Suchbegriff:
  • BL 11
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 11

Eintracht Coesfeld

 

Fazit Hinrunde: Als Siebter steht die Eintracht sicher ordentlich da. Nach oben geht auch noch was. 26 eingetütete Punkte seien aber noch ausbaufähig, findet zumindest Übungsleiter Karsten Erwig: "Es ist nicht einfach, ein Fazit zu ziehen. Es gab viele Höhen, aber auch Tiefpunkte. Die Weiterentwicklung ist da. Drei bis sechs Punkte mehr und damit auch ein etwas besserer Tabellenplatz hätten es aber schon sein können." Dafür fehlte es den Coesfeldern allerdings an Konstanz. Acht Siegen stehen sechs Niederlagen gegenüber. Außerdem erspielten sie zwei Remis.

Vorbereitung: Bei dem Wetter war nicht viel zu machen. Es sei denn, man lässt sich von seiner Kreativität leiten. Wenn es draußen schmuddelig wird und so ein Testspiel wie das gegen den FC Epe ins Wasser fällt, braucht es eben Ideen. Davon hatten Erwig und sein Trainerkollege Claus Heinze genug. Es ging ins Fitnessstudio, zum TMX-Kurs und auch in die Soccerhalle. Bei der abwechslungsreichen Vorbereitung zog das Team voll mit. So gut hat es Erwig noch nie erlebt: "Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Beteiligung bei den anderen Vereinen gleichermaßen aussieht. Sowas hatte ich selber noch nicht. Im Schnitt sind wir 21 Leute und alle ziehen mit." Dann können die ersten Tests ja problemlos starten. Gegen den SV Lembeck und den 1. FC Gievenbeck geht's mit alle Mann.

Personal: Mit Cedric Pollmeier kommt ein alter Bekannter zur Eintracht zurück und gilt als weitere Offensivoption. Abgänge gibt es hingegen nicht. Allerdings kommen weitere zurück. Verletzungsbedingt fielen Simon Brück und Johannes Kaznatschev lange aus und trainieren wieder mit. Auf Tormaschine Marius Borgert muss die Mannschaft jedoch noch verzichten. Der Stürmer verletzte sich in der laufenden Saison am Knie und fällt noch für etwa drei Spieltage aus.

Das wollen wir in der Rückrunde besser machen: Die Eintracht ist gut gestartet, hatte dann aber Probleme mit der Beständigkeit. So wurde erst in Epe gewonnen und eine Woche drauf dann in Schöppingen verloren. Erwig erhoffe sich mehr Konstanz. Dann könnte sich die Platzierung auch noch bessern.

Das wollen wir in der Rückrunde beibehalten: Eifer und Stimmung sind on Point! Zeitgleich gibt es auch noch einen gesunden Konkurrenzkampf in Coesfeld. Auf jeder Position gibt es mindestens zwei Spieler. Teilweise sogar mehr. Vernünftig angeheizt ließ es sich gut spielen.

Ziel: "Die obere Region sollte es schon sein. Unser Ziel ist es, in der Region vom letzten Jahr zu landen", verkündet Erwig. Damals landete Coesfeld auf Platz drei. Aktuell sind es fünf Punkte Rückstand auf die SF Merfeld, die den Rang gerade innehaben.

Heimspiel-Prognose: Der Schlüssel ist Konstanz! Nur dann kann die Eintracht weit oben reinstoßen und sich einen starken einstelligen Tabellenplatz holen. Oben bleibt es eng, wodurch sich alle auch gegenseitig mal Punkte wegnehmen. Gewinnt Coesfeld nicht nur in den Spielen, sondern auch gegen Teams aus der unteren Tabellenregion, kann es tabellarisch schon gut nach oben gehen. Für Platz drei muss aber schon alles stimmen.



Top-Klicker der Kreise
1Querpass: Emilie Maihs - alleine unter Männern
(945 Klicks)
2Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
(545 Klicks)
3Kreisliga A Steinfurt: Anschwitzen, 18. Spieltag
(357 Klicks)
4Handball-MSL-Liga: Anschwitzen, der 17. Spieltag
(203 Klicks)
5Kreisliga A1 Ahaus-Coesfeld: Anschwitzen, der 18. Spieltag
(161 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Oberliga Westfalen: Hannes John zieht's zum 1. FC Gievenbeck
» [mehr...] (841 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Niels Lautenbach und Arbnor Jashari wechseln zu Münster 08
» [mehr...] (777 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Concordia Albachten holt das nächste Quartett aus Roxel
» [mehr...] (678 Klicks)
4 Landesliga 4: Tim Witthoff sucht sein Glück beim VfL Senden
» [mehr...] (665 Klicks)
5 Frauen-Westfalenpokal: Wacker Mecklenbeck - SVKT Minden 5:0
» [mehr...] (638 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle