Suchbegriff:

Spielerpass

Ein Mann mit Zielwasser: Jonathan Tegtmeier. Foto: Renger

Er kann scharf schießen - und werfen


Von Fabian Renger

(30.12.20) Onehundredandeighty! Jonathan Tegtmeier hat ein Faible für Genauigkeit. Beim VfL Wolbeck ist der 21-Jährige ein Experte für Freistöße. Künstler wäre vielleicht zu hoch gegriffen. Wobei: Dieser Begriff geht eigentlich in die richtige Richtung. "Das ist schon eine kleine Spezialität von mir", gibt er zu. Wolbecks Co-Trainer Florian Quabeck sagt Ähnliches: "Ich hatte schonmal Innenverteidiger im Kader, die Freistöße geschossen haben. Aber die hatten alle nicht so einen guten Fuß wie er."

Spannend: Tegtmeier ist Innenverteidiger! Da geht's doch eigentlich eher um andere Aufgaben. Seine Schusstechnik und sein Passspiel, insbesondere mit dem rechten Schlappen, seien für einen Innenverteidiger jedenfalls außergewöhnlich gut, befindet Quabeck. In der Jugend des SC Münster 08, wo Tegtmeier zwischendurch zockte, hatte man das auch bemerkt. Und er feilte daran, legte sich Bälle nach dem Training nochmal auf. "Da haben ein paar ganz gut gesessen", sagt er. Der Vorteil für ihn: So kann er wenigstens manchmal aufrücken nach vorne.

Die Dartscheibe ausgepackt

Auch in der derzeitigen fußballfreien Zeit tüftelt Tegtmeier an seiner Zielsicherheit. Gemeinsam mit seinem WG-Mitbewohner und Teamkameraden Yannek Lubitz guckt er gerade nicht nur viel Dart-WM, sondern wirft auch selbst auf eine Scheibe. Von den 180ern seien beide allerdings noch ein bisschen entfernt, sagt Tegtmeier. Am Brandhoveweg können sie also aufatmen: Noch wechselt er nicht die Sportart. Wer ist der bessere Pfeil-Experte: Lubitz oder er? Lehramts-Student Tegtmeier überlegt nicht lange und sagt dann lachend: "Ich natürlich!"

Glauben wir. Aktuell vertreibe er sich die Zeit mit einigem Uni-Stoff. Sonst geht ja nicht so viel. Fußball sowieso nicht. Wie ist es eigentlich so in der neuen Bezirksliga 7? "Da war viel Neuland dabei", kannte Tegtmeier eigentlich nur die SG Telgte aus der 12er-Staffel und den TuS Freckenhorst vom Namen. Rein aufs Fußballerische bezogen, sei die '12' in der Breite schon wohl leicht stärker. In der '7' käme es auf andere Tugenden an. "Man merkt, dass es körperlich mehr zur Sache geht", sagt Tegtmeier.

Spielerpass von Jonathan Tegtmeier

Geboren am: 24.2.1999

Spitzname: Joni, Tegi

Verein: VfL Wolbeck

Beruf: Lehramts-Student Deutsch und Sport

Frühere Vereine: In der Kindheit in Wolbeck angefangen, in der U13 zu SC Münster 08 gewechselt, seit dem zweiten Seniorenjahr wieder in Wolbeck

Höchste Spielklasse: Westfalenliga mit der B-Jugend des SC Münster 08 unter Julian Wiedenhöft

Meine Position: Innenverteidiger

Lieblingsverein: Auf jeden Fall Borussia Dortmund

Lieblingsspieler: Da tue ich mich immer schwer mit. Da gibt's nicht den einen, den ich herauspicken würde. Auf meiner Position wären es Hummels oder van Dijk.

Lieblingsessen: Generell Italienisches - am liebsten Pizza

Mein erster Stadionbesuch: Dortmund gegen Gladbach als ich fünf oder sechs Jahre alt war

Ich würde gerne einmal abgrätschen: Der erste, der mir prominent einfällt, wäre Neymar. Und Christopher Hömann vom SC Münster 08 hätte es auch mal verdient. Ich habe zum Glück immer mit ihm zusammen gespielt. Er ist ein frecher Spieler und provoziert gerne auch mal.

Ich würde gerne mal eine Nacht durchmachen mit: Yannek Lubitz und Tilo Gadau

Das kann ich noch besser als Fußball: Ähm, hmm... (Frage der Redaktion: Also nichts?) Ja, du kannst schreiben: Er brauchte zu lange, um zu antworten (lacht)

Damit vertreibe ich mir momentan die Zeit: Uni, Dart spielen mit meinem Mitbewohner und sofern man darf, mit Freunden treffen

Das sagt sein (Co-)Trainer Florian Quabeck über ihn: Joni ist ein sehr angenehmer Zeitgenosse und ein sehr intelligenter Junge. Nicht nur auf dem Platz. Mit ihm kann man gut sprechen und sich auch über andere Sachen austauschen. Er ist für sein Alter reif und sehr geerdet, kann seine Meinung vertreten. Was das Fußballerische angeht, da ist er noch bei Weitem noch nicht bei seinem vollen Potenzial angekommen. Er hat in diesem Jahr aber schon einen Riesenschritt gemacht. Er ist sehr talentiert und bringt sehr viel mit, um ein sehr guter Innenverteidiger auch über die Bezirksliga hinaus zu werden. Bislang war's absolut gutes Landesliga-Niveau von ihm.



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga B1 MS: Aus BW Greven wurde der SV Greven 2021
(119 Klicks)
Bezirksliga 12: Nullacht in Not - Pokalkracher verlegt
(397 Klicks)
Bezirksliga 12: Carlo Hüweler ist Stammzellenspender der DKMS
(249 Klicks)
Kreisliga A TE: SW Lienen trennt sich von Ralf Krons und Hendrik Gerseker
(679 Klicks)
Kreisliga A Steinfurt: Der Schienenleger vom TuS Laer
(650 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Oberliga Westfalen: Der FCE Rheine vor seinem ersten Pflichtspiel
» [mehr...] (494 Klicks)
2 Querpass: Die Auf- und Abstiegsregelungen der Saison 2021/22
» [mehr...] (459 Klicks)
3 Bezirksliga 7: Es läuft gut beim TuS Freckenhorst
» [mehr...] (421 Klicks)
4 Bezirksliga 12: Nullacht in Not - Pokalkracher verlegt
» [mehr...] (397 Klicks)
5 Landesliga 4: Henrik Heubrock kehrt zum VfL Senden zurück
» [mehr...] (283 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle