Suchbegriff:
  • BL 7
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 7

SV Neubeckum

Vorbereitung: "Die Testspielergebnisse sind nicht so gut", stellt Trainer Bengt Pfeiffer fest. Die Vorbereitung verlief wechselhaft. Von den sieben Testspielen verlor das Team drei Spiele und gewann ebenso auch drei. Das Problem war wohl die Rotation: "Wir hatten kein Testspiel mit fünf, sechs, sieben gleichen Spielern", erklärt der Trainer. Viele der Jungs fielen urlaubs- oder verletzungsbedingt aus. So war es anfangs schwierig, dass alle Leute am Bord sind. Aber der Coach hat noch einen weiteren Grund für den holprigen Start in petto: "Wir haben in dieser Vorbereitung ein neues Spielsystem, deswegen lief natürlich nicht alles rund." Auf den Saisonstart ist Pfeiffer dennoch positiv gestimmt. "Jetzt geht´s wieder bergauf", sagt er. Die Mannschaft durfte viele Neuzugänge begrüßen, sodass das Team wohl qualitativ breiter aufgestellt ist.

Spielsystem: Seitdem Bengt Pfeiffer und sein Bruder die Mannschaft unter ihre Fittiche haben, spielt das Team klassischerweise im 4-2-3-1. Doch in dieser Vorbereitung wurde etwas Neues getestet: eine Dreierkette hinten. "Das ist nicht weniger anspruchsvoll", erklärt Bengt Pfeiffer. So hat in der Defensive oft die Bindung gefehlt. "Da das Neuland für unsere Truppe war, mussten wir auch ganz schöne Überzeugungsarbeit leisten," sagt der Coach.

Auftaktprogramm: "Spielfrei" heißt es direkt für die Mannschaft aus Neubeckum. Daher ist der zweite Spieltag wohl interessanter. Los geht´s gegen SW Hultrop. "Es ist schön, mit einem Heimspiel zu starten und bei unserem Gegner müssen wir uns noch für eine Niederlage revanchieren. Natürlich sichern wir uns die ersten drei Punkte." In der darauffolgenden Woche geht es mit TuS Germania Lohauserholz-Daberg weiter. Auch mit denen hat der SV Neubeckum eine große Rechnung offen. "Letzte Saison sind wir mit 3:7 untergegangen, wir hatten personelle Not. Da haben wir uns nicht bezirksligatauglich gezeigt", erklärt Pfeiffer. Auch auf das Spiel gegen BW Sünninghausen freut sich das Team. "Wir wissen über die Stärken von den Blau-Weißen. Die geben nicht auf und schießen in den letzten Minuten noch oft viele Tore, aber die Punkte werden wir auch holen."

Schlüsselspieler: Pfeiffer zeigt sich begeistert von seinem Neuling Davin Wöstmann: "Er ist ein Stürmer, der auch mit dem Rücken zum Tor steht und den Ball abschirmt. Sobald er das Tor sieht, fackelt er nicht lange." In der Defensive ist Jannik Hustemeier sein Schlüsselspieler. Der Kapitän und Abwehrchef hält den Laden hinten zusammen und glänzt durch seine Schnelligkeit. "Er gibt der Mannschaft ein sicheres Gefühl", so der Coach. Auch der Ex-Profi Michael Wiemann zeugt im defensiven Mittelfeld natürlich von einer Menge an Erfahrung.

Saisonziel: "Wir wollen offensiv unter die Top zehn landen", verkündet der Übungsleiter. Somit möchte sich die Mannschaft von dem Wort "Klassenerhalt" distanzieren. Obwohl das Team frisch in die Bezirksliga aufgestiegen ist, glaubt der Trainer an den einstelligen Tabellenplatz: "Mit unseren Neuzugängen geht mehr".

Titelfavoriten: Pfeiffers erster Gedanke ist Westfalia Soest: "Die haben die stärkste Entwicklung durchgemacht und sind sicherlich landesligatauglich." Gegen Oestinghausen hat die Mannschaft vorheriges Jahr nicht gespielt. "Die kann ich nicht so gut einschätzen, aber ob die das so wie letzte Runde hinbekommen? Das wird man an den Ergebnissen sehen!"


Trainer:
 Bengt Pfeiffer und Ole Pfeiffer (3. Saison); Torwart- und Co-Trainer: Marco Möller (1. Saison)

Zugänge: 
Michael Wiemann (Reaktiviert)
Davin Wöstmann (Westfalia Vorhelm)
Kemal Ustaoglu (SpVg Beckum)
Mehmet Ünver(SpVg Beckum)                 
Timo Seeger(SpVg Beckum II)
Paul-Andrei Muscalu (Brasov in Rumänien)
Justin Boakye (Eigene A-Jugend)
Philip Halfar (Eigene A-Jugend)
Moritz Schiller (Eigene A-Jugend)

Abgänge: 
Marco Möller (Laufbahnende als Spieler)
Paul Franzpötter (SpVg Beckum II)
Elvis Sattler (SV Oelde)

Kader: 

Tor: Lukas Beckmann, Timo Seeger

Abwehr: Egzon Buzhala, Jannik Hustemeier, Kemal Ustaoglu, Marlon Hustemeier, Martin Varis, Moritz Schiller, Michael Wiemann, Tim Popil (LV oder LM)

Mittelfeld: Fuad Katiela, Stefan Wiemann, Justin Boakye, Leon Schmidt, Philip Klüter, Tim Linnemann, Stefanos Dontsis, Sean Barth, Paul-Andrei Muscalu, Michel Osmanovic, Mehmet Ünver, Philip Halfar, Timo Wagner

Sturm: Danilo Severino, Davin Wöstmann, Dominic Kunz



Top-Klicker der Kreise
1Handball HSM Münster 2024 - Spielplan
(1064 Klicks)
2Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
(945 Klicks)
3Kreisliga A ST: Germania Hauenhorst - die Übermannschaft der Liga?
(502 Klicks)
4Kreisliga A TE: Wie heiß ist die ISV-Reserve?
(360 Klicks)
5Querpass: COE Cup 2024 - 2. Spieltag
(269 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Staffeleinteilung nochmal geändert
» [mehr...] (1.021 Klicks)
2 Bezirksliga 7: TuS Freckenhorst suspendiert Torhüter
» [mehr...] (896 Klicks)
3 Querpass: Trainingsauftakt im Münsterland
» [mehr...] (816 Klicks)
4 Westfalenliga 1: Arton Balja wechselt zu Borussia Emsdetten
» [mehr...] (768 Klicks)
5 Heimspiel-Podcast mit Gerrit Göcking und Ahmed Ali
» [mehr...] (676 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle