach ein Tor machen. Im Großen und Ganzen war das ein ordentliches Spiel von uns", so Wensing. Sorge, dass nach den Abgängen von Lyon Meyering und Henning Hils Offensiv-Probleme auf sein Team zukommen, hat er nicht. "Es wird die Aufgabe sein, die Tore von Lyon auf mehrere Schultern zu verteilen. Wir haben keine riesen Bauchschmerzen, sind in der Offensive immer noch sehr gut besetzt." Am Mittwochabend fehlten mit Thorsten Fiefhaus und Felix Bussmann noch zwei Stammkräfte.

Auch Apke wollte den Achtungserfolg und die wohltuenden Schulterklopfer der Zuschauer am Wasserturm nicht überbewerten: "Die Jungs haben es gut gemacht, kompakt gegen den Ball gestanden und immer wieder schnell umgeschaltet. Wir waren auf das 3-4-3-System der Wettringer gut vorbereitet. Diesen Erfolg gilt es zu genießen, aber es wartet noch sehr viel Arbeit auf uns. Die Jungs haben aber gemerkt, dass die zum Erfolg führen kann." 

Emsdetten 05 - Vorwärts Wettringen 5:4 n.E. (0:0)
Tore im Elfmeterschießen: 

05: Böhmer, Veltrup, Tillmann, Vilas Boas, Mustafaj
Wettringen: Krause, Bussmann, Kappelhoff-Rickert, Stein



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 8. Spieltag
» [mehr...] (392 Klicks)
2 Kreisliga B2 ST: Quickies - der 7. Spieltag
» [mehr...] (203 Klicks)
3 Kreisliga B1 ST: Quickies - der 7. Spieltag
» [mehr...] (199 Klicks)
4 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf - Fortuna Emsdetten 4:0
» [mehr...] (124 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: SV Westalia Leer - SV Germania Hauenhorst 5:1
» [mehr...] (120 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 8    34:9 24  
2    Falke Saerbeck 9    30:16 24  
3    Arm. Ibbenbüren 9    29:13 21  
4    Lengerich 9    20:15 21  
5    Germ. Horstmar 8    21:7 20  

» Zur kompletten Tabelle