Suchbegriff:

Kreissparkassen-Cup 2022/23

Thomas Overesch störte nach dem Kreispokal-Aus gegen den Borghorster FC eigentlich nur das Ergebnis. Foto: Renger

Leer macht's Borghorst schwer


von Christian Lehmann

(28.07.22) Wer schon mal im Stadion am Leerbach Fußball gekickt hat, der kann sich gut vorstellen, was Michael Straube meint, wenn er von einem "sehr intensiven Spiel" spricht. Sein Borghorster FC musste beim 1:0 (0:0)-Pokalerfolg beim A-Ligisten Westfalia Leer alles reinschmeißen, um der Favoritenrolle gerecht zu werden und die zweite Pokalrunde zu erreichen. Straube und sein Trainerkollege Thomas Grabowski sahen dabei vor allem im eigenen Ballbesitzspiel noch einige Defizite, an denen es bis zum Bezirksliga-Start zu arbeiten gilt.

"150 Zuschauer, kleiner Platz, enges Spiel, hohe Emotionen - das war ein klassisches Pokalspiel, wo Du dich als vermeintlicher Favorit lange schwer tust", meinte Straube. "Es war fußballerisch zu wenig von uns. Alles, was wir uns da vorgenommen hatten, hat nicht stattgefunden. Gut war aber, dass die Jungs 90 Minuten Gas geben mussten und sich nicht schonen konnten."

Das lag vor allem an bissigen Gastgebern. Die hatten zwar vor allem in Durchgang eins bei einigen Borghorster Torszenen durch Marvin Bingold, Ricardo Bredeck und Marius Wies etwas Glück, verteidigten aber insgesamt kompakt und zeigten eine couragierte Leistung. Bei einem Distanzschuss von Tom Becker in der Anfangsphase und einem Lupfer Jannik Arnings kurz vor der Pause hätte es mit etwas Glück auch vor dem BFC-Kasten klingeln können.

Thoms tunnelt Denkler

Kurz nach der Pause fiel dann das Tor des Tages: Alex Wehrmann steckte den Ball auf der linken Seite durch zu Bingold, der einen Gegenspieler vernaschte und Marcel Thoms freispielte. Dieser fand durch die Beine von Westfalia-Schnapper Michael Denkler den Weg ins Glück (0:1/47.). "Danach dachten wir, dass das Spiel jetzt leichter wird. Das Gegenteil war der Fall", meinte Straube. Glück hatten die Gäste vor allem nach einem Kopfball von Jonas Schulte nach einem Freistoß (75.). Die Szene, die zu diesem Standard geführt hatte, sorgte für Trubel. Borghorsts Keeper Freddie Teupen hatte an der Seitenauslinie den Ball verloren und dann Jannik Arning umgesenst, der daraufhin ausgewechselt werden musste. "Das war ein grobes Foulspiel. Da kann man auch über die Rote Karte nachdenken", befand Overesch.

Insgesamt war Leers Coach natürlich mit dem Vortrag seiner Jungs vollkommen einverstanden. "Es war ein sehr guter Auftritt von uns. Wir haben das Spiel gut offen gehalten und nicht viel zugelassen. Ärgerlich ist es trotzdem, wir wären gerne eine Runde weiter gekommen. Nach ganz vorne fehlte uns so ein wenig die Durchschlagskraft. Der Sieg für Borghorst geht in Ordnung."

Westfalia Leer - Borghorster FC     0:1 (0:0)
Tor:
0:1 M. Thoms (47.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (367 Klicks)
2 Kreisliga A Steinfurt: SF Gellendorf - GWA Rheine 0:1
» [mehr...] (240 Klicks)
3 Kreisliga A Steinfurt: Germania Horstmar - 1. FC Nordwalde 0:0
» [mehr...] (238 Klicks)
4 Kreisliga B1 ST: Portu Rheine - Eintracht Rodde 0:7
» [mehr...] (203 Klicks)
5 Kreisliga A Steinfurt: FSV Ochtrup - SuS Neuenkirchen III 0:2
» [mehr...] (192 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle